06.01.2016 Warnung vor Glatteisregen und erheblicher Glättegefahr !

warnlage06012016

 

Heute erneute Gefährdung durch Glatteis, gefrierenden Regen und überfrierende Nässe sowie Schneeglätte !

ausgegeben am 06.01.2016 um 08:00 Uhr von Udo Karow, Vorhersageredaktion

gültig bis 07.01.2016 um 10:00 Uhr

 

Wetterlage : Auch heute liegt eine Luftmassengrenze über Deutschland, die weiterhin frostige Kaltluft im Nordosten von feuchtmilder Luft im Südwesten trennt. Teilweise hat sich ein Temperaturgefälle von 15 bis 20 Grad aufgebaut. Auf der milden Seite der Luftmassengrenze kommt es zu Regenfällen, der bei gefrorenen Böden sofort gefriert. Vor der Luftmassengrenze ist auch Schneefall mit Schneeglätte möglich. Die Ursache ist ein Tiefdruckgebiet über Grossbritannien und ein Hochdruckgebiet über Skandinavien und Sibirien. Dadurch werden unterschiedlich temperierte Luftmassen nach Mitteleuropa gelenkt, die dann diese Luftmassengrenze ausbilden. Das Tief schwächt sich ab und wird in das Zirkulationsmuster eines neuen Tiefs bei den britischen Inseln eingefangen. Die Luftmassengrenze bleibt dadurch erhalten.

 

Warnsituation : Aktuell kommt es im Bereich der Luftmassengrenze zu einer teils erheblichen Glättegefahr durch Glatteis und teilweise haben sich Eisschichten auf Strassen und Wegen gebildet. Im weiteren Verlauf des Tages hält diese Gefahr auch weiter an. Vor allem von Niedersachsen bis nach Sachsen kann es erheblich glatt sein. Auf der kalten Seite der Luftmassengrenze kommt es teilweise zu Schneefällen mit einer ebenfalls vorhandenen Glättegefahr.

Hat dir dieser Artikel gefallen ? Dann freuen wir uns über deine Bewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
Über Udo Karow 1408 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten