Wettergefahren

Aktuell Gewitterwarnung für mehrere Landkreise in Bayern

Auch in Bayern haben sich einige Gewitterzellen gebildet, die örtlich auch unwetterartig ausfallen können. Derzeit ist vor allem der Süden des Freistaates  betroffen Welche Landkreise in Bayern sind aktuell betroffen ? Kreis Ostallgäu Kreis Neumarkt i.d. OPf. Kreis Deggendorf Kreis Garmisch-Partenkirchen Kreis Regen Kreis Oberallgäu Kreis Weilheim-Schongau Kreis und Stadt München Kreis Miesbach Kreis Starnberg Kreis und Stadt Regensburg Kreis Schwandorf Kreis und Stadt Rosenheim Kreis Unterallgäu Kreis Amberg-Sulzbach Kreis Cham Kreis Straubing-Bogen Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen Welche Wettergefahren treten in den genannten Landkreisen derzeit auf ? Es treten Gewitter auf. Dabei gibt es Starkregen   sowie Windböen  und kleinkörnigen Hagel. Auch vor Starkregen wird gewarnt. Da die Gewitterzellen nur sehr langsam ziehen kann es zu örtlichen Überflutungen kommen. Das Bayern Wetter im Detail Heute Nachmittag und abends verbreitet sonnig. Einzig an [weiterlesen]

Wetter News

Aktuell kräftige Gewitter im Schwarzwald

Derzeit bilden sich in der schwülwarmen Luft, über dem Schwarzwald lokale Gewitterzellen, die mit Starkregen und kleinem Hagel einhergehen. Vor allem im Landkreis Freudenstadt gibt es derzeit eine Unwetterwarnung vor heftigem Starkregen   Im weiteren Tagesverlauf muss immer wieder mit lokal kräftigen Gewittern gerechnet werden, welche unter anderem im Bergland auch unwetterartig ausfallen können. In folgenden Landkreisen in Baden Württemberg besteht derzeit die Warnstufe 3 (Unwettergefahr) Kreis Rastatt Zollernalbkreis Kreis Tuttlingen Kreis Freudenstadt Kreis Calw Kreis Waldshut Ortenaukreis Welche Gefahren bestehen bei Gewitter ? Durch Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Bei Starkregen können in tiefer gelegenen Regionen und Senken vereinzelt Straßen überschwemmt werden und Keller volllaufen. Bei Gewitterböen können leichte und nicht gesicherte Gegenstände umherfliegen, kleinere Äste abbrechen und in Ausnahmefällen auch Bäume entwurzelt werden. – Suchen Sie wenn möglich Schutz in [weiterlesen]

Wettergefahren

Heute im Westen und Süden Schauer und Gewitter

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe “ ROT “ : Es können erneut lokal unwetterartige Gewitter mit Hagel und Starkregen auftreten. Dabei lokal hohe Regenmengen möglich ! In Teilen Niedersachsens, Sachsen-Anhalt und Berlin / Brandenburg besteht aktuell die höchste Waldbrandgefahrenstufe ! Auch sonst im Norden, Nordosten und Osten erhöhte Waldbrandgefahr ! Ausgegeben von Udo Karow, Vorhersagebüro Thüringen   Wetterlage : Von den Azoren, über die britischen Insel, Südskanidnavien bis zum Baltikum und Russland erstrecken sich Hochdruckgebiete während sich im Südwesten und Süden Tiefdruckgebiete tummeln. Dabei zeigt sich das die Hochdruckgebiete von einem ausgedehnten Hochdruckrücken gestützt werden während im Südwesten tiefes Geopotential bestimmend ist. Von einem Tief über der arktischen See und der Barentssee erstreckt sich ein Frontensystem bis vor die Westküste Portugals und dann weiter bis südlich der Azoren. Vorderseitig wird [weiterlesen]

Unwetter Spezial

Am Dienstag drohen neue Unwetter in Teilen von Deutschland

Am Dienstag drohen vor allem im Südwesten, Westen und in teilen der Mitte örtlich neu Gewitter und Starkregen, dabei steigt die Unwettergefahr deutlich an. Während die Luftmassen im Norden und Osten trocken bleiben,  strömen im Westen und Südwesten feuchtwarme und labile Luftmassen ein welche ein Grant für kräftige Schauer und Gewitter sind. Da die Höhenwinde nur sehr schwach ausgeprägt sind, verlagern sich die Gewitterzellen nur sehr langsam. Dadurch besteht erneut die Gefahr von lokal unwetterartigen Regenmengen. Es herrscht Einigkeit dahingehend, dass in den nächsten Tagen im Wesentlichen tagesgang-getriggerte Gewitter im Süden und Westen mit täglich wiederkehrender Unwettergefahr insbesondere durch Starkregen auftreten werden. Schauen wir auf den aktuellen Modelllauf des Arome Wettermodell von Meteo France. Von Frankreich her ziehen immer wieder Gewittercluster in Richtung Deutschland, davon wären nach jetziger Modelllage vor [weiterlesen]

Wetter-Warnlagebericht

Örtlich kräftige Gewitter im Süden und Westen am Pfingstmontag

Am Pfingstmontag bestimmt weiterhin schwülwarme Luft das Wetter im Süden und Westen von Deutschland, dabei kommt es zu örtlich kräftigen Gewitter mit Platzregen und kleinem Hagel. Im Norden sorgt Hochdruckwetter für ein ruhigen und größtenteils sonnigen Pfingstmontag Wettergefahren am heutigen Montag Im Westen und Süden ausgehend vom Bergland einzelne Gewitter, teils in Verbindung mit Starkregen . Bei stationären Gewittern Unwettergefahr durch heftigen Starkregen von mehr als 30 l/qm binnen kurzer Zeit. Das Wetter für Pfingstmontag im Detail : Am Montag vielfach sonnig oder locker bewölkt, in der Nordhälfte sowie in weiten Teilen der Mitte zudem trocken. Im Westen und Süden im Tagesverlauf vermehrt Quellwolken und vor allem über den Bergen einzelne, teils kräftige Schauer und Gewitter.  In der Nacht zum Dienstag im Südwesten und Westen meist abklingende Schauer, anfangs auch [weiterlesen]

Unwetter Spezial

Gewitterwoche vor allem im Südwesten und Westen

In der kommenden Woche müssen sich vor allem die Menschen im Westen und Südwesten von Deutschland auf viele Gewitter einstellen, ab Dienstag sind auch erneute Unwetter durch Starkregen nicht ausgeschlossen In der kommenden Woche wird der Westen und der Südwesten von einer Tiefdruckrinne beeinflusst, die im Verlauf mit ihren schwülwarmen Luftmassen immer wieder zu Schauer und Gewitter führen. Am Dienstag steigt die Gefahr von unwetterartigem Starkregen Am Dienstag weitet sich die Tiefdruckrinne über Deutschland weiter nach Norden aus. Während in den Norden und Osten weiterhin trockene Festlandsluft einströmt und sonniges Wetter bringt, verbleiben der Westen und Süden in der feucht-labilen Luftmasse. um Schauer und Gewitter auszulösen. Begleiterscheinungen sind dann vor allem Starkregen und Hagel, teils auch unwetterartig. Was sagen die Modellkarten ? Schon am Pfingstmontag bilden sich am Nachmittag erneut [weiterlesen]

Wettergefahren

Warnlagebericht : Vor allem im Südwesten kräftige Gewitter möglich !

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe “ ROT “ : Es können lokale unwetterartige Gewitter mit heftigem Starkregen und Hagel auftreten ! Ausgegeben von Udo Karow, Vorhersagebüro Thüringen   Die Wetterlage : Das Satellitenbild zeigt große Teile von Deutschland wolkenfrei oder nur gering bewölkt. Über der Südhälfte tummeln sich jedoch dichte Wolkenfelder aus denen auch Regen fällt. Diese gehören zu einem Höhentief das über dem Südwesten zu finden ist. Während es in den wolkenfreien Gebieten schon warm ist, sind unter den Wolken gerade mal 13 bis 16 Grad gemessen worden. Innerhalb der gelben Markierung sind heute Gewitter zu erwarten. Die Wettermodelle rechnen heute über dem Südwesten einen möglichen Energiegehalt von 250 bis 800 j/kg wobei der Most-Unstable-Cape höher ausfallen kann. Zudem zeigt das amerikanische Modell ein hohen Gehalt an kenetischer Energie [weiterlesen]

Wetter-Warnlagebericht

Am Pfingstsonntag erneut Schauer und Gewitter, lokal unwetterartig

Auch am heutigen Pfingstsonntag gibt es Schauer und Gewitter, welche vor allem in einer Linie von der Eifel bis an den Alpenrand auftreten. Dabei ist eine lokale Unwettergefahr in Form von Starkregen nicht ausgeschlossen Ein Höhentief das aktuell über dem Südwesten  liegt, lenkt die feuchte und labile Luft aus dem Süden nun auch in den Südwesten von Deutschland. Somit steigt auch das Gewitterrisiko in Rheinland Pfalz und dem Saarland an. Wo gibt es heute Schauer und Gewitter ? Die größte Wahrscheinlichkeit für markante Gewitter und Starkregen liegt heute im Bereich der Eifel bis an den Alpenrand (Berchtesgadener Land) Im  Norden und Osten von Deutschland bleibt es weitgehend ruhig Das Wetter im Detail für heute Pfingstsonntag den 20.05.18 Im Tagesverlauf nach Süden hin wechselnd bewölkt, dabei vor allem zwischen Eifel und Baden-Württemberg [weiterlesen]

Wetter-Warnlagebericht

Pfingstsonntag erneut Starkregen und Gewitter

Auch am Pfingstsonntag kommt es zu Schauer und Gewitter, welche vor allem in einer Linie von der Eifel bis ins Berchtesgadener Land auftreten. Ein Höhentief das aktuell in Bayern und Baden Württemberg für Schauer und Gewitter sorgt zieht am Pfingstsonntag in Richtung Nordfrankreich wodurch die feucht-labile Luft auch Teile im Westen erfasst. (Rheinland Pfalz und das Saarland) Wo gibt es am Pfingstsonntag Gewitter ? Diese Frage kann man wie immer nie punktuell beantworten, da die Wettermodelle wohl eine Wahrscheinlichkeit für mögliche Gewitter berechen aber niemals auf den Punkt genau. Dennoch könnte sich morgen folgendes Szenario abspielen :Am Sonntag im Westen und Südwesten sowie später auch in Teilen Süddeutschlands Gewitter mit Starkregen und kleinerem Hagel, vereinzelt auch mit Sturmböen. Dabei besteht ähnlich wie am heutigen Samstag eine lokale Unwettergefahr. Das Cosmo [weiterlesen]

Wettergefahren

Aktuell verbreitet Gewitter und Starkregen im Süden von Deutschland

Immer mehr Gewitter bilden sich derzeit im Süden von Deutschland, dabei besteht eine große Gefahr von Überflutungen da sich die Gewitterzellen kaum bis gar nicht verschieben. Im Nordosten von Bayern in Schwaben und am Bodensee befinden sich derzeit die heftigsten Gewitter, dabei besteht Unwettergefahr durch heftigem Starkregen. Die Gewitterzellen sind nahezu Ortsfest, dass bedeutet das an einem begrenzten Ort sehr viel Regen in kurzer Zeit fallen kann. Dabei besteht Überflutungsgefahr. Wo gibt es derzeit Warnstufe ROT ? In 20 Landkreisen in Bayern besteht derzeit die Warnstufe 4 (Unwetterwarnungen) in Baden Württemberg sind 2 Landkreise von der Roten Warnstufe betroffen. Welche Wettergefahren sind aktuell zu erwarten ? Es treten örtlich Gewitter auf. Dabei gibt es heftigen Starkregen mit Niederschlagsmengen um 30 l/m² pro Stunde sowie Sturmböen  und Hagel mit Korngrößen um [weiterlesen]

Unwetter Spezial

Große Überflutungsgefahr durch Starkregen im Alb Donau Kreis

Im Alb Donau Kreis kommt es durch heftigen Starkregen zu möglichen Überflutungen von Straßen und Wegen Hinweis zu Sturzflut / Flash Flood Stufe Rot: In dieser Region besteht derzeit große Überflutungsgefahr durch starke Regenfälle. Dabei wurde in der letzten Stunde eine durchschnittliche Niederschlagsmenge von 61 l/m² in dem Gebiet registriert. Punktuell sind bis zu 99 l/m² Niederschlag gefallen. Betroffene Orte: Lauterach, Munderkingen, Obermarchtal, Rechtenstein, Untermarchtal Es können gebietsweise Straßen und Ortschaften überflutet werden, Keller volllaufen und Bäche sowieso kleinere Flüsse stark anschwellen und Hochwasser führen. Im Gebirge sind vereinzelt Erdrutsche möglich. Bitte verfolgen Sie die Hinweise aufmerksam, denn bei anhaltenden und starken Regenfällen kann eine Verschärfung der Lage eintreten und eine Anhebung auf den Hinweis violett erfolgen! Hinweise: – Halten Sie sich von Bächen und Flüssen unbedingt fern – Fahren Sie [weiterlesen]