Aktuell Unwettergefahr im Landkreis Gifhorn Starkregen Gewitter

Mittlerweile sind die Gewitter und Starkregen auch im Landkreis Gifhorn angekommen. Aktuell kann es dort zu einer unwetterartigen Entwicklung mit heftigem Starkregen und lokalen Überflutungen kommen.

Unwetter: Überflutungsgefahr durch Gewitter mit Starkregen; kleinkörniger Hagel möglich; Rotation

8 km östlich von Sassenburg wurde um 16:45 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 29 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei ist kleinkörniger Hagel möglich. Die Überflutungsgefahr ist hoch. Mit 161 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität sehr hoch. Es wurde Rotation an der Gewitterwolke festgestellt. Eine Tornadobildung ist möglich.

Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Bergfeld (16:45), Parsau (16:45), Tülau (16:47), Brome (16:57), Jahrstedt (16:57), Steimke (16:59), Immekath (17:17), Ristedt (17:19), Jeeben (17:25), Klötze (17:25), Bandau (17:27), Hohentramm (17:31)

 Unwetter Schwerpunkt aktuell: 8 km östlich von Sassenburg

Mögliche Windböen: 70 km/h

Hagelgröße: kein Hagel oder <1cm

Zugrichtung: Nordost

Zuggeschwindigkeit: 29 km/h

Achtung: Durch Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Bei Starkregen können besonders in tiefer gelegenen Regionen und Senken Straßen überschwemmt werden und Keller volllaufen. Vereinzelt können durch kleinkörnigen Hagel Schäden an der Vegetation entstehen. Bei starken Gewitterböen können nicht gesicherte Gegenstände umherfliegen, Äste abbrechen und auch Bäume entwurzelt werden.

Über Angelo D Alterio 3623 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel