01.03.2016 Vorwarnung Schneefall, Strassenglätte und gefrierenden Regen sowie Glatteis

warnlage01032016

Vorwarnungen vor Schneefall, gefrierenden Regen, Glatteis, und Sturm gültig bis zum 02.03.2016 um 10:00 Uhr

ausgegeben am 01.03.2016 um 15:00 Uhr von Udo Karow, Vorhersageredaktion

 

Wetterlage : Aktuell greift die Warmfront eines atlantischen Tiefs auf Deutschland über. Diese Front bringt Niederschläge mit sich. Im Norden bildet sich ein größerer Druckgradient aus was vor allem auf den vorgelagerten Nordseeinseln für Sturmböen bis 80 km/h sorgen kann. Das selbe gilt auch für die Hochlagen der Eifel und des Harzes.

 

Warnsituation : Heute muss im Tagesverlauf von Westen her mit Schneeregen und Regen gerechnet werden. Je weiter die Front ostwärts voran kommt fällt zunächst Schnee der recht kräftig sein kann. Lokal ist auch Glatteisregen möglich. Die Schneefallgrenze liegt zunächst bei 300 bis 400 Meter und steigt hinter der Front auf über 800 Meter an. Die Front liegt am späten Abend ungefähr auf einer Linie Schleswig Holstein – Baden Württemberg und bringt teils kräftige Schneefälle. Hinter der Front Regen oder lokal Glatteisregen. Dort wo es zu Schneefällen und Glatteisregen kommt ist mit erheblicher Strassenglätte zu rechnen.

Über Udo Karow 1450 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten