Schleswig Holstein

Am Sonntag drohen schwere Gewitter über Schleswig Holstein

27. Mai 2017 Angelo D Alterio 0

Derzeit liegt Schleswig Holstein und Hamburg unter dem Einfluss von Hoch Walrita. Sein Zentrum liegt über dem Norden von Polen, somit wird heiße Luft ins Land geleitet. Die Warnlage im Verlauf : Am heutigen Samstag bleibt es sommerlich warm über Schleswig Holstein und Hamburg, regen wird heute nicht erwartet. Die Temperaturen steigen dabei auf 27 bis 29 Grad. In der Innenstadt von Hamburg sind auch 30 Grad möglich. In der Nacht zum Sonntag ist es zunächst klar. An der Nordsee ziehen zum Morgen einige Wolken auf. Meist bleibt es noch trocken. Die Temperatur geht in Holstein örtlich auf 12, auf den Halligen auf 16 Grad zurück. Am morgigen Sonntag dreht die Strömung auf Südwest somit wird die Luft über Schleswig Holstein deutlich schwüler und labiler. Der Sonntag beginnt noch recht freundlich, wobei im Tagesverlauf rasch Wolken aufziehen. Im weitere Verlauf sind dann bei schwülen 28 Grad kräftige Schauer und Gewitter möglich, eine unwetterartige Entwicklung ist denkbar. Eine Konkretisierung gibt es am morgigen Sonntag. FOTO: Maik Wenzlaff UWA Wettermelder

Wetter-Warnlagebericht

Hoch Walrita sorgt für einen heißen Samstag- Hitzewarnungen aktiv

27. Mai 2017 Angelo D Alterio 0

Das Hoch Walrita das seinen Schwerpunkt von der Nordsee langsam in den Osten verlagert bringt uns heute einen heißen Samstag mit örtlich bis zu 33 Grad. Die ersten Hitzewarnungen des Jahres sind aktiv. Am heutigen Samstag scheint die Sonne deutschlandweit fast ungestört, dabei sind keine Niederschläge zu erwarten.Mit Höchsttemperaturen zwischen 22 Grad auf den Nordseeinseln und bis 33 Grad entlang des Rheins wird es hochsommerlich warm. Auch die Nacht zum Sonntag wird sternenklar, die Temperaturen gehen dabei auf 18 bis 7 Grad zurück. In den Frühen Morgenstunden kann sich im äußersten Nordwesten ein kurzes Gewitter oder Schauer bilden. Am Sonntag steigt die Gewittergefahr an ! Die Strömung von Hoch Walrita dreht auf Südwest, somit wird die Luft schwüler.Im Verlauf des Sonntages können sich vor allem im Nordwesten kräftige Schauer und Gewitter bilden. Diese besitzen lokal auch Unwetterpotential durch heftigen Starkregen und Hagel. Am Nachmittag und Abend sind auch über dem Schwarzwald sowie an den Alpen vereinzelte Gewitter nicht ganz ausgeschlossen.    

Wetter News

Am Sonntag drohen schwere Gewitter über Niedersachsen

26. Mai 2017 Angelo D Alterio 0

Das Hoch Walrita verlagert seinen Schwerpunkt von der Nordsee in Richtung Polen, dabei dreht die Strömung auf Südwest, somit wird heiße Luft nach Niedersachsen gelenkt. Am Samstag ist es wolkenlos über Niedersachsen und Bremen die Sonne kann sich ungehindert entfalten, dabei steigen die Temperaturen in der Region Harz bis auf 25 Grad ansonsten werden 28 bis nahe 32 Grad erwartet. Wettergefahren sind bis dato nicht zu erwarten. Am Sonntag steigt die Gewittergefahr über Niedersachsen deutlich an, auch eine unwetterartige Entwicklung ist möglich.Zunächst überwiegend sonnig. Sonst breiten sich von der Nordsee Wolken mit Schauern aus. Die Luft erwärmt sich noch einmal auf schwüle 31 Grad und genau deswegen können sich im Verlauf unwetterartige Gewitter entwickeln, die mit Sturmböen und Hagel einhergehen. Dies in einem Streifen von der Linie Eifel und dem Niederrhein ausgehend über das Emsland bis Ostholstein und den Westen von Mecklenburg-Vorpommern. Diese Warnungen werden im laufe des Samstages noch einmal konkretisiert.

