Ab Freitagabend in Bayern ergiebiger Dauerregen wahrscheinlich

Nach der fortlaufenden Trockenheit, folgt und für einige Teile von Deutschland das krasse gegenteil. Ab Freitagabend müssen die Bundesländer Bayern, teile von Thüringen und Sachsen mit zum Teil unwetterartigen Niderschlägen rechnen. Mit der einfließenden frischeren Luft wird sich an diesem Wochenende vermutlich über Tschechien ein kleines Tief bilden. Vermutlich deshalb, weil es noch nicht sicher ist, wo genau das Tief entsteht.
Mit dem Tief wird auch sehr feuchte Luft heran geführt und es bildet sich ein ausgedehntes Regengebiet. Doch auch hier ist es noch unsicher, wo das Tief den meisten Regen bringt. Denn in unseren Wettermodellen gibt es da schon größere Unterschiede.Ab Freitagabend setzt ergiebieger Dauerregen ein. Dieser hält unter wechselnder Intensität bis in die Nacht zum Sonntag an. Dabei kommen Niederschlagsmengen zwischen 50 und 80, gebietsweise bis 100 Liter pro Quadratmeter im Gesamtzeitraum zusammen. Der Niederschlag kann zeitweise durch HEFTIGEN STARKREGEN mit Regensummen über 35 Liter pro Quadratmeter in 6 Stunden verstärkt werden.Auch in den angrenzenden Gebieten beispielsweise zum Alpenrand hin oder auch im südlichen Sachsen-Anhalt oder im östlichen Hessen werden rund 40 l/qm bis Sonntagabend berechnet. Dabei zeigt das Modell beim „Signifikanten Wetter“ kräftigen Dauerregen, sogar ein Gewitter kann mal dazwischen sein.

Unwetterwarnung Bayern Dauerregen

Über Angelo D Alterio 4358 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.