19. Januar 2017

Warnlagebericht- Unwettergefahr für Baden Württemberg (UWA)

Wettergefahren/Unwetterwarnung in Baden Württemberg Aktuell
Warnlagebericht für Baden Württemberg (DWD)
WARNLAGEBERICHT für Baden-Württemberg ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Donnerstag, 19.01.2017, 06:30 Uhr

Im Hochschwarzwald noch teils stürmisch, örtlich Schneeverwehungen. In Oberschwaben und am Schwarzwald zäher Hochnebel, sonst Sonne. Oft Dauerfrost.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Freitag, 20.01.2017, 06:30 Uhr
Eine ausgedehnte, von den Britischen Inseln über Mitteleuropa hinweg bis zum Schwarzen Meer reichende Hochdruckzone bestimmt das Wetter in Baden-Württemberg. Dabei fließt zunächst noch polare Festlandsluft ein.
Heute treten im Hochschwarzwald stürmische, auf dem Feldberg auch noch einzelne Sturm-, anfangs schwere Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 90 km/h aus Ost auf. Daraus resultierende örtliche Schneeverwehungen beschränken sich aber auf freie Hochlagen. Der anfangs stellenweise strenge Frost schwächt sich am Vormittag ab, vielerorts herrscht aber auch tagsüber leichter oder mäßiger Frost. Lediglich am Rhein sowie am unteren Neckar steigt die Temperatur knapp über den Gefrierpunkt. In der Nacht zum Freitag stellt sich verbreitet strenger Frost mit Tiefstwerten zwischen -10 und -15 Grad, an Rhein und Neckar mäßiger Frost ein. Glätte durch Reif bildet sich nur vereinzelt. Auf den Gipfeln des Südschwarzwaldes können noch stürmische Böen um 70 km/h aus Ost auftreten.

Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 19.01.2017, 10:30 Uhr
Deutscher Wetterdienst, Regionale Wetterberatung Stuttgart, Sabine Krüger
Quelle: Deutscher Wetterdienst
Signifikante Wetter Baden Württemberg aktuell
Gewitterwarnung
Sturmwarnung
Schneefallwarnung
Glatteiswarnung
Dauerregen Warnung
Tauwetter Warnung
Nebelwarnung
Frostwarnung