Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für Montag den 31.08.2015

Guten Morgen liebe Leser, heute ist der letzte Tag im Monat August und auch heute erwarten wir erneut Gewitter und noch einmal Hitze.Am Rande eines Hochs mit Schwerpunkt über dem nahen Osteuropa bestimmt sehr warme bis heiße Luft das Wetter in weiten Teilen Deutschlands. Der Norden und Nordwesten werden zeitweise von Gewitterstörungen beeinflusst. Heute Morgen ziehen über den Nordwesten von Deutschland Gewitter, die auch schon in der Nacht angehalten haben, es besteht weiterhin lokal Unwettergefahr. Am Mittag beruhigt sich das Wetter vorübergehend. Abends und in der Nacht zum Dienstag ziehen im Westen und Nordwesten erneut teils kräftige Gewitter auf. Dabei sind erneut unwetterartige Gewitter mit heftigem Starkregen über 25 mm in kurzer Zeit, großem Hagel und schweren Sturmböen möglich. Akutwarnungen werden wir immer zeitnahe ausgegeben. Euch einen schönen Start in [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für heute Montag den 24.08.15

Guten Morgen liebe Leser aus der Unwetteralarm Zentrale, der gestrige Sonntag brachte vereinzelt Gewitter oder auch gewittrige Regenschauer die sich von der Warnrelevanz aber in Grenzen gehalten haben. Am heutigen Vormittag ziehen den letzten Schauer nach Nordosten ab. Ab dem Mittag lebt die Gewitteraktivität von Westen erneut auf in den auch Hagel, Starkregen und Sturmböen einhergehen können, auch ist eine unwetterartige Entwicklung möglich. Nach jetziger Kartenlage werden sich die Gewitter rasch in Richtung Osten verlagern, bitte achtet auch heute auf unsere aktuelle Vorwarnungen zum Thema Gewitter und Sturm. Wir wünschen euch einen guten Start in die Woche.

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für heute Montag den 17.08.15

Der Kampf der beiden Luftmassen über Deutschland geht auch am Montag und auch morgen am Dienstag noch weiter. Von der Nordsee bis nach Tschechien liegt eine Luftmassengrenze, die kühle Luft im Westen von sommerlich warmer bis sehr warmer Luft im Osten trennt.Dabei bilden sich nachmittags etwa von der Elbmündung in einem Streifen bis zum Erzgebirge wieder einige Gewitter. Stellenweise sind hier auch wieder Unwetter mit Starkregen, örtlichem Hagel und Sturmböen möglich! Problem sind dabei wieder die erneut auftretenden, teils enormen Regenmengen. Vielfach sind bis Dienstagmorgen zwischen der Elb- und Wesermündung ins westliche Erzgebirge Mengen von 30 bis 50, stellenweise auch bis zu 80 Liter Regen pro Quadratmeter möglich. Vom Emsland über NRW und Hessen hinweg bis zum Alpenrand bringen dichte Wolken hingegen lang andauernden und vor allem in Nordbayern, Thüringen [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für heute Montag den 10.08.15

Wetterlage: Durch ein Tiefdruckgebiet über dem Osten Bayerns und einem Gegenspieler, Hochdruckeinfluss im nördlichen Deutschland, bleibt nach wie vor eine Luftmassengrenze bestehen. Sie trennt sehr warme bis heiße Gewitterluft von kühlerer Atlantikluft. Diese Grenze schiebt sich allerdeings weiter nach Nordwesten, da das Hoch abgebaut wird und das Tief allmählich nach Nordosten ziehen kann. Die Modelle berechnen in einem Streifen in der Mitte ein hohes Energiedargebot. Warnsituation: Im Bereich der Luftmassengrenze kommt es ab mittags etwa vom Saarland bis zur Nordsee zu schauerartigen Niederschlägen. Dabei können kräftige Gewitter eingelagert sein, besonders Nachmittags. Dann sind punktuell sehr hohe Niederschlagsmengen möglich, denn die Gewitter können vermehrt über den selben Ort ziehen. Das ganze System bewegt sich nach Nord/Nordost. Dabei bilden sich auch in der heißen Luftmasse örtliche Gewitter aus, die dann auch vom [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für heute Montag, den 03.08.15

Ein Hochdruckgebiet mit Zentrum über Osteuropa beeinflusst Deutschland und sorgt für ruhiges Wetter. Dabei wird zunehmend wärmere Luft zu uns geführt. Viel zu schreiben gibt es über das heutige Wetter nicht. Nahezu überall kann die Sonne ungehindert scheinen, vielfach ist es durchweg wolkenlos, sonnig und trocken. Nur stellenweise gibt es im Osten und Südosten sowie zwischen dem Niederrhein und der Nordsee ein paar hohe Wolken bzw. ein paar kleine Quellwolken. Auch zum Abend bleibt es weiter trocken und meist sonnig, Gewitter erwarten wir nicht.Am morgigen Dienstag allerdings, können sich Deutschlandweit Gewitter entwickeln, die auch Unwetterartig ausfallen können,dazu aber morgen mehr.Nach kurzem Durchhänger haben wir vor allem am Donnerstag und Freitag wieder Hitze in Deutschland mit häufig 34 bis 38 Grad, örtlich sogar im Osten noch darüber.

