Aktuell kurze Gewitter über Hessen, dabei wird es deutlich kühler

Aktuell zieht eine kleine Front über Mittelhessen weiter in Richtung Bayern, dabei kommt es lokal zu Sturmböen und kurzen Gewittern. Dahinter fließt kalte Meeresluft nach Deutschland ein, sodass in der Nacht zum Freitag kräftige Schnee oder Graupelschauer erwartet werden. 

Auf dem aktuelle Regenradar kann man die kleine Linie aus Starkregenschauer erkennen, welche im Verlauf weiter in Richtung Südosten zieht. Zum Freitag beruhigt sich das Wetter im allgemeinen. Zur neuen Woche wird es dann überall in Deutschland frostig kalt mit Werten unter -5 Grad. Schneefall wird aber bis auf weiteres nicht erwartet. 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.