Unwetter Spezial

Erneut lokal kräftige Gewitter über Niedersachsen

Auch am heutigen Donnerstag lebt die Gewitteraktivität über Niedersachsen erneut auf. Aktuell vor allem in der Region Hannover kommt es zu markanten Gewitter mit Sturmböen und Starkregen. Zum Abend beruhigt sich das Wetter vorerst in Niedersachsen, auch der Freitag wird wahrscheinlich ohne markante Wettergefahren von statten gehen. Erst am Samstag lebt die Gewittertätigkeit wieder auf. Unwetter: starkes Gewitter mit heftigem Starkregen; kleinkörniger Hagel in Niedersachsen möglich 7 km östlich von Bad Pyrmont wurde um 17:35 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 41 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei ist kleinkörniger Hagel möglich. Mit 46 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität mäßig stark. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Hameln (17:35), Salzhemmendorf (17:43), Coppenbrügge (17:45), Springe (17:55), Nordstemmen (18:07), Pattensen (18:17), Hemmingen (18:19), Sarstedt (18:19), Hannover (18:21), Laatzen (18:21) 7 km südwestlich von Twistringen wurde um 17:35 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 50 km/h nach Nordosten verlagert. Mit 54 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität hoch. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Twistringen (17:35), Bassum (17:37), Syke (17:49), Emtinghausen (17:59), Schwarme (17:59), Riede [weiterlesen]

Wettergefahren

Gewittertätigkeit lebt lokal erneut auf

Wir melden uns mit einem erneuten Update zur heutigen Wetterlage zurück. Vor allem im Süden von Bayern entwickeln sich aktuell neue Gewitter, die vor allem über dem Bergland auch markant ausfallen. Im übrigen Deutschland sind derzeit lokale kleine Gewitterzellen unterwegs, die aber nur wenig Blitzintensiv sind. Folgende Bundesländer haben aktuell lokale Gewitter : Bayern, Rheinland Pfalz und NRW Unwetter: starkes Gewitter mit heftigem Starkregen in Bayern 6 km südöstlich von Murnau am Staffelsee wurde um 14:50 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 36 km/h nach Nordosten verlagert. Mit 33 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität mäßig stark. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Benediktbeuern (14:50), Penzberg (14:52), Bad Heilbrunn (15:00), Wackersberg (15:06), Kreut (15:08), Bad Tölz (15:10), Geretsried (15:14), Dietramszell (15:24), Warngau (15:34), Holzkirchen (15:36), Otterfing (15:36) mäßiges Gewitter mit Starkregen in Hessen 9 km südlich von Korbach wurde um 14:50 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 40 km/h nach Nordosten verlagert. Mit 4 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität gering. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Korbach (14:50), Sachsenhausen (14:50), Bad [weiterlesen]

Wetter-Warnlagebericht

Am Nachmittag erneut kräftige Schauer und Gewitter möglich

Nachdem es gestern in NRW zu heftigen Unwetter kam, betroffen waren vor allem die Stadt Köln, Mettmann und Solingen, geht es auch heute mit zum Teil kräftigen Gewittern weiter. Deutschland liegt heute erneut unter energiereicher und schwüler Luft, die am Nachmittag durch Konvergenzlinien und einer Kaltfront die sich von Westen nähert erneut zu möglichen unwetteratigen Gewitter. Im Tagesverlauf erreichen Starkregen und Gewitter auch den Norden und Osten, wo dann die Gewittergefahr wieder deutlich ansteigt. Die größte Unwettergefahr besteht vor allem im Norden und Osten, wobei lokal mit heftigem Starkregen und vereinzelt mit größerem Hagel gerechnet werden muss. Auch im Südosten können sich lokal unwetterartige Gewitter durch heftigen Starkregen und Hagel bilden. In der Nacht zum Freitag besteht zunächst im Nordosten, Osten und Südosten eine hohe Gewittergefahr, wobei weiter mit Unwettern vor allem durch Starkregen gerechnet werden muss. In der zweiten Nachthälfte ziehen die Gewitter allmählich nach Osten ab. Vereinzelte Gewitter können aber auch dann nicht ausgeschlossen werden.

Wettergefahren

Auch am Donnerstagmorgen im Westen vereinzelte Gewitter aktiv

Guten Morgen aus der UWA Redaktion, die Gewitter von der Nacht sind in den Osten abgezogen. Aber im gleichen Atemzug sind im Westen, wie gestern schon im Video gesagt neue Gewitteraktivitäten entstanden. Heute liegen wir weiterhin im Bereich schwülwarmer und energiereicher Luft, die wiederholt durch Konvergenzlinien oder am Donnerstagnachmittag durch eine sich von Westen nähernde Kaltfront labilisiert wird. Das bedeutet dann, dass es erneut zu unwetterartigen Gewitter kommen kann. Derzeit haben wir im Westen von Deutschland einige kleinen Gewitter und Starkregenschauer unterwegs. Im Tagesverlauf wird das wieder mehr werden. mäßiges Gewitter mit Starkregen in NRW 1 km nordwestlich von Nordkirchen wurde um 07:10 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 64 km/h nach Nordosten verlagert. Die Blitzaktivität ist gering. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Ascheberg (07:10), Senden (07:10), Münster (07:22), Telgte (07:28), Ostbevern (07:36), Ladbergen (07:42), Lengerich (07:50), Tecklenburg (07:52), Hagen (07:54), Hasbergen (07:56), Lotte (07:56), Westerkappeln (07:56) 9 km nordwestlich von Billerbeck wurde um 07:10 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 49 km/h nach Nordosten verlagert. Mit 14 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität gering. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und [weiterlesen]

Wettergefahren

Gewitterlinie weiter in Richtung Osten unterwegs. Auch in der Nacht Gewitter

Wir melden uns mit einem Update zur Gewitterlage über Deutschland zurück. Mittlerweile sind die Gewitter auch im Osten angekommen. Vor allem in Thüringen und Sachsen Anhalt sind derzeit kräftige Gewitter unterwegs. Auch in Baden Württemberg und im Süden von Bayern haben wir Gewitter,Starkregen und Hagel. Auch in die Nacht hinein werden die Gewitter weiter in Richtung  Osten ziehen. Dabei können sich dann im Westen erneut Gewitter bilden. Unwetter: starkes Gewitter mit heftigem Starkregen; kleinkörniger Hagel in Schleswig Holstein möglich 2 km östlich von Pinneberg wurde um 21:55 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 45 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei ist kleinkörniger Hagel möglich. Mit 13 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität gering. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Ellerau (21:55), Norderstedt (21:55), Quickborn (21:55), Alveslohe (21:57), Henstedt-Ulzburg (22:01), Kaltenkirchen (22:05), Kisdorf (22:07), Wahlstedt (22:33), Bad Segeberg (22:37), Trappenkamp (22:41) mäßiges Gewitter mit Starkregen; Rotation in Sachsen Anhalt 2 km südöstlich von Oschersleben wurde um 21:55 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 61 km/h nach Nordosten verlagert. Mit 41 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität mäßig stark. Es wurde Rotation an der Gewitterwolke [weiterlesen]

Wettergefahren

Weiterhin Unwettergefahr im Bereich der Gewitterlinie

Eine ausgeprägte Gewitterlinie hat sich vom Nordwesten bis runter nach Südhessen gebildet, diese zieht im Verlauf weiter in Richtung Nordosten. Aber auch im Süden von Baden Württemberg gibt es erneut Gewitter ! Wir müssen auch in den kommenden Stunden bis in die Nacht hinein mit unwetterartigen Gewittern rechnen. Wie oben schon beschrieben ,ziehen die Gewitter weiter in Richtung Nordosten.   Unwetter: starkes Gewitter mit heftigem Starkregen; kleinkörniger Hagel in Niedersachsen möglich 7 km südwestlich von Wittmund wurde um 19:45 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 41 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei ist kleinkörniger Hagel möglich. Mit 77 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität hoch. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Jever (19:45), Wittmund (19:45), Schillig (20:09) 6 km östlich von Rehburg-Loccum wurde um 19:45 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 26 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei sind Starkregen, örtlich auch Hagel mit 1-2cm Korngröße und schwere Sturmböen möglich. Mit 18 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität gering. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Neustadt am Rübenberge (19:45), Negenborn (20:13), Lindwedel (20:27), Elze [weiterlesen]

