21.12.2015 Update ! Warnung vor Sturm ! Unwetterwarnung aktiv !

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

warnlageupdate21122015

Warnsituation 21.12.2015 um 21:15 Uhr

Unwetterwarnung : Brocken, Fichtelberg, Feldberg und Schleswig Holstein sowie deutsche Bucht und den vorgelagerten Inseln !

markante Wetterwarnung für den Norden und Nordwesten !

Herausgegeben von Udo Karow, Vorhersageredaktion

 

Wetterlage : Aktuell überzieht ein Frontensystem Deutschland ostwärts. Dabei hat sich der horizontale Druckgradient besonders im Norden intensiviert. Dieses macht sich beim Wind bemerkbar. Bereits in der zweiten Nachthälfte zieht ein schwacher Zwischenhochkeil durch und sorgt für eine Beruhigung des Windes. Am Dienstagnachmittag nimmt der Wind im Nordwesten und Norden wieder zu und vor allem an der Küste sind Sturmböen möglich.

Warnlage : Über den Inseln auf der Nordsee werden aktuell Spitzengeschwindigkeiten von knapp über 100 km/h gemessen. Das bedeutet Windstärke 10 – schwere Sturmböen. Dieses hatte die Herausgabe der Stufe ROT erforderlich gemacht. Das Sturmfeld kann im weiteren Verlauf auch über Schleswig-Holstein und Hamburg sowie dem nordöstlichen Niedersachsen schwere Sturmböen um 100 km/h bringen. Sonst sind im Nordwesten Sturmböen von 75 bis 90 km/h möglich. Auf dem Brocken treten Orkanböen auf. Im Hocherzgebirge werden ebenfalls Sturmböen bis schwere Sturmböen gemessen. das gleiche trifft auch auf die Gipfelregionen des Schwarzwaldes zu. Das Windfeld breitet sich weiter ostwärts aus während sich von Westen her der Wind wieder abschwächt.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Udo Karow 1580 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten