Ab dem Nachmittag im Süden und Westen Gewittergefahr.

Aktualisiert am :

Heute greift ein Tief von Frankreich her mit einem ersten Ausläufer auf den äußersten Südwesten und Süden über. Etwa zwischen Alpen und Hunsrück sowie Eifel ziehen Wolkenfelder auf und ab dem Nachmittag sind stellenweise etwas Regen oder auch örtliche Schauer und Gewitter möglich. Sonst wirkt sich weiterhin das bestehende Sommerhoch aus. Bis zum Samstag kommt der Ausläufer nur langsam nach Nordosten voran. Dabei wird es schrittweise landesweit wechselhafter und die sehr warme bis heiße Witterung geht zu Ende.Am Nachmittag und Abend kann es dann vor allem in den südlichen und westlichen Mittelgebirgen sowie generell westlich des Rheins einzelne Gewitter geben, lokal eng begrenzt mit Starkregen, kleinkörnigem Hagel und stürmischen Böen. In exponierten Kammlagen der Mittelgebirge weht weiterhin lebhafter Ost- bis Südostwind mit starken Böen.In der Nacht zum Freitag kommen die Gewitter und schauerartige Regenfälle noch etwas weiter Richtung Norden und Osten voran, bis zum Freitagmorgen in etwa bis zu einer Linie Emsland-Alpenrand. Dabei besteht weiterhin vor allem die Gefahr von örtlichem Starkregen. Auch stürmische Böen sind vereinzelt möglich. Ansonsten nimmt der Wind im Bergland wieder ab. Vereinzelte Nebelfelder können sich am ehesten noch im Nordosten Deutschlands bilden.Am Freitag kommt die Front am Nachmittag etwa bis zu einer Linie Elbmündung – Harz – Erzgebirge voran. Vor allem von Niedersachsen bis nach Sachsen regnet es gebietsweise und es sind örtlich kräftige Schauer und Gewitter möglich bei 20 bis 23 Grad. Weiter im Nordosten ist es noch trocken bei bis zu 28 Grad und auch im Westen, Südwesten und Süden gibt es bei wechselnder Bewölkung kaum Schauer, an den Alpen sind aber Gewitter möglich. Hier je nach Sonne 21 bis 24 Grad.

schilderd

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3773 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel