Aktuelle Wettergefahren Sturmwarnung und Unwetterwarnung für den Landkreis Holzminden

Aktueller Warnlagebericht Wettergefahren/Unwetterwarnungen
Unwetter Sturmwarnung Unwetter für Niedersachsen und Bremen
WARNLAGEBERICHT für Niedersachsen und Bremen ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am Freitag, 24.03.2017, 10:30 Uhr
Kommende Nacht gebietsweise leichter Frost, zum Morgen Nebel

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Samstag, 25.03.2017, 10:30 Uhr
Norddeutschland befindet sich im Einflussbereich eines Hochs über den Britischen Inseln. Ab Samstagmorgen zieht zwischen Ostfriesland und Wendland eine schwache Warmfront ostwärts durch. FROST/GLÄTTE: Kommende Nacht tritt gebietsweise leichter Frost zwischen -1 und -3 Grad auf. Landesweit muss mit Frost in Bodennähe um -4 Grad gerechnet werden. Vor allem auf Brücken und Nebenstrecken besteht örtlich die Gefahr von Reifglätte. NEBEL:
Am Samstagmorgen kann sich zwischen Ostfriesland und der Unterelbe gebietsweise Nebel mit Sichtweiten unter 150 m bilden.

Nächste Aktualisierung: spätestens Freitag, 24.03.2017, 15:30 Uhr
Deutscher Wetterdienst, RSZ Hamburg / Bauditz/März
Quelle: Deutscher Wetterdienst
Unwetteralarm Warnlage und Berichte

Hoch Ludwiga bringt uns einen warnfreien Freitag

Hoch Ludwiga das derzeit mit seinem Zentrum über Großbritannien liegt, beschert uns am heutigen Freitag und auch am Samstag, überwiegend  ruhiges und warnfreies Wetter in Deutschland. Heute Früh gibt es im Norden und Nordosten bei oft klarem Himmel vielerorts leichten Frost. In der Mitte und im Südwesten ist es teilweise noch stärker bewölkt, vor allem im Süden hat sich gebietsweise dichter Nebel gebildet.In einigen Hochlagen Südwestdeutschlands und auf exponierten Alpengipfeln weht lebhafter östlicher Wind mit steifen bis stürmischen Böen, Warnungen sind aber voraussichtlich keine erforderlich. Tagsüber dominiert ruhiges und warnfreies Hochdruckwetter. Lediglich in den Kamm- und Gipfellagen über dem Süden und Südwesten sind vor allem vormittags einige stärkere Böen aus Ost zu erwarten. Am Samstag ist es überwiegend sonnig, nur im Nordosten ziehen anfangs noch dichtere Wolkenfelder vorüber. Es bleibt aber überall trocken. Die Temperatur erreicht meist Höchstwerte zwischen 12 und 18 Grad, mit den höchsten Werten am Oberrhein. An den Küsten bleibt es mit Werten um 9 Grad kühler.

.
Frost/Hitzewarnung 12 Stunden Vorschau
UWA Unwettermelder Live UWA Wettermelder Bilder und Videos

Blauer Hinmel und Sonnenschein

13583 Berlin Spandau - 24.03.2017
... Lesen Sie mehrmehr

Eingestellt vor 9 minuten

Blauer Hinmel und Sonnenschein13583  Berlin Spandau - 24.03.2017
Mehr Fotos unserer Wettermelder
.Werden Sie UWA Wettermelder für Ihre Region
Möchten Sie ihre Wetterbilder hier sehen ? Werden sie jetzt einer von über 40.000 UWA Wettermelder auf Facebook. Berichten Sie Live über Ihr Wetter in ihrer Region. Wenn wir ihr Interesse geweckt haben, besuchen Sie uns auf Facebook unter UWA Wettermelder
Unwetterwarnung Sturmwarnung Live Ticker

Föhnsturm am Samstag

Ein Tief jagt momentan das andere, hier können Sie die Live-Ticker von Sturm Thomas von vergangener Woche und vom aktuellen Sturm Wilfried nachlesen. Auf der Vorderseite dieser Tiefs, die über dem nahen Atlantik liegen, kann sich vorübergehend immer wieder eine südwestliche Strömung aufbauen. So steht uns am Freitagnachmittag und am Samstag in den Alpen, in den Alpentälern und teilweise sogar bis ins deutsche Alpenvorland hinaus ein markantes Föhnereignis bevor. Zur Entstehungsgeschichte: Ein Tief liegt am Freitag vor Großbritannien und die Luft strömt von Süden an die Alpen. Auf der Alpensüdseite gibt es Stauniederschläge, nördlich des Alpenhauptkammes aber stürmischen Föhn.  
Author: Peter
Posted: March 2, 2017, 2:19 pm
Holzminden
Aktuelle Wettermodelle Deutschland
Signifikante Wetter NiedersachsenSturmwarnung für Niedersachsen
Aktuelle Wetterwarnungen Städte und Gemeinden
Info Landkreis Hildesheim
Der Landkreis Holzminden grenzt im Uhrzeigersinn (im Norden beginnend) an die Landkreise Hameln-Pyrmont, Hildesheim und Northeim (alle in Niedersachsen) sowie an die Kreise Höxter und Lippe (beide in Nordrhein-Westfalen). Grenznah am Landkreis ist auch der hessische Landkreis Kassel, der jedoch wegen eines Landzipfels von Nordrhein-Westfalen nicht daran angrenzt.Der Landkreis Holzminden liegt im Weserbergland und Leinebergland in Höhenlagen zwischen 85 und 525 m über NN. Seine Kreisstadt ist das Mittelzentrum Holzminden. Zu den Höhenzügen zählen der Solling und Vogler, Ith und Hils sowie die Ottensteiner Hochfläche. Der hohe Waldanteil von rund 45 Prozent und die bergige Mittelgebirgslage prägen das Landschaftsbild. Höchste Erhebung im Kreisgebiet ist der Große Ahrensberg (525 m ü. NN) im Solling zwischen Holzminden und Dassel. Die Weser verläuft in Nord-Süd-Richtung durchs Kreisgebiet und ist des Öfteren gleichzeitig Grenzfluss zu Nordrhein-Westfalen. Die Lage der Weser, die sich zwischen Bodenwerder und Holzminden tief ins Weserbergland eingeschnitten hat und um Berge herumschlängelt, macht die Region zu einem beliebten Ausflugsziel zu Land und auf dem Wasser. Bei Bodenwerder mündet die Lenne vom Holzberg kommend rechtsseitig in die Weser. Die West-Ost-Ausdehnung des Kreisgebiets beträgt 36 km (Heinsen bis Ammensen), von Norden nach Süden sind es rund 44 km (Bremke bis Lauenförde).

Links im Bild die Webcam der Stadt Holzminden (Marktplatz)