Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht Freitag 29.01.16 (7:00 Uhr)

Die Kaltfront eines Tiefs bei Skandinavien hat uns von Nordwest nach Südost überquert und erreicht in der Nacht zum Freitag auch die Alpen. Dabei fließt vorübergehend kühlere Luft ein. Die Luftdruckgegensätze nehmen mit der Nähe zum Tief weiter zu und sorgen besonders im Norden und Nordwesten Deutschlands sowie auf den Bergen für windiges Wetter. Hinter der Kaltfront kann sich schwacher Hochdruckeinfluss von Westeuropa her durchsetzen. Zum Wochenende gelangen wir allerdings wieder in den Einflussbereich eines umfangeichen Tiefdrucksystems über Nordeuropa. Es bringt windiges und regnerisches Wetter.In den Frühstunden regnet es im Süden längere Zeit, in Hochlagen über 700 bis 800m fällt etwas Schnee. Dort muss mit Glätte durch geringen Schnee oder Schneematsch gerechnet werden. Auch im Nordwesten kommt im Laufe der Nacht neuer [weiterlesen]

Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht Montag 11-01-16 (17:00 Uhr)

Ein steuerndes Tief liegt derzeit bei den Britischen Inseln und bringt dichte Wolken und Regen vor allem in die West- und Südhälfte. Heute ist dabei ein kleines Randtief über den Süden Deutschlands hinweg gezogen und brachte im Saarland sogar Wintergewitter. Im weiteren Wochenverlauf bleiben wir unter Einfluss von Tiefdruckgebieten, die sich allerdings so verlagern, dass mehr und mehr Kaltluft aus Norden und Nordosten bis zu uns vordringt. Auch im Westen und Südwesten wird es kälter und bis zum Wochenende geht der Regen auch im Flachland teilweise in Schnee über.Im Südwesten treten einzelne Schauer auf, wobei auch kurze Gewitter mit starken bis stürmischen Böen nicht ausgeschlossen sind.Die Schneefallgrenze liegt zwischen 600 m im westlichen und nördlichen Bergland und über 1000 m an den [weiterlesen]