Wetter-Warnlagebericht

Heute nur am Alpenrand kleines Gewitterrisiko

Zunehmend sonnig, hochsommerlich heiß, nachts teils tropische Nächte. Der Sommer macht derzeit seinem Namen alle Ehre. In den nächsten Tage teils sommerlich heiß. Akute Waldbrandgefahr höchste Warnstufe. Heute wenn überhaupt nur an den Alpen ein geringes Gewitterrisiko.  Bei schwachen Luftdruckgegensätzen bestimmt weiterhin warme und recht feuchte Luft das Wetter in Deutschland. Dabei wird der äußerste Osten von einem Tiefdruckgebiet über Osteuropa beeinflusst. Bevorzugt ab den Nachmittagsstunden im süddeutschen Mittelgebirgsraum und an den Alpen vereinzelte Gewitter mit Starkregen Das Wetter im Detail Am Mitwochfrüh im Nordosten örtlich kräftige schauerartige Regenfälle. Sonst teils wolkig, teils gering bewölkt und meist trocken, im Nordwesten örtlich Nebel. Frühwerte 18 bis 10 Grad. Tagsüber in Oder-Neiße-Nähe stark bewölkt und Regen oder Schauer mit Starkregen, kurze Gewitter nicht ausgeschlossen. Sonst freundlich und überwiegend trocken. Nachmittags am Alpenrand sowie [weiterlesen]

Wetter-Warnlagebericht

Im Südwesten und Süden erneut Gewitter, ansonsten warnfrei

Hoch Falk mit seinem Kern über Dänemark sorgt heute und auch in den nächsten Tagen vor allem im Westen und Norden weiterhin für trockenes und sehr warmes Wetter. Die Waldbrandgefahr steigt dabei wieder auf ein hohes Level an. Heute im Süden und Südwesten lokale Gewitter. Auch im Osten besteht eine kleine Gefahr von Gewitter und Starkregen. In den nächsten Tagen nimmt die Gewittergefahr vorerst ab. Ab der Mittagszeit im Süden und Westen erneut einzelne Gewitter. Richtung Oder und Neiße gebietsweise schauerartiger Regen, vereinzelt gewittrig. Am Dienstagfrüh Richtung Oder und Neiße gebietsweise Regen oder Schauer, Gewitter nicht ausgeschlossen. Sonst meist trocken und teils gering bewölkt. Frühwerte 18 bis 10 Grad. Tagsüber von Vorpommern bis zur Lausitz viele Wolken und gebietsweise schauerartiger Regen, vereinzelt gewittrig. Sonst freundlich mit viel Sonnenschein. Am Nachmittag [weiterlesen]

Wettergefahren

Heute erneut lokale kräftige Schauer und Gewitter ! Montag 16-07-2018

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe “ ROT “ : Es treten heute lokale kräftige Schauer und Gewitter auf mit Starkregen und Hagel sowie lokalen Sturmböen ! Hinweis : Vor allem über Sachsen-Anhalt herrscht die höchste Waldbrandgefahrenstufe ! Verbreitet in der Mitte und in der Nordhälfte Gefahrenstufe 3 bis 4 !   Die Wetterlage / Synoptik Deutschland liegt heute zwischen mehreren hochreichenden Wettersystemen. Dabei zeigt sich über Skandinavien ein hochreichendes Hochdruckgebiet und sein Gegenspieler bei Island ist der Ex-Hurrikan Chris der ein normales Tief geworden ist. Seine Kaltfront erstreckt sich über die britischen Inseln Richtung Azoren. In der öhe zeigt sich hinter der Kaltfront eine Trogachse der zusätzlich Hebungsimpulse geben kann. Auf der Vorderseite des isländischen Systems wird sehr warme aber auch teilweise feuchte Luft nordwärts geführt und findet einen Hitzepol [weiterlesen]

Wetter-Warnlagebericht

Heute im Süden örtlich Gewitter und Starkregen

Der Süden von Deutschland liegt nach wie vor unter dem Einfluss schwülwarmer-Luft. Dafür verantwortlich ist ein Gewittertief über Frankreich. Im Tagesverlauf in Süddeutschland erneut Schauer und Gewitter Heute in der Südhälfte einzelne Gewitter mit Starkregen, örtlich auch Hagel und Sturmböen. Lokal unwetterartig gering wahrscheinlich. Das Wetter für heute Montag im Detail Heute früh im Südwesten einzelne teils kräftige Schauer und Gewitter. Sonst teils wolkig, teils gering bewölkt und trocken. Abkühlung auf 16 bis 9 Grad. Von Gewitterböen abgesehen schwachwindig. Am Tage in der kompletten Südhälfte bei wolkigem, zeitweise auch stark bewölktem Himmel erneut teils kräftige Schauer und Gewitter, gebietsweise auch schauerartig verstärkter Starkregen. Vereinzelt Unwetter. In der Nordhälfte meist heiter und trocken. Höchsttemperaturen zwischen 23 und 31 Grad. Abseits von Gewittern meist schwacher Wind, überwiegend aus Nordost bis Ost. In [weiterlesen]

Wettergefahren

++ Achtung – Örtlich Unwettergefahr – Süddeutschland ++

Örtlich starke Unwetter aktiv! Wer ist aktuell betroffen? Besonders die Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg, aber auch im Saarland und in Rheinland-Pfalz sind einzelne Gewitter aktiv. Welche Gefahren bestehen? Es muss heute besonders mit viel Regen gerechnet werden, da die Gewitter kaum oder gar nicht von der Stelle ziehen. Das heißt es gibt wieder Regenmengen bis zu 50 Liter/m² in nur sehr kurzer Zeit. Vorsicht vor den Gewittern selbst, diese sind oder können sehr blitzintensiv sein! Neben all dem kann lokal auch Hagel herunter kommen. Sturmböen sind ebenfalls nicht ausgeschlossen! Achtung: Durch Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Bei Starkregen können besonders in tiefer gelegenen Regionen und Senken Straßen überschwemmt werden und Keller volllaufen. Vereinzelt können durch kleinkörnigen Hagel Schäden an der Vegetation entstehen. Bei starken Gewitterböen können nicht gesicherte Gegenstände umherfliegen, Äste abbrechen [weiterlesen]

Unwetter Archiv

Heute über der Südhälfte teils kräftige Schauer und Gewitter möglich !

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe “ ROT “ : Es treten einzelne kräftige Schauer und Gewitter auf, von denen vereinzelnte auch Unwetterpotential aufweisen können ! Dabei ist mit heftigem Starkregen, grösseren Hagel und Sturmböen zu rechnen. Ein lokales isoliertes tornadisches Ereigniss kann nicht ausgeschlossen werden. Die Wetterlage / Synoptik Heute werden über Deutschland zwei verschiedene Luftmassen wetterbestimmend sein. Durch Tiefdruckaktivität über Südwesteuropaund Hochdruck über Südosteuropa wird mittels einer südlichen Strömung sehr warme aber auch feuchte Luft nach Süddeutschland gelenkt. Ein Hochdruckgebiet über der deutschen Bucht lenkt im Zusammenspiel mit Tiefdrucktätigkeit über Osteuropa kühlere und vor allem trockenere Luft in die Nordosthälfte von Deutschland. Über dem Hochdruckgebiet liegt ein schwaches Höhentief welches vor allem nach Süden hin einen vertikalen Temperaturunterschied auslöst, der zu einer möglichen Labilität führt. In der Höhe zeigen [weiterlesen]

Wetter-Warnlagebericht

Heute im Süden und Südwesten vereinzelt Schauer und Gewitter

Ein kleines Tief über Frankreich sorgt im Tagesverlauf für lokale Gewitter welche vor allem im Süden und Südwesten mit Starkregen und Sturmböen einhergehen können. Ähnlich wie in den letzten Wochen steht der Starkregen erneut im im Focus. Lokal muss daher mit unwetterartigen Regenmengen gerechnet werden.  Im Wochenverlauf breitet sich die schwül-warme Luft noch weiter in die Landesmitte aus. Bei schwachem Hochdruckeinfluss liegt eine warme, im Süden auch feucht-labile Luftmasse über Deutschland. Gewitterrisiko: Heute früh schon im äußersten Südwesten und Süden, im Tagesverlauf dann im gesamten Süden Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen. Lokale unwetterartige Entwicklungen wahrscheinlich. Das Wetter für heute Sonntag im Detail Am Sonntagfrüh viel Sonnenschein, im Norden und Nordosten teils dichtere Wolken, im äußersten Südwesten und Süden schon Quellwolken und erste Gewitter. Im weiteren Tagesverlauf in der gesamten [weiterlesen]

