Aktuelle Wettergefahren Sturmwarnung und Unwetterwarnung für den Main Taunus Kreis

Aktueller Warnlagebericht Wettergefahren/Unwetterwarnungen
Unwetter Sturmwarnung Unwetter für Hessen
WARNLAGEBERICHT für Hessen ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Freitag, 24.03.2017, 10:28 Uhr

Heute und morgen vereinzelt Windböen. Kommende Nacht örtlich Frost.

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Samstag, 25.03.2017, 10:30 Uhr
Hessen liegt zwischen einem Tief über der Iberischen Halbinsel und einer Hochdruckzone über Nordeuropa. Mit Ausweitung nach Süden verstärkt sich der Hochdruckeinfluss. Dabei bleibt die milde Luftmasse erhalten. WINDBÖEN: Es treten vor allem im Süden und auf Berggipfeln vereinzelt WINDBÖEN um 55 km/h (Bft 7) auf. FROST: In der kommenden Nacht muss örtlich, vor allem im Bergland, mit leichtem Frost gerechnet werden.

Nächste Aktualisierung: spätestens Freitag, 24.03.2017, 14:30 Uhr
Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, Ur/FS
Quelle: Deutscher Wetterdienst
Unwetteralarm Warnlage und Berichte

Hoch Ludwiga bringt uns einen warnfreien Freitag

Hoch Ludwiga das derzeit mit seinem Zentrum über Großbritannien liegt, beschert uns am heutigen Freitag und auch am Samstag, überwiegend  ruhiges und warnfreies Wetter in Deutschland. Heute Früh gibt es im Norden und Nordosten bei oft klarem Himmel vielerorts leichten Frost. In der Mitte und im Südwesten ist es teilweise noch stärker bewölkt, vor allem im Süden hat sich gebietsweise dichter Nebel gebildet.In einigen Hochlagen Südwestdeutschlands und auf exponierten Alpengipfeln weht lebhafter östlicher Wind mit steifen bis stürmischen Böen, Warnungen sind aber voraussichtlich keine erforderlich. Tagsüber dominiert ruhiges und warnfreies Hochdruckwetter. Lediglich in den Kamm- und Gipfellagen über dem Süden und Südwesten sind vor allem vormittags einige stärkere Böen aus Ost zu erwarten. Am Samstag ist es überwiegend sonnig, nur im Nordosten ziehen anfangs noch dichtere Wolkenfelder vorüber. Es bleibt aber überall trocken. Die Temperatur erreicht meist Höchstwerte zwischen 12 und 18 Grad, mit den höchsten Werten am Oberrhein. An den Küsten bleibt es mit Werten um 9 Grad kühler.

.
Frost/Hitzewarnung 12 Stunden Vorschau
UWA Unwettermelder Live UWA Wettermelder Bilder und Videos

Einen wunderschönen guten Tach zusammen 😀☺

So sieht es bei uns in 22309 Hamburg aus bei 11 grad. 😀☺😀
... Lesen Sie mehrmehr

Eingestellt vor 33 minuten

Einen wunderschönen guten Tach zusammen 😀☺So sieht es bei uns in 22309 Hamburg aus bei 11 grad. 😀☺😀
Mehr Fotos unserer Wettermelder
.Werden Sie UWA Wettermelder für Ihre Region
Möchten Sie ihre Wetterbilder hier sehen ? Werden sie jetzt einer von über 40.000 UWA Wettermelder auf Facebook. Berichten Sie Live über Ihr Wetter in ihrer Region. Wenn wir ihr Interesse geweckt haben, besuchen Sie uns auf Facebook unter UWA Wettermelder
Unwetterwarnung Sturmwarnung Live Ticker

Föhnsturm am Samstag

Ein Tief jagt momentan das andere, hier können Sie die Live-Ticker von Sturm Thomas von vergangener Woche und vom aktuellen Sturm Wilfried nachlesen. Auf der Vorderseite dieser Tiefs, die über dem nahen Atlantik liegen, kann sich vorübergehend immer wieder eine südwestliche Strömung aufbauen. So steht uns am Freitagnachmittag und am Samstag in den Alpen, in den Alpentälern und teilweise sogar bis ins deutsche Alpenvorland hinaus ein markantes Föhnereignis bevor. Zur Entstehungsgeschichte: Ein Tief liegt am Freitag vor Großbritannien und die Luft strömt von Süden an die Alpen. Auf der Alpensüdseite gibt es Stauniederschläge, nördlich des Alpenhauptkammes aber stürmischen Föhn.  
Author: Peter
Posted: March 2, 2017, 2:19 pm
Main Taunus Kreis
Aktuelle Wettermodelle Deutschland
Signifikante Wetter HessenSturmwarnung für Hessen
Aktuelle Wetterwarnungen Städte und Gemeinden
Info Main Taunus Kreis
Der Main-Taunus-Kreis grenzte im Uhrzeigersinn im Norden beginnend an den ähnlich strukturierten Hochtaunuskreis, an die kreisfreie Stadt Frankfurt am Main, an den industriell geprägten Kreis Groß-Gerau, an die kreisfreie Landeshauptstadt Wiesbaden und an den Rheingau-Taunus-Kreis.Am 1. Juli 1956 wurde dem Landkreis das Unterscheidungszeichen FH zugewiesen. Es verwies auf den damaligen Sitz der Kreisverwaltung im Frankfurter Stadtteil Höchst. Am 15. Januar 1980 erhielt der Landkreis das neue vom Kreisnamen abgeleitete Unterscheidungszeichen MTK.