Unwetter Archiv

Weiterhin Gefahr durch Glatteisregen und Schneeglätte, teils dichter Nebel möglich ! 08.01.2016

8. Januar 2017 Udo Karow 0

Warnung vor Eisregen und Eisglätte der Stufe “ ORANGE – markant “ ! Vorwarnungen vor Glätte durch Schnee, überfrierende Nässe und Schneematsch ! Warnung und Vorwarnung vor Sichtbehinderungen durch Nebel, zeitweise auch gefrierend ! Ausgegeben am 08.01.2017 um 12:00 Uhr, gültig bis zum 09.01.2017 um 12:00 Uhr, von Udo Karow – Vorhersageredaktion.   Die Wetterlage : Heute wird das Wetter über weite Teile Mitteleuropas durch das Hoch Angelika bestimmt. Dabei fliesst auf der Nordflanke von Angelika 1 milde Luft ostwärts während auf der Südflanke von Angelika 2 Kaltluft westwärts gelenkt wird. Die milde Luft hat auch abgeschwächt den Westen und Nordwesten Deutschlands erreicht wird aber nicht mehr weiter vorran kommen. Durch das Aufgleiten der Warmluft auf die Kaltluft kommt es weiterhin lokal zu Glatteisregen oder Glatteisnieseln. Vielerorts hat sich eine dichte Hochnebel- und Nebeldecke gebildet aus der es Sprühregen oder Schneegriesel gibt. Somit bleibt die Glättegefahr bestehen. Am Montag herrscht zum Bereufsverkehr über der Süd- und Südosthälfte mäßiger bis strenger FRost mit lokalem gefrierenden Nebel. Es besteht weiterhin Glättegefahr ! Im Nordwesten zieht dichter Nebel durch mit Sprühregen. An der Grenze zur Kaltluft kann es auch gefrierender Nieselregen sein. Warnlage : Heute vor allem von Rheinland Pfalz bis Nordbayern und Thüringen Gefahr von leichtem bis mäßigen Glatteisnieseln. Dabei erneut gefahr von erheblicher Glätte. Im äussersten Süden und im Erzgebirge Schneefall mit Glättebildung. Vielerorts kommt es durch Nebel zu Sichtbehinderungen. Nachts [weiterlesen]

Wettergefahren

Sturmtief Antje bringt viel Wind ! 24.12.2016

24. Dezember 2016 Udo Karow 0

Warnung vor Sturmböen um 80 km/h ! Warnung vor schweren Sturmböen um 100 km/h ! Vorwarnung vor Gewittern mit Sturmböen ! Vorwarnung vor möglichen Sturmböen in Schauernähe und den Mittelgebirgen ! Ausgegeben am 24.12.2016 um 10:30 Uhr, gültig bis zum 25.12.2016 um 12:00 Uhr, von Udo Karow – Vorhersageredaktion.   Die Wetterlage : Deutschland wird heute Vormittag von einer Kaltfront überquert. Diese gehört zum Frontensystem des Orkantiefs Antje mit Kern östlich von Island. Es hat sich dabei von Süd nach Nord ein deutliches Druckgefälle aufgebaut was sich heute beim Wind bemerkbar machen wird. Über die Nordsee fliesst Höhenkaltluft ein. Dadurch entsteht ein vertikaler Temperaturunterschied der die Luftmasse destabilisiert. Somit können sich Schauer und teilweise Gewitter bilden. Es kann durch die Instabilität und der daraus resultierenden Konvektion zum vertikalen Impulstransport kommen mit der der Höhenwind herabgemischt werden kann. Bereits für die Weihnachtsfeiertage kündigt sich auf dem Ostatlantik Sturmtief Barbara an. Warnsituation : Heute besonders über der Nordsee, auf den vorgelagerten Inseln und auf den Brocken schwere Sturmböen, teils orkanartige Böen möglich. An der Nordsee und in Lagen oberhalb 600 Meter Sturmböen um 80 km/h ! Im norddeutschen Tiefland Gefahr schwerer Sturmböen in Schauer- und Gewitternähe. Starker bis stürmische Wind in der Nordhälfte und in höheren Lagen. Im äussersten Norden sind zudem Gewitter möglich.

Wettergefahren

Heute über der Nordsee Gewitter möglich.

