Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Pause beim Sommerwetter und öfter mal nass heute in Deutschland

Der Sommer macht auch im Süden Deutschlands heute mal Pause, denn es haben sich von Nordwesten her feuchte Luft und viele Wolken über Deutschland breit gemacht. Besonders in einem breiten Streifen zwischen der Ems und der Saar bis rüber nach Thüringen und Nordbayern ist es meist stark bewölkt oder bedeckt und es regnet hier auch immer wieder leicht. Aber auch in den anderen Gebiete überwiegen die Wolken, von Sachsen bis zu den Küsten sind Schauer unterwegs, in Odernähe ist auch ein kurzes Gewitter nicht ausgeschlossen. Trocken kommen wohl die Gebiete rund um den Oberrhein durch den Tag, zumindest sind hier Schauer selten, ebenso ist es von der Alb bis nach Franken meist trocken. Den meisten Sonnenschein werden heute die Inseln an der Ostsee abbekommen. Vom Darß bis nach Rügen und [weiterlesen]

Unwetter Spezial

Sommerwetter: Gefahren bei hohen Außentemperaturen

In den kommenden Tagen,stehen uns wieder einige wärmere Tage ins Haus, allerdings wird es keine Hitzewelle mit Werten bis zu 40 Grad, so wie es in einigen Medien angekündigt worden ist. Dennoch wird es für eine Warnung vor „erhöhter Wärmebelastung“ reichen. Wie in jedem Jahr, haben die Hausärzte und Rettungsdienst an diesen „Sommertagen“ viel zu tun. Viel unterschätzen nach wie vor die Kraft der Sonne. Die Folge sind meistens Dehydration „Wasserverlust“ und Sonnenstich. Das muss aber nicht sein,wenn man einige Dinge beachtet. Die BKK „Deutsche Bank“ hat dazu ein paar Verhaltenstipps auf ihrer Webseite geschrieben. Der Körper weitet bei großer Hitze die Gefäße der Haut, damit die Wärme abgeleitet werden kann. Dadurch erhält der Kreislauf im Körper weniger Blut um den Blutdruck aufrecht zu erhalten. An heißen Tagen verlieren wir [weiterlesen]