Kein Bild
Unwetter Archiv

+++ Einzelne markante #Gewitter (besonders im Nordwesten) aktiv +++

Derzeit treten örtlich einzelne markante #Gewitter mit Starkregen und Sturmböen auf. Die Gewitter verlagern sich in unterschiedliche Richtungen. (bitte der Karte entnehmen!) In Schauer- und Gewitternähe können auch schwere #Sturmböen bis hin zu orkanartigen Böen auftreten. Auch einzelne Orkanböen können nicht ganz ausgeschlossen werden! Meidet deswegen möglichst den Aufenthalt im Freien (besonders in Wäldern). Es besteht die Gefahr von #Astbruch und umstürzenden Bäumen! Euer Team von Unwetteralarm!

Unwetter Archiv

+++ Erste Gewitter über der Nordsee und dem Nordwesten Niedersachsens +++

Aktuell kommt aus dem Westen die erste Regenfront, die momentan meist über der Nordsee erste #Gewitter mit im Gepäck hat. Im Tagesverlauf kann es immer wieder zu solchen Starkregenschauern kommen die mit einzelnen Gewittern, aber auch evtl. mit #Hagel und #Sturmböen auftreten können. Das Ganze zieht in östliche bis nordöstliche Richtung. Unsere aktuelle Warnkarte: Unsere Vorwarnung ist natürlich für den gesamten Tag weiterhin gültig! Im Tagesverlauf kann der gesamte Norden Deutschlands von Gewittern betroffen sein. Wir bleiben auch heute wieder am Ball und melden uns zeitnah wieder. Euer Team von Unwetteralarm!    

Kein Bild
Wettergefahren

Vorwarnbericht für den 01.06.2015 Gewitter im Süden, Wind im Nordwesten

Eine Kaltfront erreicht heute den Süden. Sie trennt feuchtwarme Luft im Süden und Südosten von kühler Luft im Rest des Landes. Gewitterwarnung für Teile von Sachsen,Baden Württemberg und Bayern. Unwetterartige Entwicklung nicht ausgeschlossen Heute kommt es südlich einer Linie Sachsen bis Baden Württemberg zu kräftigen Schauer und Gewittern. Lokal können starke Gewitter nicht ausgeschlossen werden. Dabei kann es zu Sturmböen und auch Hagel kommen. Sowie Starkregen. Es besteht die Möglichkeit das es heute auch zu Warnstufe ROT kommt. Es ist auch ein Tornado nicht auszuschließen. Sturmböen ab dem Abend im Nordwesten ! Vorwarnung vor Sturm am Dienstag Am Abend nimmt im Nordwesten der Wind zu und nachfolgend muss in der Nacht zu Dienstag mit starken bis stürmischen Böen teils auch Sturmböen gerechnet werden. Für Dienstag steht damit eine Vorwarnung vor [weiterlesen]

Kein Bild
Wettergefahren

Update ! Im Nordwesten und Norden Sturmböen möglich ! Gewitter denkbar !

Über den britischen Inseln bildet sich ein #Randtief aus das unter Intensivierung weiter über die Nordsee ostwärts zieht. Sein Frontensystem erfasst im Tagesverlauf Nordwestdeutschland. Dabei zeigt sich die zugehörige #Kaltfront als recht wetteraktiv. Hierbei kann es zu schauerartigen Regenfällen und auch eingelagerten #Gewittern kommen. Dadurch das sich der horizontale #Druckgradient erhöht kann es dabei zu starken bis stürmischen Böen kommen. Es muss dabei jedoch auch mit #Sturmböen 75 bis 80 km/h gerechnet werden. Unter Umständen kann es bei kräftigeren Schauern oder Gewittern zu schweren Sturmböen kommen. An der Küste und auf den vorgelagerten Inseln muss mit Böen von 65 bis 80 km/h gerechnet werden. Auch in den Höhenlagen der westlichen Mittelgebirge und auf dem Brocken sind Sturmböen möglich. In tiefen Lagen sind starke bis stürmische Böen von 50 bis 70 [weiterlesen]

Kein Bild
Unwetter Archiv

Weiterhin kleine #Gewitter in NRW und Nordwesten aktiv

Immer wieder ziehen kleine Gewitterzellen von Südwesten  nach Deutschland hinein, diese kleinen Zellen sind derzeit im Nordosten von Deutschland aktiv,aber auch in einigen Teilen von NRW wie zum Beispiel das Rheinland und das Ruhrgebiet haben einige kleine Blitzaktivitäten. Die Energie der Gewitter ist deutlich abgeschwächt, wenn man als Vergleich die Gewitter von gestern nimmt. Wenn ein Update von Nöten ist, melden wir uns natürlich wieder bei euch.

