Unwetter Archiv

+++ SONDERINFO zur bevorstehenden UNWETTERLAGE am 09.07.2014 +++

Wir melden uns auch heute mit einer Sonderinformation für Niedersachsen und Bremen, Schleswig-Holstein und Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen zurück. Dort drohen heute wieder teilweise schwere Gewitter bis in den Unwetterbereich. SCHWERE UNWETTER sind durch organisierte Zellen möglich. Sollten sich diese auftun muss mit extrem heftigem Starkregen, Hagelschlag und Orkanböen gerechnet werden. Das hätte Überflutungen von Straßen, Kellern und Unterführungen zur Folge. Auch können beispielsweise Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Eine hohe Blitzrate spielt ebenfalls wieder eine große Rolle. Die Gewitter können schwer blitzintensiv sein. Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr, vermeidet also in Gewitternähe möglichst den Aufenthalt im Freien. Wo und wann es genau losgeht, kann derzeit noch nicht genau bestimmt werden. Sobald sich was am Himmel [weiterlesen]

Unwetter Archiv

+++ SONDERINFO: Gewitter, Stark- und Dauerregen drohen +++

Die Gewitteraktivität will einfach nicht nachlassen und jetzt kündigt sich verbreitet auch noch Stark- bzw. Dauerregen an, der teils ergiebig sein kann. Ab dem Abend sind besonders in einem Streifen Nordbayern, über Hessen bis nach Nordrhein-Westfalen ergiebige Niederschläge möglich. Es treten gewittrige Schauer und länger anhaltender Regen auf, die/der punktuell ergiebig sein kann. So kann es örtlich zu Überschwemmungen und Überflutungen von Straßen, Kellern, Unterführungen etc. kommen. Der Schwarzwald könnte ebenfalls ein Schwerpunkt der anstehenden Lage werden. Aber auch im übrigen Baden-Württemberg, Saarland, Rheinland-Pfalz, Thüringen, Teile Sachsens und Niedersachsens kann es länger anhaltend und teils kräftig regnen. Regenmengen um 50 l/m² innerhalb 6 Stunden drohen. Teilweise sind in Gewitternähe sogar deutlich höhere Regenmengen möglich. Der weitere Verlauf bleibt allerdings noch [weiterlesen]