07.06.2015 Vorwarnung vor möglichen Schwergewittern !

warnkarte07062015Guten Morgen !

Auch heute müssen wir eine Vorwarnung ausgeben für Baden Württemberg, Bayern und dem Erzgebirge.

Eine Luftmassengrenze trennt warme und feuchte Luftmassen im Süden und Südosten von kühlerer trockeneren Luft im Rest des Landes. In der schwülwarmen Luftmasse im Süden und Südosten entwickeln sich schon bald wieder neue Gewitter. Bei geringer Höhenströmung ist damit zu rechnen das die Gewitterzellen lange an einem Ort verweilen können. Aufgrund des hohen Feuchtegehalts der Luftmasse muss somit wieder mit einiges an Niederschlag gerechnet werden. Im Alpenvorland werden bis heute Abend mehr als 30 Liter Regen vorhergesagt wobei die Menge in kräftigen Schauern und Gewittern auch höher ausfallen kann. Dabei kann es lokal zu Überflutungen kommen. Bei besonders kräftigen Gewittern ist auch wieder Hagel möglich. Am Alpenrand ist auch langandauernder gewittriger Regen möglich. Es besteht auch heute wieder lokal Unwettergefahr vor allem durch heftigen Starkregen und eventuellem Hagel. Die Luftmassengrenze bewegt sich kaum so das diese quasi fast stationär bleiben könnte.

 

Vor allem in Unterführungen, Kellern, kleinen Bachläufen und kleinen Flüssen kann es zu raschen Überflutungen kommen. Auf den Strassen droht Aquaplaning. Zudem kann es bei starkem Regen zu Sichtbehinderungen kommen.

Über Udo Karow 1457 Artikel

Meine Spezialgebiete:
Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren,
Radiosondenaufstiege auswerten