19. November 2016 Udo Karow 0

Akutwarnung vor möglichen Sturmböen um 80 km/h ! Vorwarnung vor möglichen Gewittern Bereich Nordsee mit Sturmböen ! Vorwarniformation zur möglichen Sturmlage am morgigen Sonntag ! Ausgegeben am 19.11.2016 um 13:15 Uhr, gültig bis zum 20.11.2016 um 12:00 Uhr von Udo Karow, Vorhersageredaktion.   Die Wetterlage : Aktuell befindet sich Deutschland im Einfluss eines schwächeren Höhentroges dessen Achse uns mit Höhenkaltluft überquert. Im Gegensatz zum gestrigen Freitag hat sich der Wind in vielen Regionen deutlich beruhigt. Durch die Höhenkaltluft besteht ein vertikaler Temperaturgradient durch den die Luftmasse destabilisiert ist. Dabei entstehen immer wieder Schauer, teilweise mit Graupel. Über der Nordsee sind auch Gewitter mit dabei. Hier sind wie in den Hochlagen Sturmböen möglich. Tief Nannette liegt aktuell westlich der britischen Inseln und wird vorraussichtlich um 19:00 Uhr Sturmtiefstatus erreichen. Das bedeutet das der Mittelwind Sturmstärke erreicht. Das Tief zieht dann bis Sonntagmittag unter Intensivierung weiter zur südwestlichen Nordsee. Sturmtief Nannette wird uns dann am morgigen Sonntag beschäftigen. Dabei liegen wir zunächst im Warmsektor des Tiefs. Hierbei treten dann vor allem in den Mittelgebirgsregionen Sturmböen, teils schwere Sturmböen auf. Im weiteren Verlauf zieht denn  die Kaltfront auf und unter Umständen kann mit Hilfe des vertikalen Impulstransportes der Höhenwind von 50 bis 70 Knoten aus 850 hPa ( ca. 1.4 km Höhe ) herabgemischt werden. Dieses vor allem bei kräftigen Schauern oder möglichen kurzen Gewittern. Vor allem im Westen und Nordwesten wird sich [weiterlesen]

Unwetter Archiv

Heute einzelne kräftige Gewitter möglich ! Am Abend bis Sonntagfrüh ergiebiger Dauerregen im Südosten ! 16.09.2016

16. September 2016 Udo Karow 0

Vorwarnung vor Gewittern der Stufe ORANGE, lokal auch ROT ! Vorwarnung vor ergiebigen Dauerregen der Stufe ROT ! Ausgegeben am 16.09.2016 um 11:15 Uhr, gültig bis zum 17.09.2016 um 14:00 Uhr, von Udo Karow, Vorhersageredaktion.   Die Wetterlage : Wie erwartet hat Tief Stephanie die erwartete Abkühlung gebracht und im Laufe des Freitags erreicht die Kaltfront auch den Nordosten und Osten mit kühlerer Luft. Vorher kann es vor der Kaltfront nochmals sommerlich warm werden während auf der Rückseite schon deutlich kühlere Luft eingeflossen ist. Diese Luftmasse gerät bodennah unter Hochdruckeinfluss, jedoch in der Höhe unter dem Einfluss eines Troges , dessen Achse von Island bis nach Frankreich reicht. Im Vorfeld der Trogachse kann sich ein neues Bodentief bilden während sich aus dem Trog ein neues eigenständiges Höhentief ausbildet. Das Bodentief wird wohl sich im Bereich Tschechien ausbilden und sorgt daher im Südosten für ergiebigen Dauerregen. Warnlage : Heute sind im Umfeld der erwähnten Kaltfront Schauer und Gewitter zu erwarten aber auch in der dahinter eingeflossenen Luft sind vor allem über Baden Württemberg Gewitter zu erwarten. Im weiteren Verlauf setzt im Südosten ergiebiger Dauerregen ein und bis Sonntagfrüh 00 UTC / 02 Uhr sind bis zu 100 Liter, teils auch darüber möglich. Wo genau der Niederschlagsschwerpunkt zu finden sein wird ist unklar aber bisher kristalisiert sich zum Einen Sachsen, Erzgebirge und Thüringen sowie Bayern heraus und zum anderen der Alpenrand. Es [weiterlesen]

Unwetter Archiv

Heute in Verbindung von Tief Stephanie einzelne teils kräftige Gewitter möglich !

15. September 2016 Udo Karow 0

Vorwarnung vor einzelnen Gewittern der Stufen “ orange und rot „ Ausgegeben am 15.09.2016 um 11:15 Uhr, gültig bis zum 16.09.2016 um 12:00 Uhr von Udo Karow, Vorhersageredaktion !   Die Wetterlage : Heute übernimmt nach freundlichen Beginn Tief Stephanie die Regie beim Wetter. Das Tief liegt derzeit über der Biskaya und zieht langsam über Frankreich zur Nordsee. Dabei erfasst uns im tagesverlauf von Südwesten her sein schleifendes Frontensystem. Dieses kann man im Südwesten anhand der ersten Wolken erahnen. An der Front können sich kräftige Schauer und Gewitter entwickeln die aber nicht überall auftreten werden. Durch das Schleifen der Front wird ein wenig von der Dynamik fehlen und auch keine hohen Energiewerte werden gerechnet. Somit sind zwar auch unwetterartige Entwicklungen möglich jedoch nicht überall. Vor der Front wird es nochmals sommerlich, während hinter der Front deutlich kühlere Luft einfliesst. Hinter Tief Stephanie deht sich das Azorenhoch erneut aus und somit kann es in vielen Teilen des Landes während des Wetterwechsels sogar ganz trocken bleiben. Im Alpenraum könnte sich ein neues Tief entwickeln und im Südosten des Landes am Wochenende einiges an regen bringen, was jedoch nicht sicher ist. Warnlage : Trotz fehlender Dynamik kann es heute lokale kräftige Schauer und Gewitter geben. Dabei kann es zu Starkregen, Hagel und Sturmböen kommen. Ob es auch zu schweren Sturmböen kommen kann bleibt abzuwarten. Die eigentliche Unwettergefahr ist zwar vorhanden jedoch nicht sehr [weiterlesen]

Unwetter Archiv

Heute nach Regen aufkommende teils kräftige Gewitter, starke bis stürmische Böen, teils Sturmböen möglich ! 04.09.2016

4. September 2016 Udo Karow 0

Vorwarnung vor teils kräftigen Gewittern der Stufen “ Orange bis Rot “ ! Vorwarnung vor starken bis stürmischen Böen teils auch Sturmböen ( 60 bis 80 km/h ) Stufe “ Orange “ ! Ausgegeben am 04.09.2016 um 09:00 Uhr, gültig bis 05.09.2016 um 12:00 Uhr von Udo Karow, Vorhersageredaktion.   Die Wetterlage : Deutschland liegt aktuell im Warmsektor eines Tiefs mit Kern über der Nordsee. Im Tagesverlauf zieht eine Kaltfront ostwärts und in der dahinter einfliessenden Kaltluft frischt der Wind deutlich auf und es entwickeln sich rasch teils kräftige Schauer und Gewitter. In den kommenden Tagen sorgt ein neues Hoch im Zusammenspiel mit einem kräftigen Tief bei Island für spätsommerliches und ruhiges Wetter, wo es nochmals richtig warm werden kann. Warnlage : Heute muss zunächst mit schauerartig verstärkten Regenfällen gerechnet werden die am Abend den Alpenrand erreichen. Dahinter folgen rasch bei wechselnder Bewölkung teils kräftige Schauer und Gewitter. Hierbei können Sturmböen, teils auch schwere Sturmböen auftreten. Zudem kann bei ausreichender vertikaler Windscherung ein Tornado und organisierter Konvektion nicht ausgeschlossen werden. Desweiteren ist Hagel und Starkregen möglich. Ausserhalb von Schauern und Gewittern können frische bis starke Böen auftreten. In NRW und in den Höhenlagen sind stürmische Böen, teils auch Sturmböen bis 80 km/h nicht auszuschliessen.

Unwetter Archiv

Heute im Südosten erneut Gewitter, lokal auch kräftig ! 29.08.2016

29. August 2016 Udo Karow 0

Vorwarnung vor einzelnen Gewitter der Stufe “ ORANGE “ lokal “ ROT “ möglich ! Ausgegeben am 29.08.2016 um 11:00 Uhr, gültig bis zum 30.08.2016 um 12:00 Uhr von Udo Karow, Vorhersageredaktion.   Die Wetterlage : Über dem Süden Deutschlands liegt die Kaltfront von Tiefdruckgebiet Kitty dessen Kern über der Ostsee liegt. Diese Kaltfront verdrängt heute die schwülwarme Luft wie im Rest Deutschland aus dem Südosten. Dabei sind heute erneut Gewitter zu erwarten die auch nochmals kräftiger sein können. In der dahinter eingeflossenen Kaltluft treten heute einige Schauer auf. Es ist deutlich kühler geworden und die Temperaturen erreichen Werte von nur noch 17 bis 22 Grad, im Südosten nochmals bis 25 Grad. Die neue Luftmasse gerät aus Westen zunehmend unter Hochdruckeinfluss. Hoch Harald das westlich der Biskaya liegt übernimmt mehr und mehr die Regie bei Wetter und leitet eine angenehme Spätsommerperiode ein. Warnlage : Heute kommt es im Südosten erneut zu Schauern und Gewittern die vor allem Richtung Alpen und dem Salzburger Land kräftiger ausfallen können. Dabei kann es erneut zu Starkregen und Hagel sowie Sturmböen kommen. Zum Abend und der Nacht ziehen die Gewitter allmählich nach Österreich und Tschechien ab.

