Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht Silvester 31-12-15 (19:00 Uhr)

Deutschland liegt zwischen Tiefdruckgebieten über dem Nordatlantik und ausgedehntem Hochdruck über Osteuropa. Damit gelangt zunehmend Frostluft von dort in den Osten und Norden Deutschlands, wie man an den Höchstwerten für Sonntag gut sehen kann! Das wird vor allem im Osten eher eine trockene Kälte. Da von Südwesten her immer Tiefausläufer anklopfen, kommt es zu Schneefall dort, wo sie mit der Kaltluft in Berührung kommen.In der Silvesternacht und am Neujahrsmorgen fällt im Osten und Süden zeitweise Regen, zum Teil mit Glättegefahr durch gefrierenden Niederschlag. Vor allem ganz im Osten besteht dabei anfangs noch Unwettergefahr. Aus den östlichen Landesteilen zieht der Niederschlag später nach Polen ab. In Hochlagen über 500 bis 800 m geht der Niederschlag zunehmend in Schnee über. Dabei kann es in einigen östlichen Mittelgebirgslagen bis 5 Zentimeter Neuschnee geben. [weiterlesen]

Kein Bild
Unwetter Archiv

31.12.2015 Warnungen und Vorwarnungen vor Glatteisregen !

Warnung markant vor Glatteisregen und Schneefall ! Vorwarnung vor Stufe markant Glatteisregen !! ausgegeben am 31.12.2015 um 13:15 Uhr von Udo Karow, Vorhersageredaktion !   Wetterlage : Über Deutschland liegt aktuell eine Front die von Norden nach Süden reicht und sich weiter ostwärts liegt. Dabei trifft diese auf kühlere Luft. Am Abend liegt die Front vorraussichtlich über Ostdeutschland. Warnlage : Je weiter die Front ostwärts vorran kommt desto höher die Gefahr für das Auftreten von gefrierendem Regen. In Hochlagen ab 1000 Meter kann es zu  Schneefällen kommen. Auch an der Grenze zu Polen kann es im weiteren Verlauf zu  Schneefall kommen. Dabei besteht verbreitet die Gefahr von  Glatteis in Bayern, Thüringen, Sachsen, Sachsen Anhalt, Berlin-Brandenburg, Mecklemburg-Vorpommern, Thüringer Wald, Erzgebirge, Harz. Vor allem im  Straßenverkehr sollte man daher erhöhte Vorsicht walten [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht Silvester 31-12-15 (13:00 Uhr)

Deutschland liegt zwischen Tiefdruckgebieten über dem Nordatlantik und ausgedehntem Hochdruck über Osteuropa. Damit gelangt zunehmend Frostluft von dort in den Osten und Norden Deutschlands, wie man an den Höchstwerten für Sonntag gut sehen kann! Das wird vor allem im Osten eher eine trockene Kälte. Da von Südwesten her immer Tiefausläufer anklopfen, kommt es zu Schneefall dort, wo sie mit der Kaltluft in Berührung kommen.Heute kommen im Tagesverlauf Regenfälle vom Westen und der Mitte weiter ostwärts voran. Da dort noch teilweise Frost herrscht, besteht die Gefahr gefrierenden Regens, örtlich muss mit unwetterartigen Entwicklungen gerechnet werden. Dabei ist die Gefahr im südöstlichen Mittelgebirgsraum, in Oberfranken und der Oberpfalz am höchsten. Um Mitternacht hat sich dann in weiten Teilen des Südens, der Mitte und des Nordostens teils dichter Nebel gebildet, der durch das [weiterlesen]

Unwetter Archiv

WARNUNG vor GLATTEISREGEN SCHNEEFALL Thüringen 31-12-15

WARNUNG VOR GLATTEISREGEN/SCHNEEFALL: Ab dem späten Vormittag muss in Gebieten , in denen die Temperatur unter 0 Grad bleibt, mit Glatteisregen gerechnet werden. Das betrifft besonders Thüringer Wald und Schiefergebirge, sowie das Werratal und die Rhön. Bitte passen sie Ihre Fahrweise den Straßenverhältissen an und verfolgen Sie die weitere Warnlage auf Unwetteralarm.com

Unwetter Archiv

WARNUNG vor GLATTEISREGEN-SCHNEEFALL BAYERN 31-12-15

WARNUNG VOR GLATTEISREGEN: Am späten Nachmittag und Abend kommt in Teilen von Bayern von Westen her Regen auf, der bei Temperaturen im leichten Frostbereich zumindest anfangs voraussichtlich als gefrierender Regen fallen wird. Auch Schneefall in den Höhenlagen ist möglich. Dadurch ist mit gefährlichem Glatteis oder Schneeglätte zu rechnen. Bitte passen Sie ihre Fahrweise den Straßenverhältnissen an. Verfolgen Sie die Warnlage auf unwetteralarm.com  

Unwetter Archiv

WARNUNG vor GLATTEISREGEN 31-12-15 SACHSEN

WARNUNG VOR GLATTEISREGEN: Am späten Nachmittag und Abend kommt in Teilen von Sachsen von Westen her Regen auf, der bei Temperaturen im leichten Frostbereich zumindest anfangs voraussichtlich als gefrierender Regen fallen wird. Dadurch ist mit gefährlichem Glatteis zu rechnen. Bitte passen Sie ihre Fahrweise den Straßenverhältnissen an. Verfolgen Sie die Warnlage auf unwetteralarm.com

Unwetter Archiv

WARNUNG vor GLATTEISREGEN 31-12-15 Brandenburg und Berlin

WARNUNG VOR GLATTEISREGEN: Am späten Nachmittag und Abend kommt in Berlin und Brandenburg von Westen her Regen auf, der bei Temperaturen im leichten Frostbereich zumindest anfangs voraussichtlich als gefrierender Regen fallen wird. Dadurch ist mit gefährlichem Glatteis zu rechnen. Bitte passen Sie ihre Fahrweise den Straßenverhältnissen an. Verfolgen Sie die Warnlage auf unwetteralarm.com

Unwetter Archiv

WARNUNG vor GLATTEISREGEN 31.12.15 Mecklenburg Vorpommern

WARNUNG VOR GLATTEISREGEN: Am späten Nachmittag und Abend kommt in Mecklenburg Vorpommern von Westen her Regen auf, der bei Temperaturen im leichten Frostbereich zumindest anfangs voraussichtlich als gefrierender Regen fallen wird. Dadurch ist mit gefährlichem Glatteis zu rechnen. Bitte passen Sie ihre Fahrweise den Straßenverhältnissen an. Verfolgen Sie die Warnlage auf unwetteralarm.com

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht Silvester 31.12.15 (8:00 Uhr)

Deutschland liegt zwischen Tiefdruckgebieten über dem Nordatlantik und ausgedehntem Hochdruck über Osteuropa. Damit gelangt zunehmend Frostluft von dort in den Osten und Norden Europas, wie man an den Höchstwerten für Sonntag gut sehen kann! Das wird vor allem im Osten eher eine trockene Kälte. Da von Südwesten her immer Tiefausläufer anklopfen, kommt es zu Schneefall dort, wo sie mit der Kaltluft in Berührung kommen.Heute früh und am Vormittag kann es im Westen zeitweise leicht regnen. Mit Ausnahme des Westens und Nordwestens liegt die Temperatur bei -1 bis -5 Grad, im Osten sowie an den Alpen punktuell bis zu -8 Grad. Hier und da besteht vor allem auf Nebenstrecken und Brücken die Gefahr von Reifglätte. Wenn der Regen die Regionen mit Frost erreicht ist dort auch für einige Stunden leichter gefrierender [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht Mittwoch 30.12.15 (14:00 Uhr)

Deutschland liegt zwischen einem kräftigen Tief über Island, einem Hoch über der Ostsee und dem Baltikum sowie ruhigem Hochdruckeinfluss über Südeuropa. Zum einen versucht das Baltikum-Hoch, winterliche Luft nach Ostdeutschland zu führen, während vom Nordatlantik mit dem Island-Tief noch milde Luft kommt. Das wird sich nach dem Jahreswechsel ändern, dann kommt die Frostluft aus Osten bis weit nach Deutschland rein.In Odernähe muss mancherorts mit Höchsttemperaturen um 0 Grad gerechnet werden. Ansonsten gibt es Werte zwischen 3 und 9 Grad mit den höheren Werten im Westen. Im Rheinland ist es mit 11 Grad örtlich noch etwas milder.An den Küsten und im östlichen Bergland frischt der Südostwind auf. An den Küsten gibt es starke, an exponierten Abschnitten später auch stürmische Böen. Auch im Bergland treten auf freien Gipfeln stürmische Böen, im Erzgebirge [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht 30.12.15 (9:00 Uhr)

Deutschland liegt zwischen einem kräftigen Tief über Island, einem Hoch über der Ostsee und dem Baltikum sowie ruhigem Hochdruckeinfluss über Südeuropa. Zunächst versucht das Baltikum-Hoch, winterliche Luft nach Ostdeutschland zu führen, während vom Nordatlantik mit dem Island-Tief noch milde Luft kommt. Übrigens wird dadurch milde Luft bis hoch zum Nordpol geführt; wo normalerweise locker unter -25 Grad sind, werden nun Werte um 0 Grad erwartet. Das wird sich zum Jahreswechsel ändern, dann kommt rückseitig dieses Tiefs kalte Luft von Grönland zu uns. An Neujahr sollten sich die Luftmassen des Baltikum-Hochs und des Island-Tiefs verbunden haben. Darüber hinaus ist die Entwicklung knifflig, denn Tiefs vom Atlantik versuchen, die Kälte aus Russland zu blockieren.Am Tage hält sich in einigen Regionen Süd- und Südwestdeutschlands wieder beständig Nebel oder Hochnebel. An den Nordseiten der [weiterlesen]