Wetter-Warnlagebericht

Erste Hitzewarnung für den Samstag in Deutschland

26. Mai 2017 Angelo D Alterio 0

Das Hoch Walrita verlagert sich langsam von der Nordsee in Richtung Polen. Zum Samstag dreht die Strömung auf Südwest somit werden heiße Luftmassen nach Deutschland gelenkt. Die ersten Hitzewarnungen entlang des Rheins werden somit nötig. Die Warnlage im Verlauf : Am morgigen Samstag strahlt die Sonne erneut nahezu den ganzen Tag ungestört über Deutschland. Regen wird es am Samstag nicht geben, mit Höchsttemperaturen zwischen 22 Grad auf den Nordseeinseln und bis 33 Grad entlang des Rheins wird es hochsommerlich warm. Auch die Nacht zum Sonntag bleibt vielerorts klar die Temperaturen gehen dabei auf 7 bis 18 Grad zurück. Am Sonntag wird es erneut sommerlich Heiß mit Werten bis zu 34 Grad am Oberrhein, die Hitzewarnung wird somit auch auf den Sonntag ausgeweitet.

Wetter-Warnlagebericht

Hoch Walrita leitet den Hochsommer in Deutschland ein

26. Mai 2017 Angelo D Alterio 0

Das Hoch Walrita verlagert sich mit seinem Zentrum von der Nordsee nach Polen damit verbunden werden trockene und vor allem Warme Luftmassen nach Deutschland geführt. Am kommenden Montag könnten Spitzenwerte von bis zu 36 Grad erwartet werden. Die Warnlage im Verlauf : Am Freitagfrüh herrscht im Norden und Osten teils hochnebelartige Bewölkung, in Nordseenähe teils auch dichter Nebel, die Sichtweiten liegen dabei örtlich unter 150 Meter. Im übrigen Deutschland scheint von vereinzelten flachen Nebelfeldern abgesehen von der Früh an die Sonne und tagsüber bildet sich allenfalls geringe Quellbewölkung. Es bleibt durchweg trocken. Die Temperatur steigt auf 21 bis 26 Grad. Wetterwarnungen sind am heutigen Freitag nicht zu erwarten. Am Samstag überwiegt Sonnenschein und es bleibt trocken bei 22 Grad an der Nord und Ostsee und 26 bis 29 Grad im Binnenland. Entlang des Rheins sind Höchstwerte bis 32 Grad zu erwarten. Fazit: Es wir jetzt jeden Tag etwas wärmer oder besser gesagt heißer. Schon am morgigen Samstag sind lokal über 30 Grad möglich am Montag dann Spitzenwerte bis zu 36 Grad. Hitzewarnungen werden zeitnahe ausgegeben.

NRW

Hoch Walrita bringt am Samstag den Sommer nach NRW

25. Mai 2017 Angelo D Alterio 0

Das Hoch Walrita liegt heute mit seinem Schwerpunkt über der südlichen Nordsee und ist auch in den nächsten Tagen für Nordrhein Westfalen wetterbestimmend. Am Samstag werden Temperaturen bis 30 Grad erwartet, örtlich auch 32 Grad möglich Am Samstag  sehen wir die Sonne bei wolkenlosem Himmel den ganzen Tag über NRW. Die Temperaturen liegen am Nachmittag zwischen 28 und 30 Grad, im Rheinland sind auch 32 Grad möglich. Regen und Wind wird am Samstag kein Thema sein. Auch die Nacht zum Sonntag verläuft ruhig, bei klarem Himmel dabei gehen die Temperaturen auf 16 bis 11 Grad zurück. Am Sonntag wird es noch einmal sommerlich warm über Nordrhein Westfalen mit Höchsttemperaturen zwischen 28 und 31 Grad. Im Tagesverlauf können sich allerdings erste kräftige Hitzegewitter mit heftigem Starkregen und Hagel ausbilden. Fazit: Der Samstag wird wahrlich ein richtiger Sommertag über NRW, der Sonntag beginnt ebenfalls sommerlich dabei steigt allerdings die Gewittergefahr an. FOTO: Jacqueline Zschäbitz UWA Wettermelder

