Ab dem Nachmittag im Nordwesten und Norden Gewitter möglich

Wettergefahren in der Nacht zum MontagHeute Nachmittag und am Abend können sich im Nordwesten und Norden einzelne kräftige Gewitter entwickeln, wobei vor allem bzgl. Starkregens und Sturms lokal eng begrenzt auch Unwettergefahr besteht. Die genaue Entwicklung ist aber aus aktueller Sicht noch schwer abschätzbar, betroffen wären am ehesten das westliche und nördliche Niedersachsen, Hamburg, das südliche Schleswig-Holstein und zur Nacht hin dann auch Mecklenburg-Vorpommern.In der Nacht zum Montag können im Norden noch einzelne Gewitter auftreten, die im Laufe der Nacht abziehen. Auch an den Alpen sind örtlich noch Gewitter möglich. Ansonsten ist es weitgehend trocken, vor allem nach Süden hin ist der Himmel gebietsweise klar. Die Nacht ist verbreitet sehr mild mit Tiefstwerten zwischen 22 und 16 Grad.Am Montag in der Südosthälfte hochsommerlich warm bis heiß bei 26 bis örtlich 32 Grad in der Lausitz und in Niederbayern, nachmittags und abends aber vor allem im Osten und Süden teils unwetterartige Gewitter möglich. Ansonsten vormittags von NRW bis zur Ostsee gebietsweise leichter Regen, nachmittags oft heiter, aber nach Norden hin einzelne Schauer. Im Norden und Nordwesten meist nur 20 bis 25 Grad.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.