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für Montag , den 27.07.2015

Ein neues Tief über Großbritannien zieht bis Dienstagmittag nach Dänemark und beeinflusst fast ganz Deutschland mit vielen Wolken, Schauern, örtlichen Gewittern und auch mit viel Wind.Der Süden des Landes kommt dabei heute noch am besten weg. Nachmittags wird es hier neben Sonnenschein nur einzelne Schauer geben, vielerorts bleibt es hier auch trocken.Mit jedem Kilometer weiter nach Norden wird es aber immer nasser. Viele Wolken dominieren den Himmel, stellenweise wird die Sonne zwischen der Elbmündung und dem Ruhrgebiet heute gar nicht zu sehen sein. Verbreitet gibt es teils kräftige Schauer, auch kurze Gewitter können besonders an der Nordsee und von Westfalen bis nach Sachsen und Nordbayern auftreten. Zwischen Bremen und Münster regnet es nachmittags auch mal länger andauernd. Der Wind legt auch wieder zu. Vom Niederrhein und Münsterland bis zum Alpenrand [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für heute Montag ,den 20.07.15

Guten Morgen liebe Leser, in den letzten 2 Tagen gab es wieder einige Gewitter die von Südwest nach Nordost über Deutschland hin weggezogen sind. Auch Hagel und Sturmböen waren erneut dabei, allerdings waren die Gewitter nicht so intensiv wie am letzten Wochenende. Deutschland liegt derzeit im Bereich einer Luftmassengrennze die quer über Deutschland liegt. Diese Grenze der Luftmassen trennt die feuchtwarme Luft im Süden von der kälteren Meeresluft im Norden von Deutschland.Heute ist aber erstmal Ruhe beim Wetter. Zumindest fast überall. Einzelne Gewitter können sich heute südlich des Mains und am Alpenrand bilden, es sind aber meist nur schwache und einzelne Gewitter und die Unwettergefahr ist gering. Sicherlich kann es punktuell auch Starkregen geben, aber das darf es im Sommer auch mal.Weiter nach Norden ist trockenes und freundliches Wetter anzutreffen. [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Übersicht für Montag: Mal keine Hitze und kaum Gewitter, morgen aber wieder

Durchatmen heißt es am heutigen Montag in Deutschland. Die große Hitze ist erst einmal ausgeräumt, vielfach wird es aber wieder sonnig und trocken sein. Mit Höchstwerten von meist 23 bis 28 Grad wird es eine recht angenehme Wärme sein, die 30 Grad werden vereinzelt im Süden Deutschland erreicht, an der Nordsee ist bei rund 20 Grad Schluss. Einzig Richtung Alpenrand oder über dem Schwarzwald können sich nachmittags einzelne Schauer und Gewitter bilden, die Unwettergefahr ist aber eher gering. Die Schauer und Gewitter, die da heute morgen noch im Süden Bayerns unterwegs sind, werden gegen Mittag abgezogen sein. Morgen sieht das schon wieder anders aus: Zum Einen wird wieder heiße Luft vor allem in den Süden des Landes geführt. Südlich des Mains werden dann durchaus 32 bis 36 Grad erreicht, etwas passabler ist [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für heute Montag,den 29.06.2015

Hinter einer Kaltfront gelangt trockenere und vorübergehend etwas frischere Luft nach Deutschland, die unter Hochdruckeinfluss kommt. Es stellt sich vorerst eine ruhige Wetterlage in Deutschland ein, Wettergefahren sind nach jetzigem Stand für den heutigen Montag nicht zu erwarten. Zur Wochenmitte, wird sehr wahrscheinlich eine Hitzewarnung ausgesprochen. Wir wünschen euch einen guten Start in die Woche, oder auch in die Ferien 🙂 Nächster Warnlagebericht,morgen Dienstag den 30.06.15

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Übersicht für Montag, 22.6. — im Westen viel Nass, im Norden Gewittergefahr

Mit Sommer hat das heutige Wetter gar nichts zu tun. Nahezu über dem ganzen Land hängen heute Nachmittag dichte Wolken, nur nordöstlich der Elbe, zur Ostseeküste hin und nach Nordfriesland scheint zumindest zeitweise die Sonne. Auch direkt am Alpenrand ist es ab und zu freundlich mit Sonnenschein und auch hier überwiegend trocken. Dazwischen aber hängen dichte Wolken und es regnet verbreitet länger andauernd. Vor allem von Westfalen bis zur Saar und Pfalz regnet es teilweise kräftig und hier können stellenweise 20 bis 30 Liter Regen pro Quadratmeter fallen. Zwischen dem Emsland, dem Münsterland und der Ostseeküste sind nachmittags dann auch einzelne Gewitter möglich und auch hier kann es in den Gewittern dann einiges an Regen geben, punktuell auch über 20 Liter pro Quadratmeter. In der kommenden Nacht verlagert sich der [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht Deutschland für heute Montag, 15.06.15

Guten Morgen ihr Lieben, Deutschland gelangt nun in den Einfluss ruhigen Hochdruckwetters. Sonne und Wolken wechseln sich ab und es bleibt in den meisten Regionen trocken, mancherorts bekommt man die Sonne jedoch gar nicht zu sehen. Im Süden ist weiterhin der Regen ein Thema. In Baden-Württemberg schwächen sich zumindest die Intensitäten ab, Regen fällt jedoch in den südlichen Landesteilen weiterhin. Gestern Abend fielen in einigen Orten innerhalb von sechs Stunden bis zu 130 Liter Regen pro m². Hier kann man sich für jede Region einzeln anschauen, durch Zoom via Klick in die Karte hinein, dass unsere Warnungen vor Dauerregen nicht unberechtigt waren! Es gab bereits nicht passierbare Straßen sowie Schlammlawinen im Allgäu, weshalb dort Menschen sogar evakuiert werden mussten! Nur selten zeichnen Wetterstationen solche ergiebigen Mengen auf, da sie oft [weiterlesen]