Achtung ! In der Nacht zum Donnerstag, erneut Glatteis möglich

0Shares

Das Wetter bleibt teilweise spannend. Während im Westen und Südwesten milde Luft das Wetter bestimmt, sieht es im Osten von Deutschland anders aus. Dort ist die kalte Luft immer noch wetterbestimmend.

Am Donnerstagmorgen trifft ein weiteres Regengebiet auf den östlichen Teil von Deutschland, da die unteren Luftschichten und vor allem die Böden immer noch frostig sind, kann es erneut zu gefährlichem Glatteis kommen.

Fabian Ruhnau von kachelmannwetter.com schreibt dazu folgendes.

Das amerikanische Wettermodell sieht es ähnlich, das Super HD Modell sieht dagegen weniger Frost und damit auch nicht überall an der Vorderseite gefrierenden Regen mit Glatteis. Zumindest scheinen am größten gefährdet die Gebiete vom östlichen Hessen bis nach Thüringen sowie im nördlichen Franken bis zur Oberpfalz.

Ob es auch weiter nördlich in einem Streifen von Nordhessen über Niedersachsen bis nach Schleswig-Holstein und später bis nach Sachsen-Anhalt reicht, ist noch fraglich.

Deshalb, in den Morgenstunden ist wieder erhöhte Vorsicht geboten ! Wer das Auto nicht braucht, sollte es einfach stehen lassen. Vor allem Gehwege können wieder zu einer gefährlichen Eisbahn werden. 

Das Super HD Modell zeigt die mögliche Glatteissituation  am 02-02-17 gegen 6:00 Uhr.  Der Berufsverkehr setzt ein.

 

 

Veröffentlicht am 01.02.2017 07:47 von Angelo D Alterio

Über Angelo D Alterio 3400 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel