Kein Bild
Unwetter Archiv

15.08.2015 Update ! Akutwarnung vor lokalen Schwergewittern !

Update Akutwarnung vor Schwergewittern gültig bis 15:00 Uhr Autor : Udo Karow   Wetterlage : Vor allem Ost- und Norddeutschland liegen im Einflussbereich einer #Tiefdruckrinne die bis zur nördlichen Nordsee reicht. Zeitweise bilden sich immer wieder kleinere #Konvergenzlinien. Von Westen her nähert sich eine #Kaltfront. Die dahinter einströmende Luft gerät unter #Hochdruckeinfluss. Dieses sorgt dafür das die Schauer- und Gewittertätigkeit im Südwesten und Westen nicht so hoch und so intensiv ist wie im Osten oder Norden. Jedoch sind hier starke Gewitter nicht auszuschliessen. Warnlage : Heute ziehen erneut schwere #Gewitter mit #Unwetterpotential vor allem über die #Osthälfte hinweg. Dabei ist erneut mit heftigem #Starkregen, #Hagelschlag und #Sturmböen zu rechnen. Auch heute drohen lokal wieder #Überflutungen. Wie die Karte zeigt sind schon kräftige Zellen unterwegs die Nord- Nordostwärts ziehen. Teilweise können [weiterlesen]

Kein Bild
Unwetter Archiv

07.08.2015 Vorwarnung vor möglichen Schwergewittern

Vorwarnbericht vor möglichen Schwergewittern gültig vom 07.08.2015 12:00 bis 08.08.2015 um 08:00 Uhr ausgegeben am 07.08.2015 um 09:30 Uhr Forecaster : Udo Karow   Wetterlage : Deutschland liegt auch heute in einer teilweise kräftigen Südwestströmung mit der heiße aber auch feuchte Luft zu uns geführt wird. Im Bodendruckfeld zeigt sich dabei ein flaches Tiefdruckgebiet im Südwesten und Westen mit einer eingebetteten Konvergenz. Dabei kommt das ganze nur sehr langsam ostwärts voran so das die regionale Standortbestimmung des Bodentiefs und Konvergenz nicht exakt bestimmt werden kann. Dieses Gebiet hat das Potential zu einer ausgeprägten Luftmassengrenze an zuwachsen und in dessen Einflussbereich für einiges an Regen zu sorgen. Warnsituation : Nach aktuellem Stand zeigen sich die deutlichsten Signale für #Schauer und #Gewitter in den vor gewarnten Gebieten anhand ausgeprägter Hebungsfelder. Hier ist [weiterlesen]

Kein Bild
Wettergefahren

22.07.2015 Vorwarnung vor Schwergewittern – Unwettergefahr !

Vorwarnung ausgegeben am 22.07.2015 um 10:15 Uhr Gültig von 11:00 Uhr bis zum 23.07.2015 um 08:00 Uhr Forecaster : Udo Karow Wetterlage : Südlich einer #Frontalzone die weiterhin als #Luftmassengrenze fungiert zieht ein kleines #Bodentief über die Südhälfte Richtung Tschechien. Ein weiteres #Bodentief wird über dem Norden von #Österreich gerechnet. Dabei strömt schwülwarme Luft in die Südhälfte während im Nordwesten kühlere Luft wetterwirksam ist. Die eingeflossene Luftmasse im Süden, Osten und der Mitte ist mit sehr viel Feuchte angereichert. Warnlage : Heute kommt es südlich einer Linie NRW – Mecklenburg zu lokalen #Gewittern die durchaus #Unwetterpotential haben können. Vor allem in der Nähe der Luftmassengrenze zeigt sich zudem das Vorhandensein einer vertikalen Windscherung. Durch den hohen Feuchtegehalt der Luftmasse ist mit heftigen #Starkregenfällen zu rechnen. Zudem kann es kleinen bis [weiterlesen]

Kein Bild
Wettergefahren

14.06.2015 Vorwarnung vor lokalen Schwergewittern und möglichem Dauerregen !

Guten Morgen zum Vorwarnbericht für den 14.06.2015 So wie es in der Nacht aufhörte, geht es heute weiter. Wir erwarten heute, dass vor allem im südlichen Baden Württemberg und im südlichen Bayern häufig kräftige Schauer und lokale #Schwergewitter auftreten. Hierbei können sich auch wieder Hagelzellen bilden und vor allem der Starkregen bleibt ein Problem. Zudem sind auch wieder lokale #Sturmböen nicht auszuschließen. Des weiteren kann man, auch wenn die Gefahr gering ist, einen Tornado nicht ausschließen. Im Erzgebirge können sich vereinzelt kräftige Gewitter von Tschechien heraus entwickeln. Zudem kann es zu starken Gewittern im bayrischen Wald kommen. Im weiteren Verlauf kann sich im Alpenvorland rund um den Bodensee eine Dauerregensituation einstellen. Dabei kommt es zu ergiebigen teils gewittrige Regenfällen. Es können Mengen von 50 bis lokal 100 mm in 24 [weiterlesen]

Kein Bild
Unwetter Archiv

07.06.2015 Akutwarnung vor Schwergewittern und Unwettergefahr !

Aktuell haben wir laut Radarbilder zwei stärkere Gewitterzellen von möglichen unwetterartigen Gewittern in Bayern und im Bereich Breisgau / Schwarzwald. Hierbei steht Hagel und heftiger Starkregen im Vordergrund. Aufgrund einer schwachen Höhenströmung bewegen sich die Zellen nur sehr langsam. Dadurch können diese längere Zeit in einem Gebiet verweilen was örtlich hohe Regenmengen bringt. Die beiden erwähnten Zellen zeigen eine sehr hohe Radarreflektivität was somit ein deutlicher Hinweis auf Starkregen und Hagel ist. Es ist zu erwarten das sich jederzeit weitere teils kräftige Schauer und Gewitter bis hin zu unwetterartigen Erscheinungen entwickeln.

Kein Bild
Wettergefahren

07.06.2015 Vorwarnung vor möglichen Schwergewittern !

Guten Morgen ! Auch heute müssen wir eine Vorwarnung ausgeben für Baden Württemberg, Bayern und dem Erzgebirge. Eine Luftmassengrenze trennt warme und feuchte Luftmassen im Süden und Südosten von kühlerer trockeneren Luft im Rest des Landes. In der schwülwarmen Luftmasse im Süden und Südosten entwickeln sich schon bald wieder neue Gewitter. Bei geringer Höhenströmung ist damit zu rechnen das die Gewitterzellen lange an einem Ort verweilen können. Aufgrund des hohen Feuchtegehalts der Luftmasse muss somit wieder mit einiges an Niederschlag gerechnet werden. Im Alpenvorland werden bis heute Abend mehr als 30 Liter Regen vorhergesagt wobei die Menge in kräftigen Schauern und Gewittern auch höher ausfallen kann. Dabei kann es lokal zu Überflutungen kommen. Bei besonders kräftigen Gewittern ist auch wieder Hagel möglich. Am Alpenrand ist auch langandauernder gewittriger Regen möglich. [weiterlesen]

Kein Bild
Wettergefahren

05.06.2015 Vorwarnung vor Hitze und möglichen Schwergewittern

Vorwarnbericht gültig 05.06.2015 ausgegeben am 05.06.2015 um 08:00 Uhr Deutschland liegt heute zwischen einem #Sturmtief bei den britischen Inseln und einem #Hoch über dem südöstlichen Mitteleuropa. Dabei dreht die Strömung auf Südwest die sehr warme aber auch zunehmend feuchte Luft nach Deutschland führt. Heute muss im ganzen Land mit einer mäßigen bis zum Teil starken Wärmebelastung von 30 bis lokal 33 Grad gerechnet werden. Höhere Temperaturen von 35 Grad sind vor allem in den Ballungsräumen im Westen und Südwesten nicht auszuschließen. Ab den Abendstunden und zur Nacht können von Frankreich her und den Beneluxstaaten einzelne kräftige Schauer oder auch kräftige #Gewitter in die Westhälfte ziehen. Vor allem über der Eifel und dem Schwarzwald können sich weitere teils heftige #Gewitter bilden. Dabei kann es zu #Sturmböen, #Starkregen und #Hagelschlag kommen. Diese [weiterlesen]