Aktuelle Wettergefahren Sturmwarnung und Unwetterwarnungen für den Landkreis Unterallgäu und Stadt Memmingen

Unwetter Sturmwarnung für Bayern
WARNLAGEBERICHT für Bayern ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Sonntag, 23.04.2017, 20:30 Uhr
Nachts verbreitet leichter Frost. Montag viel Sonne und mild.

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE für die nächsten 24 Stunden bis Montag, 24.04.2017 20:30 Uhr
Hochdruckeinfluss bestimmt in zunehmendem Maße das Wetter in Bayern.
Am Montag wird mit einer auf Südwest drehenden Strömung vorübergehend wärmere Luft herangeführt. In der Nacht gibt es verbreitet leichten, vor allem am Alpenrand und im Bayerischen Wald örtlich mäßigen FROST. Nach Auflösung des Frostes am frühen Vormittag sind am Montag keine Warnungen mehr erforderlich.

Nächste Aktualisierung: Spätestens Montag, 24.04.2017, 04:30 Uhr
Deutscher Wetterdienst - Regionale Wetterberatung München, Schwienbacher
Quelle: Deutscher Wetterdienst

Schauerneigung bleibt in einigen Teilen von Deutschland bestehen

Auch am heutigen Sonntag wird weiterhin mit nordwestlicher Strömung feucht und kühle Luft nach Deutschland geschaufelt. Aus diesem Grund gibt es auch heute in einigen Teilen von Deutschland weiterhin Schauer. Nur im Nordosten und Südwesten bleibt es freundlicher Am Montag sorgt das Tief Reiner kurzzeitig für mildere Temperaturen, da  dieses Tief Luftmassen aus Südwest anzapft, allerdings sei gesagt das dessen Kaltfront quer über Norddeutschland liegt und es somit erneut zu unbeständigen Wetter in dieser Region führt. Am heutigen Sonntagmorgen gibt es von der Nordsee bis zum Erzgebirge noch vereinzelte kurze Regen-, Schneeregen- und Graupelschauer, am Erzgebirge oberhalb von 400 m auch Schneeschauer.An den Alpen fällt bis in den Vormittag hinein noch länger anhaltend Niederschlag, wobei die Schneefallgrenze zwischen 600 und 800 m schwankt. Der Wind weht weiterhin, dies vor allem im Norden und Osten böig an den Küsten von Nord und Ostsee auch stürmische Böen. Im weiteren Verlauf des Sonntages frischt der Wind im Norden und Osten von Deutschland wieder auf und es gibt einzelne steife Böen aus Nordwest. In freien Küstenlagen insbesondere an der Ostsee kann es auch stürmische Böen, auf dem Fichtelberg und auf dem Brocken auch Böen der Stufe 9 In der Nacht zum Montag lässt der Wind im Norden und Osten von Deutschland vorübergehend nach, ehe er ausgangs der Nacht an den Küsten wieder mit Böen der Stufe 7, an der Nordsee auch Stufe 8 aus [weiterlesen]

.




Signifikante Wetter in BayernSturmwarnung für Bayern
InfoLandkreis Unterallgäu
Der Landkreis grenzt im Uhrzeigersinn im Nordwesten beginnend an die bayerischen Landkreise Neu-Ulm, Günzburg, Augsburg, Ostallgäu und Oberallgäu sowie die Baden-Württembergischen Landkreise Ravensburg und Biberach. Außerdem grenzt er im Westen an die kreisfreie bayerische Stadt Memmingen.Das südliche Kreisgebiet gehört dem Grünlandgebiet des voralpinen Hügellandes an; der nördliche Teil gehört zur Iller-Lech-Platte des schwäbisch-bayerischen Hügellandes. Der Landkreis hat mit der Iller im Westen und der Wertach im Osten zwei natürliche Grenzen, die als Grenzflüsse in etwa die Gebietsränder anzeigen. Zwei Gemeinden des Unterallgäus  liegen östlich der Wertach.

Links im Bild die Webcam der Stadt Mindelheim