Wettergefahren

Aktuell örtlich kräftige Gewitter im Süden von Deutschland

Aktuell gibt es vorzugsweise im südlichen Bergland lokale Schauer und Gewitter.  Vor allem in Bayern muss örtlich mit Starkregen, kleinem Hagel und Sturmböen gerechnet werden. Mäßiges Gewitter mit Starkregen über Bayern Schwerpunkt aktuell: 3 km östlich von Gunzenhausen Schwerpunkt aktuell: 2 km nördlich von Abensberg Schwerpunkt aktuell: 9 km nördlich von Mainburg Schwerpunkt aktuell: 7 km südlich von Pocking Schwerpunkt aktuell: 11 km südöstlich von Aichach Mäßiges Gewitter mit Starkregen über Baden Württemberg Schwerpunkt aktuell: 4 km nordwestlich von Senden Schwerpunkt aktuell: 11 km westlich von Langenau Das Wetter im Detail Am Nachmittag in der Mitte und im Süden Quellwolken und vom Bergland ausgehend einzelne Schauer und Gewitter. Höchstwerte in der Mitte und im Süden 25 bis 31 Grad, im Norden 20 Grad an der Küste und bis 24 Grad im Binnenland. Abseits von Gewittern schwacher Wind [weiterlesen]

Unwetter Sturmwarnung Rheinland Pfalz
Wetter-Warnlagebericht

Heute über den Bergen kräftige Wärmegewitter möglich

Am Wochenende größtenteils warnfrei. Dabei steigen die Temperaturen in einem hochsommerlichen Bereich.   Über den Mittelgebirgen ab dem Nachmittag teils kräftige Wärmegewitter möglich. Zum Wochenstart dann von Südwesten immer mehr Gewitter, dabei steigt die Unwettergefahr an. Bei schwachem Hochdruckeinfluss liegt eine warme, im Süden auch feuchte Luftmasse über Deutschland. Gewittergefahr: Bevorzugt am Nachmittag im Süden und in der Mitte erneut einzelne Gewitter mit Starkregen, kleinkörnigem Hagel und Böen . Vor allem im Süden von Deutschland vereinzelt Unwetter durch heftigen Starkregen möglich. In der Nacht zum Sonntag abklingende Gewitter. Das Wetter für heute Samstag im Detail Heute heiter, im Norden bis mittags stärker bewölkt, am Nachmittag in der Mitte und im Süden Quellwolken mit einzelnen Schauern und Gewittern. Höchstwerte 20 Grad im Nordseeumfeld, sonst 27 bis 32 Grad. Abseits von Gewittern schwacher [weiterlesen]

Wetter-Warnlagebericht

Vereinzelt Gewitter in der Mitte von Deutschland

Das Wetter hat sich zum größten Teil wieder beruhigt. Das Tief Gislinde ist nach Polen abgezogen. Dennoch kommt es auch am heutigen Freitag noch zu ganz vereinzelten Gewittern, wie aktuell über Mittelhessen, in der Eifel und in Unterfranken. Dabei kann es Starkregen, kleiner Hagel und Sturmböen geben Mäßiges Gewitter mit Starkregen über der Eifel Schwerpunkt aktuell: 14 km nordwestlich von Bitburg Mäßiges Gewitter mit Starkregen über Mittelhessen Schwerpunkt aktuell: 4 km westlich von Lich Schwerpunkt aktuell: 3 km östlich von Butzbach Mäßiges Gewitter mit Starkregen über Unterfranken Schwerpunkt aktuell: 12 km östlich von Haßfurt Achtung: Durch Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Bei Starkregen können in tiefer gelegenen Regionen und Senken vereinzelt Straßen überschwemmt werden und Keller volllaufen. Bei Gewitterböen können leichte und nicht gesicherte Gegenstände umherfliegen, kleinere Äste abbrechen und in Ausnahmefällen auch Bäume entwurzelt werden. Am [weiterlesen]

Wetter-Warnlagebericht

Am Wochenende erneut Hochsommer über Deutschland

Tief Gislinde das in den letzten 2 Tagen ein bisschen Regen brachte und somit die Waldbrandgefahr örtlich etwas entspannter ist, zieht nun nach Polen ab. Ein Hochdruckgebiet übernimmt  die Herrschaft über Deutschland. Heute noch ganz vereinzelt ein paar Gewitter, ansonsten bleibt es warnfrei. In den kommenden Tagen nimmt von Westen der Hochdruckeinfluss zu. Gewitter: Tagsüber in der Südhälfte und im Nordosten von Deutschland einzelne Gewitter mit Starkregen. Ansonsten keine Wettergefahren zu erwarten. Das Wetter für heute Freitag im Detail Heute früh hochnebelartige Bewölkung über den Nordwesten. Sonst nur gebietsweise stark bewölkt, meist aber sonnig. Tagsüber im Nordwesten nach Auflösung von Hochnebel länger sonnig, sonst wechselnd bewölkt, im Nordosten und in der Südhälfte besonders einzelne Schauer und Gewitter. Höchsttemperaturen zwischen 25 und 30 Grad, im Nordwesten und auf den Bergen 19 [weiterlesen]