Baden Württemberg

Ab Donnerstagmittag erhöhte Unwettergefahr in Baden Württemberg

17. Mai 2017 Angelo D Alterio 0

Der heutige Mittwoch bleibt der wärmste Tag der Woche mit Temperaturen bis zu 30 Grad. Schon am Donnerstag drohen lokal schwere Gewitter, diese verstärkt im Osten von Baden Württemberg Die Warnlage im Verlauf : Am heutigen Mittwoch scheint bei nur wenigen Wolken häufig die Sonne und es bleibt trocken über Baden Württemberg. Dabei klettern die Temperaturen auf rund 23 Grad im höheren Bergland und knapp 30 Grad im Oberrheingraben. Wetterwarnungen sind heute nicht erforderlich. Am Donnerstag kommt von Westen ein Tiefdruckgebiet, dass im Verlauf auch Baden Württemberg überquert, dabei kann es an dessen Kaltfront zu einer Konvergenzlinie kommen. Bis Mittag treten nur vereinzelt Schauer auf, später werden häufiger Schauer und örtliche Gewitter erwartet, die vor allem im Osten von Baden Württemberg unwetterartig ausfallen können. In der Nacht zum Freitag treten vor allem in der Osthälfte teilweise noch schwere Gewitter auf. In der zweiten Nachthälfte setzt von Westen dann schauerartig verstärkter [weiterlesen]

Wetter News

Am Donnerstag heftige Gewitter mit Unwettergefahr in Niedersachsen möglich

17. Mai 2017 Angelo D Alterio 0

Am heutigen Mittwoch können wir den ersten richtigen Sommertag in Niedersachsen und Bremen genießen, doch schon am morgigen Donnerstag drohen heftige Gewitter mit örtlicher Unwettergefahr. Die Warnlage in der Übersicht : Am heutigen Mittwoch setzt sich verbreitet die Sonne über Niedersachsen durch und es bleibt meist trocken. Die Temperaturen erreichen 24 Grad auf den Höhen des Harzes und an der Nordseeküste, im übrigen Land 26 bis 29 Grad. Man sollte den Tag für Schwimmbad oder Badesee nutzen. Am morgigen Donnerstag greift ein Tiefdruckgebiet von Westen auf Deutschland über, dabei bildet sich im Bereich dessen Kaltfront eine Konvergenzlinie, die örtlich heftige schauer und Gewitter über Niedersachsen auslösen kann. Ab den Mittagsstunden muss in Niedersachsen lokal mit Kräftigen Gewittern,Starkregen und Hagelschlag gerechnet werden Hierbei kommen Niederschlagsmengen zwischen 15 und 25 mm, bei unwetterartigen Entwicklung auch mehr. Bitte beachten Sie auch unseren neuen Warnstatus Regionen auf unwetteralarm.com FOTO: ‎Christiana Günther UWA Wettermelder

Unwetter Spezial

Am Donnerstag drohen örtlich kräftige Gewitter mit Unwettergefahr

17. Mai 2017 Angelo D Alterio 0

Der erste richtige Sommertag am heutigen Mittwoch in Deutschland dafür verantwortlich das Hoch Ursel. Ss weht warme Luft aus dem Südwesten nach Deutschland. Aber schon am Donnerstag drohen neue Gewitter, die örtlich auch unwetterartig ausfallen können. Nach derzeitiger Modelllage dürften vor allem  von West nach Ost  etwa von Schleswig-Holstein und Mecklenburg über das mittlere und östliche Niedersachsen, Ostwestfalen,  Sachsen-Anhalt, eventuell Hessen , Thüringen, Sachsen , Bayern und Baden-Württemberg  liegen. Hier kann es örtlich zu heftigem Starkregen, Hagel und schweren Sturmböen kommen. Schon am Vormittag kann sich im äußersten Westen schauerartiger Regen bilden, der im Verlauf dann weiter Richtung Osten zieht. Im Sommerhalbjahr sind Gewitter, die an der  Kaltfront vorlaufenden Konvergenz entstehen, meist aktiver als die Kaltfront selber. Einfach aus dem Grund, weil weiter östlich deutlich wärmere oder heißere sowie damit auch energiereichere Luft liegt. Am morgigen Donnerstag gibt es eine Konkretisierung der Wetterlage. Bitte beachten sie auch unseren neuen Warnstatus Regionen