Unwetter Archiv

+++ Frau Holle startet im Westen und Nordwesten wieder voll durch +++

Seit dem heutigen Morgen zieht eine Front mit #Schneefall vom Westen her über #Deutschland hinweg. Diese Front zieht weiter in Richtung Ost/Südost und erreicht somit immer mehr Regionen. Dort muss teilweise mit #Neuschneemengen von 5-10 cm in nur wenigen Stunden gerechnet werden. Ab dem Nachmittag kann es im Westen und Nordwesten jedoch wieder zu Schneeregen- oder Regenschauern kommen. Hier unsere Warnkarte mit der aktuellen Lage: Euer Team von Unwetteralarm!

Kein Bild
Unwetter Archiv

+++ Gewitter mit Starkregen und Sturmböen im Nordwesten aktiv – 15:10 Uhr +++

Im Nordwesten Deutschlands treten derzeit teils starke Gewitter mit Starkregen und Sturmböen auf, die sich in nordöstliche Richtung verlagern. Örtlich kann es länger anhaltend und schauerartig verstärkt regnen. Zudem treten besonders in Gewitter- und Schauernähe Sturmböen um 80 km/h auf. Es besteht also die Gefahr von Astbruch. Im weiteren Tagesverlauf können sich immer wieder einzelne Gewitter von Nordrhein-Westfalen bis Schleswig-Holstein bilden. Auch hier sind dann wieder Sturmböen um 80 km/h möglich. Aber auch abseits von Gewittern ist es besonders an den Küsten und im angrenzenden Binnenland stürmisch. Weiter landeinwärts muss mit Windböen oder teils auch stürmischen Böen gerechnet werden. Sollte sich etwas Neues am Himmel tun, so melden wir uns zeitnah mit einem Update und einer überarbeiteten Warnkarte zurück. Euer Team von Unwetteralarm!

Unwetter Archiv

Gewitter und Wind im Nordwesten

Weiterhin fließt kühle feuchtlabile Luft ein. Daher muss auch heute wieder mit Schauer und auch #Gewitter gerechnet werden. Dabei treten starke bis stürmische Böen auf. Lokal können Sturmböen um 80 km/h nicht ausgeschlossen werden. Des weiteren muss man mit kleinem Hagel rechnen. Betroffen hiervon sind vor allem der Nordwesten Deutschlands. NRW, Niedersachsen und Schleswig Holstein.

Unwetter Archiv

+++ Aktuell Gewitter im Nordwesten +++

+++ Aktuell Gewitter im Nordwesten +++ Aktuell sind Gewitter im Nordwesten Deutschlands aktiv, die sich in etwa bis zur Mitte Niedersachsens und Nordrhein-Westfalens ausbreiten. Diese können mit Starkregenschauer, starkem Graupel und/oder Hagel begleitet werden. ACHTUNG: Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! – Vermeiden Sie also möglichst den Aufenthalt im Freien! Euer Team von Unwetteralarm Deutschland!

Unwetter Archiv

Am Sonntag im Nordwesten verbreitet steife bis stürmische Böen

Die Aussichten für morgen, den 3.Advent. 3 Wettertaft nicht vergessen. Am Sonntag im Nordwesten verbreitet steife bis stürmische Böen wahrscheinlich, an der Nordsee auch Sturmböen oder schwere Sturmböen möglich. Nachmittags auch an der Ostsee stürmische Böen möglich. Im Bergland der mittleren Teile in Gipfellagen Sturmböen bis schwere Sturmböen möglich, auf dem Brocken orkanartige Böen. Nachmittags von Westen deutliches Abflauen. Im Süden örtlich Nebel und Glätte wahrscheinlich.