Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für heute Freitag den 16.10.2015

Zwischen einem Hochdruckgebiet, welches sich von Schottland bis zum Baltikum erstreckt und einem Tief über Südfrankreich und Oberitalien, strömt von Südosten feuchte und vor allem in der Höhe etwas mildere Luft nach Deutschland ein. Dabei wird es bis zum Wochenende vielfach dichte Wolken und auch verbreitet Regen geben, Auflockerungen mit etwas Sonne sind selten. Schneefälle sind bis zum Samstag nur noch ein Thema in den südlichen Mittelgebirgen und an den Alpen ab 800 bis 1000 m. Erst in der neuen Woche gibt’s wieder mehr Sonnenschein.In der Nacht zum Freitag bleibt es weiter vielerorts stark bewölkt oder bedeckt, vor allem in Lagen ab 500 m zum Teil auch neblig und es regnet vielerorts immer mal wieder etwas, vom Zittauer Gebirge bis [weiterlesen]

Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für heute Mittwoch den 30.09.2015

Guten Morgen aus der Unwetteralarm Zentrale. Auch weiterhin verläuft die Woche ohne große nennenswerte Wettergefahren. Die Sturmböen im Schwarzwald, die gestern immerhin in der Spitze auch mal 90 kmh erreicht haben, bleiben uns auch heute noch erhalten. Das stabile Hochdruckgebiet über der Nordsee bestimmt auch am Mittwoch unser Wetter. Nach Deutschland strömt an der Südostseite des Hochs weiterhin eher kühle und von Osten her auch etwas feuchtere Luft ein. Bei Sonnenschein kann sich die Luft tagsüber noch recht gut erwärmen, nachts wird es unter klarem Himmel kalt mit örtlichem Bodenfrost, Nebel gibt es selten. Im Süden Deutschlands bleiben die Luftdruckgegensätze etwas stärker ausgeprägt, schwächen sich im Vergleich zum Dienstag aber ab.Am heutigen Mittwoch ändert sich an dem trockenen Hochdruckwetter kaum [weiterlesen]

Unwetter Archiv

+++ Gewittrige Regenschauer mit Blitz und Donner über Westdeutschland +++

Momentan halten sich über Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen einige #Schauer auf, die einen gewittrigen Charakter besitzen. Das heißt, es kann in diesen Schauern immer wieder zu Neuauslösen von Gewittern kommen. Lokal kann es bereits zu länger anhaltenden #Regenschauern kommen, die auch mal etwas kräftiger ausfallen können und als #Starkregen nieder gehen. Nebenbei kann es auch lokal etwas #Graupel oder #Hagel geben. Auch der #Wind frischt in den betroffenen Regionen etwas auf. In Gewitternähe kann es auch mal etwas stürmischer werden. Im Laufe des Nachmittags und am Abend sind wieder durchaus kräftige #Gewitter mit #unwetterpotential wie am gestrigen Sonntag möglich. Dazu nochmal mehr in unserer Vorwarnung (einfach anklicken und beachten!). Wir behalten auch heute die Wetterlage wieder in unseren Augen und melden uns natürlich zeitnah [weiterlesen]

Unwetter Archiv

+++Gewitterlinie schwächt sich etwas ab, weitere Zugrichtung Nordosten+++

Die Gewitterlinie hat etwas an Intensivität verloren, dennoch muss mit Starkregen, Sturmböen, erhöhter Blitzintensität und Hagel gerechnet werden. Innerhalb von Schleswig- Holstein gibt es neue Auslöse und die Gewitter erreichen nun auch Brandenburg. Weiter muss auch mit kräftigen Gewitter in Mecklenburg- Vorpommern gerechnet werden. Die Gewitter in Sachsen kommen und gehen. Im Moment sind sie etwas weniger geworden, aber mit neuen Zellen muss gerechnet werden. Wenn sich wieder etwas an der Lage und/ oder Intensität ändert erfahrt ihr es natürlich sofort. Euer Team von Unwetteralarm!