Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht Montag 18-01-16 (23:00 Uhr)

Polare Kaltluft hat sich überall in Deutschland breit gemacht. Dabei wird das Hoch über Deutschland langsam nach Osten abgedrängt und von Norden zieht ein schwacher Tiefausläufer in die Nordhälfte, auch im äußersten Süden und Südwesten macht sich ein schwacher Tiefausläufer bemerkbar. Am Donnerstag und Freitag setzt sich dann ein neues Hoch mit weiter kalter Luft durch.In der Nacht geht die Temperatur vor allem bei Aufklaren über Schnee wieder in den strengen Frostbereich zurück. Weiterhin kann es insbesondere auf Nebenstrecken Glätte geben, örtlich bildet sich auch wieder Nebel. Im Nordseeumfeld und im Südwesten werden die Wolken dichter und ausgangs der Nacht setzt in Nordfriesland leichter Schneefall ein. Gleichzeitig frischt der Wind aus West bis Südwest auf mit starken Windböen (Bft. 7) vor allem entlang der nordfriesischen Küste.Am Dienstag sind ganz im [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht Montag 11-01-16 (17:00 Uhr)

Ein steuerndes Tief liegt derzeit bei den Britischen Inseln und bringt dichte Wolken und Regen vor allem in die West- und Südhälfte. Heute ist dabei ein kleines Randtief über den Süden Deutschlands hinweg gezogen und brachte im Saarland sogar Wintergewitter. Im weiteren Wochenverlauf bleiben wir unter Einfluss von Tiefdruckgebieten, die sich allerdings so verlagern, dass mehr und mehr Kaltluft aus Norden und Nordosten bis zu uns vordringt. Auch im Westen und Südwesten wird es kälter und bis zum Wochenende geht der Regen auch im Flachland teilweise in Schnee über.Im Südwesten treten einzelne Schauer auf, wobei auch kurze Gewitter mit starken bis stürmischen Böen nicht ausgeschlossen sind.Die Schneefallgrenze liegt zwischen 600 m im westlichen und nördlichen Bergland und über 1000 m an den Alpen. Oberhalb dieser Höhenstufen fallen 2 bis 10 cm Neuschnee.Der [weiterlesen]

Kein Bild
Unwetter Archiv

+++ Lokaler Schneefall und Schneeregen in der heutigen Nacht +++

In der heutigen Nacht zieht vom Schwarzwald her leichter Schneefall bzw. Schneeregen auf, der sich in den Frühstunden bis nach Thüringen ausbreitet. Viel Schnee wird es nicht geben, dennoch ist innerhalb 6 Stunden mit bis zu 5cm Neuschnee oder Schneematsch zu rechnen. Die Temperaturen liegen dabei zwischen +1°C und -6°C. Am Alpenrand kann es auch noch etwas kälter werden. Zudem muss natürlich auch verbreitet mit Glätte durch überfrierende Nässe oder Schneematsch gerechnet werden. Welche Regionen nun aber genau davon betroffen sind, erfahrt Ihr auf unserer Warnkarte. Euer Team von Unwetteralarm!