Unwetter Archiv

Heute lokale teils kräftige Schauer und Gewitter mit Hagel und Starkregen ! Dienstag 27.Juni 2017

Vorwarnung vor Starkregenschauer / Gewitter der Stufe “ ROT “ wegen möglicher Begleiterscheinungen : heftiger Starkregen 30 – 40 mm / h , Hagel mit Durchmesser 1 – 2 cm, Sturmböen ! Vorwarnung vor Starkregenschauer / Gewitter der Stufe “ ORANGE “ wegen möglicher Begleiterscheinungen : Starkregen 10 bis 20 mm / h, kleiner Hagel bis 1 cm, starken bis stürmischen Böen ! Vorwarnung vor Starkregen / Dauerregen wegen möglicher Regenmengen von 40 bis 60 mm in 12 Stunden ! Ausgegeben am 27.06.2017 um 11:50 Uhr, gültig bis zum 28.06.2017 um 10:00 Uhr, von Udo Karow – Vorhersageredaktion.   Die Wetterlage : Deutschland liegt heute überwiegend unter Tiefdruckeinfluss. Dabei überzieht ein Frontensystem das Land. Von Südwesten her wird feuchtwarme Luft nordwärts gelenkt. Diese Luftmasse ist energiereich mit Capes von 800 bis 1200 j/kg zudem auch potentiell  instabil geschichtet. In den Höhenschichten zeigen sich nur geringe Windgeschwindigkeiten. Daher kann man darauf schliessen das die Schauer und Gewitter sich nur langsam verlagern. Zudem zeigt sich der Gehalt an niederschlagbaren Wassers mit bis zu 40 mm deutlich erhöht was dementsprechend die Wahrscheinlichkeit für heftigem Starkregen deutlich erhöht. Vor allem sogenannte Multizellengewitter sind heute überwiegend ein Thema aber auch ein Multibles Convectives System ( [weiterlesen]

Unwetter Archiv

Am Abend und in der Nacht aus Südwesten aufkommende Gewitter ! 26.06.2017

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter der Stufe “ ROT “ wegen möglicher Begleiterscheinungen wie Hagel und heftigem Starkregen sowie Sturmböen ! Vorwarnung Starkrergenschauer / Gewitter der Stufe “ ORANGE “ wegen der möglichen Begleiterscheinungen wie kleiner Hagel, Starkregen und stürmischen Böen ! Ausgegeben am 26.06.2017 um 20:00 Uhr, gültig bis zum 27.06.2017 um 10:00 Uhr, von Udo Karow – Vorhersageredaktion.   Im Verlauf des Abends ziehen aus Frankreich und aus der Schweiz teils kräftige Schauer und Gewitter in den Südwesten des Landes. Diese breiten sich im Laufe der Nacht weiter nordwärts aus. Dabei kann es zu Starkregen, Hagel und Sturmböen kommen. Unwetterpotential ist durchaus möglich. Bis zum Dienstag ziehen die Gewitter weiter in Richtung NRW und Hessen. Im Verlauf des Dienstag verstärken sich die Gewitter und können erneut Unwetterpotential aufweisen. Zudem kann es im Südwesten zu schauerartigen, gewittrigen Regenfällen kommen.

Unwetter Spezial

Analyse zur Unwetterlage am Donnerstag 22. Juni 2017

Am Donnerstag den 22.06.2017 kam es nach einem sehr heissen Tag zu schweren Unwettern über Deutschland. Dabei hatte es vor allem den Norden, die Mitte und den Osten erwischt. Nach Medienangaben gab es mindesten einen Toten und erhebliche Sachschäden. Die Feuerwehr Berlin musste zeitweise den Ausnahmezustand ausrufen. Vielfach kam es zu sogenannten Downbursts. Das sind Gewitterfallböen, die durchaus Orkanstärke erreichen können. Zudem sorgten heftige Regenfälle für Überflutungen und Schlammlawinen. Im Norden musste auf manchen Strecken der Bahnverkehr eingestellt werden. In vielen Regionen wurden Bäume entwurzelt. Zudem kam es teilweise zu Grosshagel mit Korndurchmesser von bis zu 5 cm. Teilweise kam es immer wieder zu deutlich rotierenden Gewittersystemen mit Superzellencharakter. Was war der Ursprung ? Uber Deutschland herrschte eine kleinere Hitzewelle, die am Donnerstag ihren Höhepunkt fand. In Andernach stieg die Temperatur auf 37.1 Grad und auch sonst gab es vielfach Temperaturen von über 30 Grad. Jedoch zog, von den britischen Inseln kommend, ein kleines Tief mit dem Namen Paul zur Nordsee und Deutschland kam in dessen Warmsektor, wo sich die heiße aber auch zunehmend feuchtere Luft befand. Zudem bildete sich ein kleiner Mid-Level-Jet mit Windgeschwindigkeiten von 45 bis 60 Knoten in ca. 5.5 km Höhe. Dieses löste eine vertikale Windscherung [weiterlesen]

Schleswig Holstein

Update ! Gewitterlinie mit Schwergewittern zwischen Hamburg und Lübeck ! Unwetterwarnung ! 22.06.2017

Akutwarnung Starkregenschauer / Gewitter der Stufe “ ROT “ Ausgegeben am 22.06.2017 um 11:50 Uhr, von Udo Karow – Vorhersageredaktion. Es hat sich eine Schwergewitterlinie formiert. Dabei treten in einer Linie vom östlichen Bremen über Hamburg bis Lübeck auf. Es können grösserer Hagel, heftiger Starkregen und schwere Sturmböen auftreten. Teilweise sind auch orkanartige Böen möglich. Die Linie bewegt sich aktuell nach Ost bis Ostsüdost.

Schleswig Holstein

Akutwarnung ! Ausweitung der Unwetterwarnung ! Im Norden sind weiterhin Schwergewitter aktiv ! 22.06.2017

Akutwarnung Starkregenschauer / Gewitter der Stufe “ ROT “ : Es treten Schwergewitter auf mit heftigen Starkregen, schweren Sturmböen, Hagel und erhöhte Blitzintensität sowie die Gefahr für einen Tornado oder Downburst ! Ausgegeben am 22.06.2017 um 10:40 Uhr, von Udo Karow – Vorhersageredaktion ! Die Schwergewitter breiten sich weiter aus. Daher wurden die Unwetterwarnungen ausgedehnt. Weiterhin treten Schwergewitter aus die mit signifikanten Begleiterscheinungen auftreten wie Hagel bis grösseren Hagel, heftigem Starkregen mit Überflutungsgefahr, Schwere Sturmböen ( orkanartig nicht ausgeschlossen ), Downburstgefahr ( Fallböen ). Zudem wurden Rotationen registeriert und somit kann die gefahr für einen Tornado nicht ausgeschlossen werden. Die Gewitter ziehen derzeit in Richtung Ost teilweise Ostsüdost. Weitere Neubildungen sind jederzeit möglich.

Schleswig Holstein

Achtung ! Schwergewitterwarnung im Norden aktiv ! 22.06.2017

Akutwarnung Stufe “ ROT “ wegen Schwergewittergefahr mit Platzregen, Hagel und Sturmböen, Tornadogefahr ! Ausgegeben am 22.06.2017 um 10:10 Uhr von Udo Karow – Vorhersageredaktion ! Es wurden mehrere Gewitterzellen registriert wovon einige den Status ROT haben und Rotation aufweisen. es besteht erhöhte Unwettergefahr. Die Gewitter bewegen sich in Richtung Ost bis Ostsüdost ! Es besteht die Gefahr für abgebrochene Äste, umstürzende Bäume und Überflutungen.