Wettergefahren

Gewitter breiten sich aus ! Nun auch Hessen Rheinland Pfalz und Niedersachsen

Die Gewitter aus NRW breiten sich nun auch auf die Nachbar-Bundesländer aus. Derzeit gibt es in Niedersachsen, Hessen und auch in Rheinland Pfalz neue Gewitter. Dabei ist jetzt ein besonderer Blick auf auf den Nordwesten zu richten ! Dort kommt es in den nächsten Stunden zur wahrscheinlich nächsten Unwetterlage. Im Westen von Hessen und im nördlichen Rheinland Pfalz gibt es lokale kräftige Gewitter auch im Raum Stuttgart sind vereinzelte Hitzegewitter aktiv. Bitte verfolgt weiterhin die Wetterwarnungen auf unwetteralarm.com Unwetter: starkes Gewitter mit heftigem Starkregen; Hagel und schwere Sturmböen in Niedersachsen möglich 10 km nordwestlich von Nordhorn wurde um 17:20 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 29 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei sind Starkregen, örtlich auch Hagel mit 1-2cm Korngröße und schwere Sturmböen möglich. Mit 58 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität hoch. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Georgsdorf (17:20), Wietmarschen (17:20), Geeste (17:42), Meppen (17:58 6 km nordöstlich von Schüttorf wurde um 17:20 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 29 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei sind Starkregen, örtlich auch Hagel mit 2-4cm Korngröße und schwere Sturmböen möglich. Mit 230 Blitzen in den letzten 10 [weiterlesen]

Wettergefahren

Weiterhin schwere Gewitter, Hagel, Starkregen über Nordrhein Westfalen

Wir melden uns mit einem Update zur Unwetterlage über Nordrhein Westfalen zurück. Die Gewitter haben sich mittlerweile mehr in Nordöstlicher Richtung verlagert, dabei hat sich eine Gewitterlinie gebildet die von Borken bis Runter nach Gummersbach reicht. Im weiteren Verlauf muss weiterhin mit lokal schweren Unwettern gerechnet werden, es drohen lokale Überflutungen durch Starkregen. Auch grosser Hagel kann dabei sein. Unwetter: starkes Gewitter mit heftigem Starkregen; Hagel und schwere Sturmböen über NRW möglich 2 km östlich von Gevelsberg wurde um 16:50 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 57 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei sind Starkregen, örtlich auch Hagel mit 1-2cm Korngröße und schwere Sturmböen möglich. Mit 562 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität sehr hoch. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Hagen (16:50), Herdecke (16:50), Wetter (Ruhr) (16:50), Witten (16:50), Dortmund (16:58), Schwerte (16:58), Holzwickede (17:06), Unna (17:12), Bergkamen (17:16), Kamen (17:16), Bönen (17:22), Hamm (17:30), Welver (17:32), Ahlen (17:36) 4 km östlich von Ruppichteroth wurde um 16:50 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 43 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei sind Starkregen, örtlich auch Hagel mit 1-2cm Korngröße und schwere Sturmböen möglich. Mit 380 Blitzen in [weiterlesen]

Wettergefahren

Lokale Schwergewitter über NRW Unwetterwarnung !

Die Gewitter haben sich mittlerweile unwetterartig entwickelt, dabei kommt es immer mehr zu großem Hagel, Sturmböen und extremen Starkregen. Es ist teilweise sehr Brisant in NRW, bitte die Fahrweise den Straßenverhältnissen anpassen. Unwetter: Extreme Überflutungsgefahr durch starkes Gewitter; Hagel und Sturmböen über NRW möglich 5 km nördlich von Merheim wurde um 15:50 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 24 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei sind Starkregen, örtlich auch Hagel mit 1-2cm Korngröße und Sturmböen möglich. Die Überflutungsgefahr ist sehr hoch. Mit 513 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität sehr hoch. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Bergisch Gladbach (15:50), Burscheid (15:50), Odenthal (15:50), Kürten (15:56), Wermelskirchen (16:10), Remscheid (16:14), Hückeswagen (16:26), Wipperfürth (16:26), Radevormwald (16:36) 3 km südwestlich von Neustadt/Süd wurde um 15:50 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 29 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei sind Starkregen, örtlich auch Hagel mit 2-4cm Korngröße und schwere Sturmböen möglich. Die Überflutungsgefahr ist sehr hoch. Mit 593 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität sehr hoch. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Altstadt Nord (15:50), Altstadt [weiterlesen]

Unwetter Spezial

Lokale Schwergewitter derzeit über Nordrhein Westfalen aktiv

Die Gewitter die von Belgien nach NRW gezogen sind, haben sich im Verlauf weiter verstärkt. Derzeit sind lokale Schwergewitter über NRW unterwegs. Vor allem im Bereich Euskirchen haben wir derzeit die heftigsten Gewitter am Start. Es wird von lokalem großes Hagel, Sturmböen und Starkregen berichte. Auch in den kommenden Stunden muss vor allem im Nordwesten mit Unwetter gerechnet werden. Unwetter: starkes Gewitter mit heftigem Starkregen; Hagel und schwere über NRW Sturmböen möglich 2 km südlich von Poll wurde um 15:25 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 32 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei sind Starkregen, örtlich auch Hagel mit 1-2cm Korngröße und schwere Sturmböen möglich. Mit 185 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität sehr hoch. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Buchforst (15:25), Buchheim (15:25), Höhenberg (15:25), Kalk (15:25), Köln (15:25), Leverkusen (15:25), Merheim (15:25), Mülheim (15:25), Nippes (15:25), Ostheim (15:25), Rath (15:25), Riehl (15:25), Bergisch Gladbach (15:29), Odenthal (15:35), Burscheid (15:45), Kürten (15:51), Wermelskirchen (16:01), Remscheid (16:03), Hückeswagen (16:11), Radevormwald (16:11), Wipperfürth (16:11) 9 km südwestlich von Jüchen wurde um 15:25 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 32 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei ist kleinkörniger [weiterlesen]

Wettergefahren

Erste unwetterartigen Gewitter über NRW aktiv

Die Gewitter verstärken sich im weiteren Verlauf von Belgien nach Deutschland. Derzeit sind einige unwetterartigen Zellen auf dem Weg in den Westen von NRW. Bitte beachten ! Es kommt zu Hagel, Sturmböen und Starkregen. Unwetter: starkes Gewitter mit heftigem Starkregen; Hagel und schwere Sturmböen über NRW möglich 5 km südlich von Linnich wurde um 14:55 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 32 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei sind Starkregen, örtlich auch Hagel mit 1-2cm Korngröße und schwere Sturmböen möglich. Mit 122 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität sehr hoch. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Linnich (14:55), Titz (14:57), Erkelenz (14:59), Jüchen (15:19), Grevenbroich (15:25), Mönchengladbach (15:27), Korschenbroich (15:35), Neubrück (15:37), Düsseldorf (15:41), Kaarst (15:41), Neuss (15:41), Willich (15:41) 5 km nördlich von Zulpich wurde um 14:55 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 21 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei sind Starkregen, örtlich auch Hagel mit 2-4cm Korngröße und Sturmböen möglich. Mit 29 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität mäßig stark. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Nörvenich (14:55), Weilerswist (14:55), Erftstadt (15:05), [weiterlesen]