Unwetter Archiv

Heute erneut teils schwere Gewitter möglich ! Unwettergefahr ! 28.08.2016

28. August 2016 Udo Karow 0

Vorwarnung vor lokalen schweren Gewittern der Stufe “ ROT “ , “ VIOLETT “ nicht auszuschliessen ! Ausgegeben am 28.08.2016 um 11:15 Uhr, gültig bis zum 29.08.2016 um 12:00 Uhr von Udo karow, Vorhersageredaktion.   Die Wetterlage : Heute liegt Deutschland im Einflussbereich von Tief Kitty mit Kern über der Nordsee. Dabei werden weiterhin sehr warme bis heisse aber auch zunehmend feuchte Luftmassen zu uns geführt. Aus Westen nähert sich die Kaltfront des Tiefs und trifft auf die schwülheisse Luftmasse. Die Kaltfront überquert uns in der kommenden Nacht und es kommt zu einer deutlichen Abkühlung. Damit wird die heisse Wetterphase beendet. Jedoch nicht das schöne Wetter denn in der kommenden Woche macht sich ein neues Hochdruckgebiet breit. Zu heute wird vor der Kaltfront wahrscheinlich eine thermische Konvergenz ausgelösst an der sich erste kräftige Gewitterzellen bilden können. Warnlage : Heute zunächst in der Westhälfte erste teils heftige Gewitter. Am Nachmittag weiten sich diese ostwärts aus und werden zahlreicher. Abends gehts dann auch im Osten und Süden los. Lokal sind schwere Gewitter möglich. Dabei kann es wie am gestrigen Samstag Unwetter geben teils auch extreme Unwetter. Es muss mit Starkregen, schweren Sturmböen teils orkanartig sowie Hagel bis Grosshagel gerechnet werden. Zudem sind einzelne Tornados und Microbursts nicht auszuschliessen. Am Montag sind dann nur noch im Südosten einzelne Gewitter zu erwarten.

Unwetter Archiv

Akutwarnung und Vorwarnung vor lokalen schweren Gewittern ! Update 27.08.2016 um 18:10 Uhr

27. August 2016 Udo Karow 0

Warnung vor extremen Unwetter wegen einem schweren Gewitter mit Starkregen, schweren Sturmböen und Grosshagel ! Vorwarnung vor lokalen Gewittern, teils schweren Gewittern mit Unwetterpotential ! Ausgegeben am 27.08.2016 um 18:10 Uhr, gültig bis zum 28.08.2016 um 12:00 Uhr von Udo Karow, Vorhersageredaktion.   Die aktuelle Wetterlage : Das aktuelle Satellitenbild zeigt zahlreiche Zellentwicklungen von Frankreich über die Westhälfte Deutschlands bis Niedersachsen. Desweiteren brodelt es auch in den Alpen und auch über den Benelux. Ein äusserst grosses und heftiges Gewitter zieht von Grossbritannien in Richtung Nordsee. In der schwülheissen Luftmasse können sich auch in den nächsten Stunden weitere kräftige Schauer und Gewitter ausbilden die lokal auch Unwetterpotential haben. Dabei kann es dann erneut zu Grosshagel, schweren Sturmböen und heftigen Starkregen kommen. Innerhalb der gelben Makierung auf den Satellitenbild leigt heute und in der Nacht die Gewittergefahr. Die roten und orangen Bereiche sind aktive Schauer und Gewitter mit deren Zugbahn. Warnlage : aktuell ist ein Schwergewitter über dem nördlichen Sauerland aktiv das sich langsam nordostwärts bewegt, Das extreme Unwetter das heute im Bereich Düren / Köln aktiv war hat sich grössenteils abgeschwächt bis aufgelösst dennoch sind neue Entwicklungen wahrscheinlich. Daher sind auch in den nächsten Stunden und in der Nacht weitere Gewitter zu erwarten mit lokalem Unwetterpotential. Dabei scheint der Hauptteil über Rheinland Pfalz und NRW in Richtung Niedersachsen ziehen zu wollen und dann weiter Richtung Schleswig Holstein und Ostsee.