Wetter-Warnlagebericht

Hoch Walrita beschert uns ein sommerlich heißes Wochenende

25. Mai 2017 Angelo D Alterio 0

Das Hoch Warita hat seinen Schwerpunkt mittlerweile über der Südlichen Nordsee platziert. Damit wird das Wetter in teilen von West und Mitteleuropa beeinflusst. Am Samstag sind sommerliche heiße Werte bis 30 Grad möglich. Wettergefahren sind am heutigen Vatertag nicht zu erwarten. Die Warnlage für Deutschland im Verlauf : Am Donnerstagvormittag ist es gebietsweise stark, gebietsweise auch locker bewölkt über Deutschland. An den Alpen kommt es noch gebietsweise zu kleinen Schauern. Im Tagesverlauf ist es vor allem in einem breiten Streifen von der Nordsee über die Mittelgebirge bis nach Südostbayern noch häufiger stark bewölkt. Nennenswerter Regen wird am heutigen Vatertag nicht vom Himmel fallen, also beste Voraussetzungen für alle, die den heutigen Tag im freien verbringen wollen. Die Temperaturen steigen auf 16 Grad direkt an Nord und Ostsee sonst 18 bis 23 Grad und am Oberrhein 25 Grad. Am Freitag setzt sich verbreitet die Sonne durch. Von Brandenburg über Sachsen bis nach Ostbayern dominieren noch längere Zeit die Wolken. Es bleibt durchweg trocken. Die Temperatur steigt auf 21 bis 26 Grad. Im Westen und Südwesten werden Höchstwerte bis 28 Grad erwartet. An den Küsten und im höheren Bergland bleibt es mit 16 bis 20 Grad kühler.

Baden Württemberg

Ruhiges Wetter an Vatertag in Baden Württemberg

24. Mai 2017 Angelo D Alterio 0

Zwischen dem neuen Hoch Walrita über den Britischen Inseln und dem Tief Ekkhard über Nordeuropa gelangt mäßig warme Luft nach Baden Württemberg. Wettergefahren sind am heutigen Mittwoch und am morgigen Vatertag nicht zu erwarten. Warnlage für Baden Württemberg im Verlauf : Am Mittwochmittag wechseln sich Sonne und Wolken über Baden Württemberg ab. Am längsten scheint die Sonne in der Region Schwarzwald Bodensee, während in Nordbaden und Nordosten die Wolken im Laufe des Nachmittags zahlreicher werden, dabei kann es auch vereinzelt zu Schauer kommen. In der Nacht zum Donnerstag ziehen die Schauer über die Alb hinweg Richtung Oberschwaben und klingen in der zweiten Nachthälfte ab. Nachfolgend lockern die Wolken auf. Die Tiefstwerte liegen zwischen 12 und 7 Grad. Am morgigen Vatertag zeigt sich neben einigen Quellwolken oft die Sonne über Baden Württemberg, dabei wird es im Schwarzwald am schönsten. Die Höchstwerte liegen zwischen 19 Grad im Bergland und 25 Grad entlang des Oberrheins. Der meist schwache Nordwind frischt in Böen gelegentlich auf. FOTO: Ann-Kathrin Abele‎ UWA Wettermelder

Unwetter Europa

Convective Outlook for Europe 24-05-2017

24. Mai 2017 Angelo D Alterio 0

Tomorrow has the potential to become severe day for many parts of Europe! With a Low Pressure system situated above NE Italy tomorrow afternoon, an upper trough forms down the Eastern Italian coast as the day progresses. The potential is there and we could see wide spread severe storms erupt mid afternoon with the risk of frequent lightning, heavy rain and or hail, strong SL winds a and potentially a Tornado! With strong potent Updrafts and DLS (Deep Layer Shear) values at 30-50kts and Bulk Sheer Values at 30kts there could be some very strong rotating updrafts able to drop moderate sized hail! Tornado threat being issued for SRH 0-3km values 150m2s2 and 0-1km Shear values at 30kts. Marginal has been issued for Central European countries for the potential for severe storms and Excessive precipitation in some areas. 3 Upper troughs form within the Central, North Eastern European regions! Storms that develop will have the potential to produce strong SL winds, heavy rain and/or hail. Tornado threat has been issued for a small portion of West Russia, Serbia and Ukraine with SRH values ranging from 150-200+ m2s2 and 0-1km shear vales ranging from 15-20kts! Sean O’Hare Senior Meteorologist UK

Wetter-Warnlagebericht

Heute an den Küsten Windböen, ansonsten keine Wettergefahren

24. Mai 2017 Angelo D Alterio 0

Ein neues Hoch mit dem Namen Walrita erstreckt sich von den Britischen Insel bis nach Frankreich. Wechselhaft und Windig im Norden und Nordosten, im Süden vorteile durch Hoch Walrita. Warnlage in der Übersicht : Am Mittwochfrüh weht allem an freien Küstenlagen der Nordwestwind weiter stark böig . In höheren Lagen der östlichen Mittelgebirge gibt es stürmische Böen . Ansonsten gibt es am heutigen Mittwoch keine Wettergefahren erwatet. Tagsüber treten vor allem an der Ostseeküste sowie im Norden und Osten in freien Lagen weiterhin einzelne Böen , in höheren Lagen der östlichen Mittelgebirge Böen bis Stärke Bft 8 aus Nordwest auf. Sonst überwiegt vor allem im Südwesten der freundliche Wettercharakter mit viel Sonnenschein. Es wird nicht mehr ganz so warm. Die Höchstwerte liegen im Westen und Südwesten zwischen 20 und 24 Grad, sonst werden 14 bis 19 Grad erwartet. Am Donnerstag bleibt es ganz im Westen und Südwesten und vor allem an der Ostseeküste freundlich. Sonst sind die Wolken dichter, aber meist bleibt es trocken. Im Erzgebirge und an den Alpen hört der Regen am Nachmittag auf. Die Luft erwärmt sich auf 16 Grad direkt an der See, sonst 17 bis 22 Grad und am Oberrhein 24 Grad.

Wettergefahren

Gewitter und Starkregen ziehen weiter in Richtung Berlin

23. Mai 2017 Angelo D Alterio 0

Wir melden uns noch einmal mit einem Update zurück denn mittlerweile stehen die Gewitter vor den Toren von Berlin. Es ist nach wie vor mit Starkregen und örtlich kräftigen Gewittern zu rechnen. Im weiteren Verlauf hat sich die Gewitterfront die sich in Schleswig Holstein gebildet hat aufgelöst, allerdings sind nach wie vor noch größerer Gewittercluster unterwegs, einer dieser Cluster zieht jetzt nach Berlin. Weitere kleiner Gewitter sind noch in Thüringen und am Alpenrand aktiv. Im laufe des Abends ziehen die Gewitter weiter nach Osten. 13 km östlich von Havelberg wurde um 18:55 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 46 km/h nach Osten verlagert. Mit 25 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität mäßig stark. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Dreetz (18:57), Fehrbellin (19:23), Kremmen (19:41) 10 km nordöstlich von Stendal wurde um 18:55 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 49 km/h nach Osten verlagert. Mit 8 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität gering. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Rathenow (19:09), Premnitz (19:13), Brandenburg an der Havel (19:35) Aktive Gewitter in Thüringen [weiterlesen]