Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht Deutschland für heute Freitag, 31.07.15

Deutschland liegt unter Hochdruckeinfluss. Daher fallen Unwetter heute schon nach dem ersten Satz aus. 🙂 Im Norden gibts noch etwas Sprühregen, von Süden her ziehen langsam Schleierwolken auf. Es bleibt aber sonst überall trocken, gibt keine Sturmböen, keine Gewitter oder dergleichen. Muss ja auch nicht ständig! Das Wochenende bleibt größtenteils ruhig, am Samstag Abend kann es am Alpenrand von den Alpen her aber wieder Gewitter geben. Dazu dann morgen mehr. Einen schönen Freitag für euch alle, Euer Team von Kachelmannwetter und Unwetteralarm!

Wettergefahren

30.07.2015 Vorwarnung vor Gewitter / Akutwarnung Sturm ( markant )

Vorwarninformation vor Gewitter und Akutwarnung Sturm ausgegeben am 30.07.2015 um 10:50 Uhr Gültig am 30.07.2015 um 10:00 Uhr bis 31.07.2015 00:00 Uhr Forecaster : Udo Karow   Wetterlage : Deutschland liegt heute auf der Südflanke des Tief Andreas in Zufuhr kühler Luftmassen. Aufgrund eines grösseren #Druckunterschiedes auf engerem Raum kommt es aktuell im Norden und Nordosten zu einzelen starken bis stürmischen Böen, teils auch #Sturmböen. Es ist jedoch davon auszugehen das der Wind im Tagesverlauf abnehmen sollte. Im Westen wird sich heute #Höhenkaltluft bemerkbar machen. Dadurch entsteht zu den tiefern Luftschichten ein #Temperaturunterschied. Dieser hat als Folge das es zur #Instabilität der Luftmasse kommt. So kann es dann im Einflussbereich der Höhenkaltluft zu einzelnen #Gewittern kommen. Warnsituation : Im #Norden und #Nordosten werden aktuell starke bis stürmische Böen gemessen. Teilweise [weiterlesen]

Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht Deutschland für heute Donnerstag, 30.07.15

Noch immer beschäftigt uns polare Kaltluft, die von Nordwesten her einfließt. Vor allem Richtung Ostsee und Schleswig-Holstein regnet es hauptsächlich vormittags. Im mittleren Westen, in einem Gebiet zwischen Nordrhein-Westfalen — Rheinland-Pfalz — Hessen bis zum Werratal und westliches Unterfranken bilden sich im Laufe des Nachmittags Schauer und Gewitter. Auch heute wird es nicht zum Weltuntergang kommen – kurze, kräftige Güsse, stürmische Böen, Graupel und Blitze sind aber durchaus wahrscheinlich. Werft im Laufe des Tages einfach immer mal wieder einen Blick auf das Radar und die Blitze von Kachelmannwetter. Vom Oberrhein über Bayern, Thüringen, Sachsen bis zur Uckermark bleibt es heute schon trocken. Im Ostseeumfeld und noch weiter landeinwärts ungefähr bis Hamburg – Altmark – Uckermark weht weiterhin ordentlich Wind mit teils stürmischen Böen über 62 km/h. Wir wünschen euch einen [weiterlesen]

Unwetter Archiv

29.07.2015 Vorwarnung Gewitter und Sturm

Vorwarnbericht ausgegeben am 29.07.2015 um 09:00 Uhr gültig bis 30.07.2015 um 00:00 Uhr Forecaster : Udo Karow   Wetterlage : Weiterhin befindet sich Deutschland im Einflussbereich von Sturmtief Andreas. Auf seiner Südflanke herrscht vor allem an der Küste ein grösserer horizontaler Druckgradient der sich beim Wind bemerkbar machen wird. Zudem zeigt sich eine instabil geschichtete Luftmasse. Warnsituation : Bereits in den kommenden Stunden treten im Nordwesten erste Gewitter auf. Diese sind bereits über den Niederlanden aktiv. Im Tagesverlauf weiten sich die Gewitter auf die gesammte Nordhälfte aus. An der Nordsee und direkt im angrenzenden Binnenland kann es heute im Tagesverlauf zu stürmischen Böen eventuell auch Sturmböen aus nördlichen bis nordwestlichen Richtungen kommen. Dabei können in Böen Windgeschwindigkeiten von 60 bis 75 eventuell auch 80 km/h auftreten. Im Westen und der [weiterlesen]

Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht Deutschland für heute Mittwoch, 29.07.15

Wettergefahren: Gewitter und Sturmböen Am heutigen Mittwoch zieht ein großer Schwapp Kaltluft in den höheren Atmosphärenschichten durch. Dies bedeutet, dass nicht nur wieder mal das Schauerrisiko hoch ist, sondern auch das Gewitterrisiko ansteigt. In der Südhälfte gibt es nur geringen Regen und keine Gewitter, aber im Norden, speziell an den Küsten, aber auch lokal überall woanders im Norddeutschen Tiefland sind Gewitter möglich, teilweise mit kräftigem Regen, Graupel oder kleinem Hagel. Es kann also örtlich mal ziemlich nass werden; Lebensgefahr durch Überschwemmungen oder großen Hagel besteht nicht – aber trotzdem durch Blitzschlag (wie immer bei jedem Gewitter!). Darüber hinaus ist es heute wieder recht windig. Ebenfalls in der Nordhälfte treten die stärksten Böen auf; sie können verbreitet stürmisch sein (62-74 km/h), teilweise Sturmböen (75-88 km/h), lokal und in Gewittern auch schwere Sturmböen (89-102 [weiterlesen]

Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht Deutschland für heute Dienstag, 28.07.15

Immer noch liegt Deutschland unter Einfluss eines recht kräftigen Tiefs über Dänemark. Damit verbunden zieht für die Jahreszeit viel zu kalte Luft polaren Ursprungs über die Nordsee bis zu uns. In dieser Luft entstehen vor allem in der Nordhälfte immer wieder Schauer, nach Süden hin bleibt es eher trocken. Die besten Chancen auf Sonnenschein gibt’s in einem Streifen in der Mitte von Hessen bis zur Lausitz. Die Temperatur steigt auf 18 Grad in Emden bis 23 Grad am Oberrhein. Darüber hinaus weht in Verbindung mit dem Tief noch mäßiger bis frischer Wind westlicher bis südwestlicher Wind, in Böen stark bis stürmisch (Stärke 7). Weder die Regenmengen in den kurzen, wenn auch teils heftigen Güssen, noch die Windböen sind warnwürdig. Es wird halt nur in vielen Regionen des Landes ein durchwachsener [weiterlesen]

Unwetter Spezial

Extremer Seitenwind machte Landung schwierig

Dieses Video haben wir auf Youtube gefunden es zeigt ein Flugzeug der KLM, dass bei extremen Seitenwind versucht auf dem Flughafen Schiphol in den Niederlanden zu landen. Dank des erfahrenen Piloten, ist die Maschine unbeschadet am Boden angekommen. Das Video wurde während dem Sturm am 25.07.15 gedreht. Es wurde niemand bei der Landung verletzt.

Unwetter Spezial

Hagelunwetter Horb am Neckar 22.07.15

Hallo und guten Morgen, wir haben noch einmal bei Youtube gestöbert und nachträglich dieses Video vom Hagelunwetter in Horb am Neckar gefunden. Binnen Minuten, gab es in Horb ein Winter Wonderland und das mitten im Sommer. Schaut euch dazu einfach mal das Video an, geht teilweise schon heftig zur Sache.

Wettergefahren

27.07.2015 Warnlage Update

Update des Warnlageberichtes von gestern Abend 26.07.2015 Ausgegeben : 27.07.2015 um : 10:30 Uhr Gültig bis 28.07.2015 um 12 Uhr Forecaster : Udo Karow   Wetterlage : Über der Nordsee liegt das ausgedehnte kräftige #Tief Andreas das mit seinem #Frontensystem Deutschland beeinflusst. Dabei zeigt sich in den Modellrechnungen ein deutlicher Druckgradient im #Bodendruckfeld aber auch in der Höhe. Dieses wiederum macht sich in Sachen #Wind bemerkbar was jetzt schon vor allen in machen Höhenlagen und in der Südhälfte zu bemerken ist. Zudem werden heute auch #Gewitter ein Thema werden. Im weiteren Verlauf bleibt der horizontale Druckgradient bestehen so das uns auch am Dienstag der Wind weiterhin begleiten wird. Warnlage : Bereits in einigen #Höhenlagen wie im Schwarzwald etc wurden schon #Sturmböen registriert und im süddeutschen Flachland sind ebenfalls schon Böen [weiterlesen]

Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für Montag , den 27.07.2015

Ein neues Tief über Großbritannien zieht bis Dienstagmittag nach Dänemark und beeinflusst fast ganz Deutschland mit vielen Wolken, Schauern, örtlichen Gewittern und auch mit viel Wind.Der Süden des Landes kommt dabei heute noch am besten weg. Nachmittags wird es hier neben Sonnenschein nur einzelne Schauer geben, vielerorts bleibt es hier auch trocken.Mit jedem Kilometer weiter nach Norden wird es aber immer nasser. Viele Wolken dominieren den Himmel, stellenweise wird die Sonne zwischen der Elbmündung und dem Ruhrgebiet heute gar nicht zu sehen sein. Verbreitet gibt es teils kräftige Schauer, auch kurze Gewitter können besonders an der Nordsee und von Westfalen bis nach Sachsen und Nordbayern auftreten. Zwischen Bremen und Münster regnet es nachmittags auch mal länger andauernd. Der Wind legt auch wieder zu. Vom Niederrhein und Münsterland bis zum Alpenrand [weiterlesen]

Wettergefahren

26.07.2015 Vorwarnung vor markanten Wetter ab dem 27.07.2015

Vorwarnung für den 27. und 28.07.2015 vor markantem Wetter Ausgegeben am 26.07.2015 um 20:30 Uhr Gültig bis zum 29.07.2015 um 00 Uhr Forecaster : Udo Karow Wetterlage : Das heute bestimmende Hochdruckgebiet zieht nun mehr und mehr ab und von Westen her ist bereits Regen aufgezogen. Das ist dem Tiefdruckgebiet Andreas zuzuordnen. Das Tief zieht langsam von den britischen Inseln weiter zur Nordsee. Dieses Tief ist erneut ein herbstliches Sturmtief. Sein Windfeld wird uns am Montag und am Dienstag beschäftigen. Warnlage : Bereits ab der Nacht nimmt der Wind allmählich zu und am Montag treten verbreitet im Westen und Nordwesten starke bis stürmische Böen 7 bis 8 Beaufort auf. In den Hochlagen der westlichen und nördlichen Mittelgebirge sind Sturmböen 9 Beaufort zu erwarten. In exponierten Gipfellagen schwere Sturmböen 10 Beaufort. [weiterlesen]