Unwetter Archiv

Heute teils hohe Wärmebelastung ! Nachmittags bis in die Nacht lokale kräftige Gewitter ! Unwettergefahr ! 27082016

27. August 2016 Udo Karow 0

Warnung vor eine mäßigen bis hohen Wärmebelastung ! Vorwarnung vor lokalen kräftigen Hitzegewittern der Stufe “ ROT „ Ausgegeben am 27.08.2016 um 13:00 Uhr, gültig bis zum 28.08.2016 um 12:00 Uhr von Udo Karow, Vorhersageredaktion.   Die Wetterlage : Deutschland liegt heute auf der Westflanke eines hochreichenden Hochdruckgebiets. Dabei wird weiterhin sehr warme bis heisse Luft zu uns geführt. Von den Beneluxstaaten her dringt feuchtere Luft in den Westen und Nordwesten ein. Die Luftmasse ist potentiell stark instabil geschichtet und die Modelle rechnen eine hochenergetische Luftmasse. Dabei kann sich im Vorfeld eines Frontensystems dessen Warmfront heute Mittag über Norddeutschland liegt eine Konvergenz ausbilden. Das Super HD-Modell rechnen erste Gewitter heute Nachmittag in der Eifel die sich nordostwärts Richtung bergisches Land und Sauerland ausbreiten. Im Laufe des Abends werden die Gewitter nach Norden gedrückt so das diese auch Niedersachsen unbd Schleswig Holstein erreichen können. Auch über dem Schwarzwald sind einzelne Gewitter möglich. Aufgrund der hochenergetischen Luftmasse und der hohen potentiellen Instabilität können sich lokale Schwergewitter ausbilden mit Unwetterpotential. Die Gewitter treten jedoch nicht verbreitet auf. Aufgrund einer deutlichen vertikalen Windscherung Richtung Benelux und Nordwestdeutschland besteht die Gefahr organisierter Gewitterzellen und Superzellen. Dabei besteht Richtung Niederlande auch die Gefahr von möglichen Tornados. Hohe Aufwindgeschwindigkeiten von mehr als 30 m/s können für grösseren Hagel sorgen und auch der Parameter für mögliche lokale Microburst ist erhöht. Damit sind dann schwere Sturmböen möglich teilweise auch [weiterlesen]

Unwetter Archiv

Im Nordwesten heute vereinzelnt kräftige Hitzegewitter möglich ! Nachts auch im Norden ! 26.08.2016

26. August 2016 Udo Karow 0

Vorwarnung vor einzelnen kräftigen Hitzegewittern der Stufe ROT ! Ausgegeben am 26.08.2016 um 12:00 Uhr, gültig bis zum 27.08.2016 um 12:00 Uhr, von Udo Karow, Vorhersageredaktion.   Die Wetterlage : Deutschland liegt auch heute wieder im Einflussbereich eines hochreichendes Hoch über dem südlichen Mitteleuropa und dem zugehörigem Bodenhoch mit Kernen über der Schweiz und der Ukraine. Dabei werden weiterhin sehr warme bis heisse Luftmassen nach Deutschland geführt die besonders in der Westhälfte für sehr hohe Temperaturen sorgen wird. Dabei zeigen die HD-Modelle eine mögliche Konvergenz über dem Nordwesten und Westen im Vorfeld einer Kaltfront die von Dänemark bis zur Biskaya verläuft. Dabei zeigt sich die Konvergenz überlagert von einer erhöhten Feuchtigkeit bei Taupunkten von 18 bis 21 Grad. Die Auslösetemperaturen liegen bei 30 bis 34 Grad können jedoch lokal erreicht werden. Eine convective Hemmung wird kaum gerechnet was von den Vorhersageradiosondenaufstiege bestätigt wird. Dabei wird über der Konvergenz eine hochenergetische Luftmasse gerechnet und Richtung Nordsee zeigt sich eine deutliche hochreichende Scherung. Durch einen Hebungsimpuls können somit örtlich teils kräftige Hitzegewitter entstehen die durchaus auch Unwettercharakter annehmen können. Vor allem in der Eifel ist durch die Orografie das Risiko erhöht aber auch Richtung norddeutsches Tiefland und deutsche Nordseeküste. Etwas geringer ist das Risiko im Bereich des bergischen Landes und Sauerland. In den anderen Gebieten sind keine Gewitter zu erwarten da hier durch Hochdruckeinfluss überwiegend Absinken herrscht und teilweise eine Inversion dagegen [weiterlesen]