Unwetter Archiv

Vorwarnung vor möglichen Schwergewittern für Donnerstag ! Unwettergefahr ! Hitzewarnung ! 21.06.2017

Vorwarnung vor Starkregenschauer / Gewitter der Stufe “ violett “ wegen der Möglichkeit von blitzintensiven Gewittern mit heftigem Starkregen, Grosshagel, orkanartige Böen und die Chance auf einen möglichen Tornado ! Vorwarnung vor Starkregenschauer / Gewitter der Stufe “ ROT “ wegen der Möglichkeit von Starkregen, Hagel und schweren Sturmböen ! Vorwarnung vor Starkregenschauer / Gewitter der Stufe “ ORANGE “ wegen der Möglichkeit von Starkregen, kleinem Hagel und stürmischen Böen ! Hinweis : Für Donnerstag gilt eine Hitzewarnung ! Ausgegeben am 21.06.2017 um 23:00 Uhr, gültig bis zum 23.06.2017 um 10:00 Uhr, von Udo Karow – Vorhersageredaktion.   Wie schon in der Vorabinformation erwähnt kann es am Donnerstag zu einer brisanten Wetterlage kommen. Zum einen ist mit einer sehr hohen Wärmebelastung zu rechnen und zum anderen zeigen die Wettermodelle das Potential für eine Schwergewitterlage. Wo genau sich Gewitter bilden und wo diese entlang ziehen und wie stark die werden ist noch nicht sicher aber die Modelle zeigen ein Potential für einzelne gefährliche Gewitter. Dabei kann es sintflutartig regen, es können orkanartige Böen und mehr auftreten, es sind Hagelkörner mit mehr als 5 cm Durchmesser möglich und auch eine hohe Blitzrate ist zu erwarten. Vor allem im Norden kann es aufgrund [weiterlesen]

Unwetter Archiv

Vorabinformation mögliche Schwergewitterlage am Donnerstag 22.Juni 2017 mit Unwettergefahr !

Vorabinformation Warnstufe “ ROT “ Starkregenschauer / Gewitter mit möglichen folgenden Begleiterscheinungen : heftiger Starkregen ( Überflutungsgefahr ), Downbursts ( starke Fallböen bis hin zur Orkanstärke ), schwere Sturmböen, Grosshagel bis sehr grossen Hagel, erhöhtes Potential für einen Tornado ! Hitzewarnung : Aktuell gilt eine Hitzwarnung die bis Donnerstagabend ausgeweitet wird. Es sind Temperaturen von 31 bis 35 lokal 36 bis 38 Grad möglich ! Dazu wird es zunehmend schwül ! Hinweis : Es ist nur eine Vorabinformation was möglich ist, ob es dann auch zutrifft bleibt abzuwarten ! Die Modelle rechnen noch von den Regionen und Zeitpunkt sehr unterschiedlich ! Ausgegeben am 21.06.2017 um 20:15 Uhr, gültig bis Donnerstag um 12:00 Uhr, von Udo Karow – Vorhersageredaktion.   Die Wetterlage : Deutschland liegt am Donnerstag in einem Warmsektor eines kleinen Tiefs das von der Nordsee her zum Baltikum zieht. In diesem Warmsektor des Tiefs findet sich eine heisse aber auch zunehmend feuchtere Luftmasse. Die Luftmasse weisst einen hohen Energiegehalt auf, wie z.B. in Trappes in Frankreich mit einem MUCape von mehr als 4000 j/kg. Selbst in Süddeutschland werden in den aktuellen Radiosondenaufstiegen Energiewerte von mehr als 1000 j/kg gemessen. Zudem kommen am Donnerstag sehr hohe Temperaturen ins Spiel die [weiterlesen]

Unwetter Archiv

Heute erneut einzelne teils kräftige Hitzegewitter möglich ! Hitzewarnungen aktiv

Akutwarnung vor Hitze : Es treten Temperaturen von 31 bis 35 Grad auf teilweise 36 Grad nicht auszuschliessen ! Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter der Stufe “ ROT “ wegen der Möglichkeit von Hagel und heftigem Starkregen sowie lokalen stürmischen Böen ! Ausgegeben am 21.06.2017 um 11:00 Uhr, gültig bis zum 22.06.2017 um 10:00 Uhr, von Udo Karow – Vorhersageredaktion.   Deutschland wird heute von einer Kaltfront in zwei Lager geteilt. Dabei liegt der Westen, Südwesten und Süden unter einer heißen Luftmasse während der Norden, Nordosten und Osten unter einer kühleren Luftmasse liegen. Die Kaltfront kommt kaum noch nach Süden voran und wird im Westen sogar als Warmfront rückläufig. Somit kann sich die heiße Luftmasse bis Donnerstag wieder nordwärts ausdehnen.   Wir erwarten heute vereinzelnde Hitzegewitter im Süden die durchaus kräftig erscheinen können. Dabei haben die möglichen Zellen eine nur geringe Verlagerungsgeschwindigkeit. Dabei kann es an lokalen Orten erhebliche Regenmengen mit Überflutungsgefahr geben. Ob und wann lässt sich derzeit nicht sagen. Da diese nur vereinzelnt zu erwarten sind wird es erneut nicht jeden treffen. Wir haben eine Hitzewarnung aktiv. Dabei sind Temperaturen von 31 bis 35 Grad möglich. Vor allem direkt am Rhein und im Rhein-Main gebiet sowie dem Oberrhein sind [weiterlesen]

Baden Württemberg

Heute Nachmittag und Abend einzelne teils kräftige Hitzegewitter möglich ! Akutwarnung vor markanten Wetter ist aktiv ! 20.Juni 2017

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter der Stufe “ ROT “ wegen der Möglichkeit heftigem Starkregens, Hagel und Sturmböen ! Akutwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe “ ORANGE “ wegen Starkregen und Hagel ! Ausgegeben am 20.06.2017 um 13:15 Uhr, gültig bis zum 21.06.2017 um 10:00 Uhr, von Udo Karow – Vorhersageredaktion   Wetterlage : Aktuell schiebt sich langsam eine Kaltfront von Norden her südwärts und trennt kühlere Luft im Norden von heißer instabil geschichteter Luft im Süden. Dabei kann es meist orografisch bedingt lokale Schauer und Gewitter geben die teilweise eine geringe Verlagerungsgeschwindigkeit aufweisen. Dabei ist zudem auch Hagel und Sturmböen möglich. Unwetterartige Entwicklungen sind nicht auszuschließen. Warnsituation : Zur Zeit haben sich erste Starkregenschauer und Gewitter im Süden gebildet die teilweise schon Starkregen und Hagel im Gepäck haben. Weitere teils kräftige Entwicklungen sind nicht auszuschliessen. Es muss mit heftigem Starkregen und Hagel gerechnet werden und auch Sturmböen können auftreten. Heute kommt es südlich der Kaltfront zu einer deutlichen Wärmebelastung ! Die Waldbrandgefahr ist deutlich erhöht !

Unwetter Archiv

Unwetter ziehen aktuell nach Deutschland rein ! Baden Württemberg ebenfalls Unwetterzelle mit grösserem Hagel ! 15.06.2017 um 16:05 Uhr

Aktuell befindet sich zwischen Ulm und Sigmaringen eine unwetterartige Gewitterzelle, wo es zu grösserem Hagel und Starkregen kommt. Eine weitere markante Unwetterzelle zieht aktuell in Richtung Trier, ebenfalls mit heftigem Starkregen und grösserem Hagel. Eine weitere ist Richtung Euskirchen – Aachen – Düren unterwegs die auch grösseren Hagel und heftigen, bis extremen Starkregen bringt. Weitere Zellen haben sich über NRW gebildet die sich noch verstärken können.