Aktuell Gewitter über dem Westen von Deutschland

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Aktuell ziehen neue Gewitter über den Westen von Deutschland. Vor allem in NRW und Niedersachsen sind derzeit die kräftigsten Entwicklungen zu vermelden. Die Kaltfront hat mittlerweile den Osten von Deutschland erreicht. Somit wird auch dort die heiße Luft langsam verdrängt. Im Tagesverlauf muss mit weiteren teils unwetterartigen Gewittern gerechnet werden, welche sich nach Norden und Osten ausbreiten.

Starkregen, Sturmböen und kleiner Hagel sind derzeit im Westen von Deutschland möglich. Es ziehen immer mehr kleine, aber zum Teil kräftige Gewitter von Westen in Richtung Osten und später auch in den Norden. Lokale Unwetter nicht ausgeschlossen.

Aktuelle Schwerpunkte der Gewitter in NRW

  • Schwerpunkt aktuell: 2 km nördlich von Raesfeld : 2 km nördlich von Raesfeld wurde um 15:15 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 37 km/h nach Nordosten verlagert. Mit 50 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität mäßig stark
  • Schwerpunkt aktuell: 5 km südwestlich von Hattingen : 5 km südwestlich von Hattingen wurde um 15:15 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 49 km/h nach Nordosten verlagert. Mit 10 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität gering.
  • Schwerpunkt aktuell: 4 km nordwestlich von Much : 4 km nordwestlich von Much wurde um 15:15 Uhr ein Starkregenschauer registriert, der sich mit 40 km/h nach Nordosten verlagert. Bisher wurden keine Blitze registriert.
  • Schwerpunkt aktuell: 2 km südwestlich von Niederkrüchten : 2 km südwestlich von Niederkrüchten wurde um 15:15 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 49 km/h nach Nordosten verlagert. Mit 44 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität mäßig stark.

Auch in Bayern ziehen derzeit am Alpenrand teils kräftige Gewitter und Starkregen in Richtung Nordosten, welche lokal mit Sturmböen einhergehen können.

Wie geht es weiter mit dem Wetter am Montag ? Wo gibt es weitere Gewitter ?

Heute Nachmittag im Südosten teils kräftige Gewitter, vereinzelt mit Unwettergefahr. Im Osten länger sonnig mit nur geringem Schauer- und Gewitterrisiko. Sonst gebietsweise schauerartiger Regen, im Westen und Nordwesten nachfolgend mit starken Gewittern.

In der Westhälfte maximal 22 bis 26, sonst sehr warm bis heiß mit 27 bis örtlich 34 Grad. Abgesehen von Gewitterböen schwacher bis mäßiger Wind, zunächst aus Südost bis Süd, später Südwest bis West. In der Nacht zum Dienstag im Südosten gebietsweise schauerartige Regenfälle, anfangs auch noch kräftige Gewitter.

 

Nutzen Sie auch unsere weiteren Angebote dazu. Hier die wichtigsten Links

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3775 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel