Kein Bild
Wetter News

Sturmwarnung für die Nord und Ostseeküste

Im Norden und Osten von Deutschland lebt der Wind deutlich auf, dabei kommt es im Binnenland zu stürmischen Böen, an der Nord und Ostseeküste  zu Sturmböen. Warnung vor Sturmböen: Im Norden, Nordosten und Teilen der Mitte Wind- und stürmische Böen . Unmittelbar an der Nord und Ostsee auch einzelne Sturmböen. In den höheren Lagen der nördlichen und östlichen Mittelgebirge Sturmböen, auf höheren Berggipfeln schwere Sturmböen bis 100 km/h, auf dem Brockenplateau Gefahr orkanartiger Böen.

Unwetter Archiv

+++Gewitter ziehen Richtung Nord/ Nordost+++

Die Gewitter wandern mit kräftigen Niederschlägen nun langsam weiter in Richtung Nord/ Nordost und erreichen nun vermehrt Brandenburg und Sachsen- Anhalt. Weitere kräftige Gewitter sind auch in anderen Bundesländern aktiv. Auch dort kann es zu kräftigen Regengüssen, starken Windböen, sowie Hagel kommen. Örtliche Überschwemmungen sind nach wie vor möglich. Bei Neuigkeiten hört ihr zu erst von uns.    

Unwetter Archiv

+++ Update zur aktuellen Gewitterlage über Nord- und Ostdeutschland +++

Unsere Warnung vor Gewittern müssen wir leider nochmals aktualisieren. Die Zellen ziehen ziemlich rasch in Richtung Nordwest. Jedoch sind sie nicht flächendeckend und nur lokal unterwegs! Noch sind es kleinere Gewitter die keine wirklichen Schäden anrichten. Im Laufe des Nachmittags können sie sich aber verstärken. Aktuell muss in Gewitternähe mit Starkregen, teilweise Sturmböen und auch dem ein oder anderen Hagelschauer gerechnet werden. Betroffen sind zurzeit besonders Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen. Mal schauen was auf Deutschland noch zu kommt, denn aus Polen ist noch mehr im Anflug. Wir bleiben dran. Euer Team von Unwetteralarm!

Unwetter Archiv

+++ Erste Gewitter bauen sich in Nord- und Ostdeutschland auf +++

ACHTUNG – Erste Gewitter bauen sich im Norden und Osten Deutschlands auf. Aktuell betroffen sind Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen. Die Gewitter sind noch keine Giganten, bauen sich aber vermutlich langsam auf. Die meisten Gewitterzellen werden auch erst über Deutschland entstehen, jedoch machen sich auch aus Polen ein paar Zellen auf den Weg nach Brandenburg. Örtlich muss mit Starkregen und kräftigem Wind gerechnet werden. Ob einzelne Hagelschauer dabei sind kann nicht ausgeschlossen werden. Sie ziehen zudem auch sehr rasch in Richtung Nordwest über uns hinweg. Wir beobachten die Lage weiterhin und informieren Euch sofern sich etwas ändert. Euer Team von Unwetteralarm!  

Unwetter Archiv

+++ Aktualisierung der Gewitterlage in Nord- und Ostdeutschland +++

In Mecklenburg-Vorpommern besteht weiterhin eine Gewitterlinie die sich immer noch in Richtung Nordost ausweitet, jedoch langsam schwächer wird. Auch in Brandenburg sind noch ein paar stärkere Gewitter aktiv. Es muss weiterhin von lokalem Starkregen ausgegangen werden. Auch Sturmböen sind mit dabei. Örtlich wird auch der ein oder andere Graupelschauer nicht ausgeschlossen. Behaltet bitte besonders im Norden und Osten Deutschlands die Augen auf. Wir informieren Euch sobald sich die Lage ändert. Euer Team von Unwetteralarm!

Unwetter Archiv

+++Update zur Gewitterlage im Nord- Osten+++

Die Gewitter verlagen sich nun langsam immer weiter in Richtung Nord, Nord- West, begleitet mit Starkregen (bis zu 25l/h), Stormböen (bis zu 70km/h), einer hohen Blitzaktivität und kleinkörnigem Hagel. Bei Passau (Ostbayern) und Cloppenburg (Nordniedersachsen) muss zudem auch mit kleineren Gewittern gerechnet werden.

Unwetter Archiv

+++Update der Gewitterlage im Nord- Osten+++

Nach wie vor befindet sich der Schwerpunkt der Gewitter heute im Nord, Nord- Osten. Die Gewitter ziehen nur langsam weiter Richtung Nord, Nord- West. Dabei ist weiter mit erhöhter Blitzaktivität, sowie Starkregen und Windböen und kleinkörnigen Hagel zu rechnen. Sobald sich etwas ändert erfahrt ihr es natürlich als erstes =) Euer Team von Unwetteralarm Deutschland