Schleswig Holstein

Am Donnerstag lokale Unwettergefahr in Schleswig Holstein

17. Mai 2017 Angelo D Alterio 0

Am heutigen Mittwoch wird auch das Wetter in Schleswig Holstein besser, aber schon am Donnerstag bringt ein Tiefdruckgebiet lokale unwetterartige Gewitter ins Land. Warnlageübersicht : Am Mittwochvormittag regnet es stellenweise noch ein wenig. Sonst lockern die Wolken im weiteren Tagesverlauf von der Elbe her auf und die Sonne setzt sich allmählich durch. Schauer sind dann nur noch wenig wahrscheinlich. Die Temperaturen erreichen auf den Inseln 20 und in Hamburg 26 Grad. Wettergefahren sind heute nicht zu erwarten, wobei es nicht ganz ausgeschlossen ist, dass sich im Tagesverlauf örtlich ein Gewitter bilden kann. Am Donnerstag ist es vor allem in Richtung Ostsee zunächst heiter noch heiter. Im Tagesverlauf breiten sich von der Nordsee her kommend dichte Wolken aus. Nachfolgend treten vermehrt Regenschauer, teils auch Gewitter auf, örtlich kann eine unwetterartige Entwicklung nicht ausgeschlossen werden. Die Luft erwärmt sich auf 22 Grad in Nordfriesland und 26 Grad im Lauenburgischen und Hamburg. Der Wind [weiterlesen]

NRW

Am Donnerstag bringt ein Tiefdruckgebiet Schauer und Gewitter nach NRW

17. Mai 2017 Angelo D Alterio 0

Der heutige Mittwoch wird wahrlich einer der ersten Sommertage in Nordrhein Westfalen,dabei kann örtlich auch die 30 Grad Marke geknackt werden. Doch schon am Donnerstag erreicht uns erneut Tiefdruckeinfluss mit Schauern und Gewitter Warnlage für heute Mittwoch 17-05-17 : Am Mittwochvormittag ist es zunächst bei einigen mittelhohen Wolkenfeldern heiter, im Vormittagsverlauf ziehen nordostwärts ab und den restlichen Tag ist es sonnig über NRW. Es bleibt trocken. Die Temperatur erreicht frühsommerliche 26 bis örtlich 30 Grad. Wettergefahren sind nicht zu erwarten. Also Badehose einpacken und den Sommertag genießen. Am Donnerstag ändert sich das Wetter mit herannahen eines Tiefdruckgebietes. Schon am Morgen kommen dichte Wolken nach NRW die im Verlauf schauerartig verstärkten Regen bringen. Vor allem in Ostwestfalen können dann auch einzelne Gewitter mit Starkregen und Hagel eingelagert sein oder sich im Vorfeld des Regengebiets bilden. Die Temperatur erreicht verbreitet bereits zur Mittagszeit ihr Maximum zwischen 18 und 23 Grad, in Ostwestfalen wird [weiterlesen]

Wetter-Warnlagebericht

Hoch Ursel bringt uns den ersten sommerlichen Tag in Deutschland

17. Mai 2017 Angelo D Alterio 0

Das Hoch Ursel verlagert sich mit seinem Zentrum nach Osteuropa, dabei strömt weiterhin warme Luft aus Südwest nach Deutschland. Heute wird örtlich die 30 Grad Marke geknackt. Warnlage Deutschland : Am heutigen Mittwoch dominiert noch Hochdruckeinfluss, dabei können örtlich Werte um die 30 Grad erreicht werden. Am morgigen Donnerstag gelangen wir erneut unter Tiefdruckeinfluss, somit können sich erneut unwetterartige Gewitter entwickeln. Heute bleibt es sehr wahrscheinlich ohne markante Wettergefahren bei verbreitet sommerlichen Temperaturen weit über 20 Grad, im Westen und Südwesten örtlich sogar nahe 30 Grad. Lediglich im äußersten Norden von Deutschland besteht am Nachmittag und Abend eine ganz geringe Wahrscheinlichkeit für vereinzelte Schauer oder Gewitter. Auch die Nacht zum Donnerstag bleibt ohne nennenswerte Wettergefahren, es ist vielfach klar. Am Donnerstag entwickeln sich im Bereich Frankreich Benelux diverse kräftige Gewitter die im Tagesverlauf den Westen von Deutschland erreich, dabei ist eine örtliche Unwettergefahr nicht ausgeschlossen. Beachten Sie auch unseren neuen [weiterlesen]

NRW

Am Mittwoch knappe 30 Grad in Nordrhein Westfalen möglich

16. Mai 2017 Angelo D Alterio 0

Packt die Badehose ein, dieser Spruch passt für die morgendlichen Temperaturen in NRW, denn mit Südwestlicher Strömung wird Warmluft mit subtropischen Ursprungs ins Land geführt. Am morgigen Mittwoch scheint abgesehen von einzelnen meist hohen Wolkenfeldern länger die Sonne in NRW, dabei bleibt es bleibt niederschlagsfrei. Die Temperatur erreicht frühsommerliche 26 bis 29 Grad, im Bergland 24 bis 27 Grad. Dabei weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus Südost. In der Nacht zum Donnerstag bleibt es zunächst gering bewölkt oder klar über NRW. In der zweiten Nachthälfte kommt von Westen her starke Bewölkung auf, die ausgangs der Nacht westlich des Rheins ersten, teils schauerartigen Regen bringen kann. Die Temperatur geht auf Tiefstwerte zwischen 18 und 11 Grad zurück. FOTO: Thomas Friedl‎ UWA Wettermelder

Wetter-Warnlagebericht

Der Dienstag ist vielfach sonnig und trocken in Deutschland

16. Mai 2017 Angelo D Alterio 0

Hoher Luftdruck ist derzeit wetterbestimmend in Deutschland, außer im Norden bleibt es heute verbreitet sonnig und trocken. Wettergefahren sind heute nicht zu erwarten. Zur Wochenmitte könnten wir den ersten Wärmerekord ist diesem Jahr schaffen, denn im Südwesten ist annähernd die 30 Grad Marke zu packen. Warnlagebericht für heute Dienstag: Im Norden von Deutschland befinden sich noch ein paar kompakte Wolken, aus denen es immer wieder ein bisschen regnen kann. Im übrigen Deutschland bleibt es heute verbreitet sonnig und trocken.Ein paar vereinzelte schwache Schauer entwickeln sich am ehesten über den ostbayerischen Mittelgebirgen sowie am östlichen Alpenrand. Wetterwarnungen sind heute nicht zu erwarten. Unter den Regenwolken im Norden wird es nicht wärmer als 15 bis 18 Grad, sonst steigt die Temperatur auf 19 bis 25 Grad, am Rhein und seinen diversen Nebenflüssen bis zu 27 Grad. Trend für Mittwoch : Es wird spürbar wärmer mit Tageshöchstwerten zwischen 23 und 28 Grad, am und [weiterlesen]

Wettergefahren

Gewitter über Bayern und Brandenburg am Montagmittag

15. Mai 2017 Angelo D Alterio 0

Die ersten Gewitter haben sich am Montagmittag über Bayern und Brandenburg gebildet, im Tagesverlauf kann es immer wieder zu Blitz und Donner im Osten und Südosten von Deutschland kommen. Aktuelle Gewitter in Bayern 4 km nordöstlich von Kelheim wurde um 11:50 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 17 km/h nach Osten verlagert. Mit 39 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität mäßig stark. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Bad Abbach (11:50), Pentling (11:50), Thalmassing (12:04), Obertraubling (12:06), Neutraubling (12:14), Alteglofsheim (12:18), Köfering (12:18), Hagelstadt (12:22), Mintraching (12:26) 10 km westlich von Neustadt an der Donau wurde um 11:50 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 17 km/h nach Osten verlagert. Mit 16 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität gering. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen [weiterlesen]

Hessen

Am Mittwoch Sommertag in Hessen bis 29 Grad möglich

15. Mai 2017 Angelo D Alterio 0

Am heutigen Montag gelangt Hessen immer mehr unter Hochdruckeinfluss, die Luft wird dabei trockener. Wettergefahren sind nicht zu erwarten. Am Montagvormittag ist es in Südhessen heiter. In Nord- und Mittelhessen ist es anfangs noch stark bewölkt und es kann etwas regnen. Im weiteren Vormittagsverlauf lockert die Bewölkung auch dort auf. Im großen und ganzen bleibt es am heutigen Montag in Hessen trocken, die Temperaturen steigen dabei auf 20 bis 23 Grad im Hessischen Bergland bis auf 19 Grad. In der Nacht zum Dienstag werden die Wolken in Nordhessen etwas dichter, im Verlauf kann es dort etwas regnen. Schauen wir auf den Mittwoch, da erwartet uns der erste richtige Sommertag in Hessen bei Temperaturen bis 29 Grad. Allerdings bleibt uns dieses Sommerwetter nicht erhalten, danach wird es wieder kühler. FOTO Fred Bergemann UWA Wettermelder

Wetter-Warnlagebericht

Am Montag im Osten und Südosten lokale Gewitter und Starkregen

15. Mai 2017 Angelo D Alterio 0

Auf dem Atlantik hat sich ein neues Tiefdruckgebiet gebildet, dessen Warmfront sehr warme subtropische Luft nach Deutschland führt. Am heutigen Montag gibt es noch Gewitter im Osten und Südosten von Deutschland, ansonsten beruhigt sich die Wetterlage vorläufig. Warnlage Deutschland : Im Tagesverlauf entwickeln sich im Osten – bevorzugt zwischen Erzgebirge und Vorpommern – sowie in Bayern erneut Gewitter, die mit Sarkregen einhergehen können. Nach Norden und Westen von Deutschland zu setzt sich dagegen häufiger die Sonne durch und es bleibt weitgehend trocken. Die Temperatur steigt auf frühlingshafte Werte zwischen 16 Grad an der Ostseeküste und 24 Grad am Oberrhein. In der Nacht zum Dienstag ziehen letzte sich abschwächende Schauer und Gewitter im Osten und Südosten ab. Südlich des Mains lockert die Bewölkung stärker auf. Lokal kann sich Nebel bilden.