Unwetter Archiv

WARNUNG vor SCHNEEFALL und GLÄTTE Nordrhein Westfalen

VORWARNUNG SCHNEEFALL/GLÄTTE/SCHNEEMATSCH Gültig ab 14.02.16 (20:00 Uhr) : Das kleine Tief Ulrika liegt derzeit über dem südöstlichen Niedersachsen und zieht nur ganz gemächlich weiter nach Osten.Am Abend und in der Nacht zum Montag sinkt die Schneefallgrenze langsam auch in den südlichen Landesteilen ab. Es kommt dann zu teils länger anhaltenden Schneefällen, die nordwestlich einer Linie Osnabrück – Ruhrgebiet – Aachener Raum zu einer Nassschneedecke von 5-10 cm führen können. In den übrigen Gebieten sind die Neuschneehöhen geringer. In den Frühstunden des Montags ist daher verbreitet mit Glätte durch Schnee, Schneematsch oder Überfrieren zu rechnen.Am Montag ziehen die Niederschläge allmählich weiter südostwärts. Dann kann es auch südöstlich der o.e. Linie 2 bis 5 cm, in den Staulagen des Bergischen, der Eifel, [weiterlesen]

Unwetter Spezial

Bilanz: Erneuter Wintereinbruch am 3. Januar 2015

Der gestrige Wintereinbruch durch Randtief Alexander brachte in einigen Bundesländern bis zu 10 cm #Neuschnee in sehr kurzer Zeit. Auch die Autobahnen in Rheinland-Pfalz, NRW und Hessen waren davon betroffen. Auf der A 48 am Dreieck Vulkaneifel ging Streckenweise nichts mehr. LKW standen quer, sodass der Verkehr zum erliegen kam. Auch in #NRW, im Rheinisch Bergischen Kreis, kam es zu massiven Behinderungen durch die neuen Schneefälle. Tief Alexander ist nun weiter gezogen. Durch die milden Temperaturen beginnt der gefallene Schnee nun wieder zu schmelzen.