18.07.2015 Vorwarnung vor möglichem gewittrigen Starkregen in der nacht auf den 19.07.2015

Guten Abend !

In der kommenden #Nacht rechnen die Modelle ein kleines #Tief das von Südwesten her quer über Deutschland nach Ostnordost ziehen soll. Es handelt sich um ein kleines Tief dessen Intensität und genaue Zugbahn sich schlecht einschätzen lässt. Dieses Tief führt sehr feuchte Luft mit sich die teilweise auch instabil geschichtet ist.Das bedeutet das in #NRW, Rheinland Pfalz, eventuell #Saarland und Teile #Hessens bis zu #Harz Starkregenfälle zu erwarten sind die auch gewittrig sein können. Dabei werden #Regenmengen von bis zu 60 Liter innerhalb 6 Stunden gerechnet. Dieses vor allem wenn sich #Gewitter bilden und in Staulagen der #Mittelgebirge. Bei Gewitter besteht die Gefahr von unwetterartigen Entwicklungen mit heftigem #Starkregen, #Hagel und #Sturmböen bis hin zu schweren Sturmböen.

Im #Modellvergleich zeigen die Modelle synoptisch gesehen ein recht ähnliches Szenario. Auch der deutsche Wetterdienst hat reagiert und eine amtliche #Vorwarninformation geschaltet.

In wie weit das so kommt wie gerechnet bleibt abzuwarten. Es wird wohl vor 03 UTC ( 5 Uhr ) los gehen. Genau kann man es wie geschrieben nicht einschätzen.

Am Sonntag sind im Tagesverlauf erneut kräftige Gewitter teils mit unwetterpotential zu erwarten. Dazu gibt es dann Sonntagmorgen eine Extravorwarnung.

vorwarnung18072015

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Udo Karow 1580 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten