Mittwoch vor allem im Norden starker Wind mit einzelnen Sturmböen ! 11.01.2017

Warnung vor Sturmböen über der Nordsee und direkt an den Küsten der Stufe “ Orange “ !

Vorwarnung vor schweren Sturmböen über der Nord- und Ostsee sowie den vorgelagerten Inseln !

Vorwarnung vor einzelnen Sturmböen im Westen und Nordwesten !

Vorwarnung vor Schneefall und lokalem Glatteisregen mit erhöhter Glättegefahr !

Ausgegeben am 10.01.2017 um 19:15 Uhr, gültig bis zum 11.01.2017 um 12:00 Uhr, von Udo Karow – Vorhersageredaktion.

 

Die Wetterlage :

Ein Sturmtief zieht bis Mittwochmittag ins südliche Skandinavien und erhöht den horizontalen Druckunterschied über Deutschland. Dabei greift im Laufe des Vormittags ein Frontensystem auf Deutschland über. Im Vorfeld der Warmfront kann es kräftig schneien oder lokal ist auch Eisregen möglich. Bereits schon am Mittwochmorgen nimmt im Norden der Wind deutlich zu. Im weiteren Verlauf sind auch im Westen und Nordwesten sowie im Harz Sturmböen möglich. Eine Erhöhung der Warnstufe für die Küsten und dem Brocken ist wahrscheinlich. Zudem ist auch eine Ausweitung der Warnungen wahrscheinlich.

Warnsituation :

Bereits am Morgen sind erste Sturmböen bis 80 km/h über der Nordsee möglich. Im Laufe des Nachmittags nimmt der Wind weiter zu und das Starkwindfeld erfasst auch den Nordwesten und Westen des Landes. Dabei treten über der Nordsee, den Inseln und die direkten Küstengebiete sowie auf dem Brocken schwere Sturmböen auf. Im Landesinneren sind es oftmals steife bis starke, teils auch stürmische Böen und vor allem in freien exponierten Lagen auch einzelne Sturmböen möglich. Ein Auffrischen des Windes ist auch im Erzgebirge, den Alpen, dem bayrischen Wald sowie den Schwarzwald zu erwarten. Vor der Warmfront könnte es zu teils kräftigen Schneefällen und lokalem Glatteisregen kommen. das wäre in etwa auf einer Linie Lübecker Bucht bis zum Saarland der Fall.

Hat dir dieser Artikel gefallen ? Dann freuen wir uns über deine Bewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
Über Udo Karow 1408 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten