Kein Bild
Unwetter Archiv

Heute nach Regen aufkommende teils kräftige Gewitter, starke bis stürmische Böen, teils Sturmböen möglich ! 04.09.2016

Vorwarnung vor teils kräftigen Gewittern der Stufen “ Orange bis Rot “ ! Vorwarnung vor starken bis stürmischen Böen teils auch Sturmböen ( 60 bis 80 km/h ) Stufe “ Orange “ ! Ausgegeben am 04.09.2016 um 09:00 Uhr, gültig bis 05.09.2016 um 12:00 Uhr von Udo Karow, Vorhersageredaktion.   Die Wetterlage : Deutschland liegt aktuell im Warmsektor eines Tiefs mit Kern über der Nordsee. Im Tagesverlauf zieht eine Kaltfront ostwärts und in der dahinter einfliessenden Kaltluft frischt der Wind deutlich auf und es entwickeln sich rasch teils kräftige Schauer und Gewitter. In den kommenden Tagen sorgt ein neues Hoch im Zusammenspiel mit einem kräftigen Tief bei Island für spätsommerliches und ruhiges Wetter, wo es nochmals richtig warm werden kann. Warnlage : Heute muss zunächst mit schauerartig verstärkten Regenfällen gerechnet [weiterlesen]

Kein Bild
Wettergefahren

Heute erneut kräftige Schauer und Gewitter Unwettergefahr

  Vorwarnung vor Schwergewittern der Stufe “ ROT “ ! Vorwarnung vor Gewittern der Stufe “ ORANGE “ ! Ausgegeben am 05.06.2016 um 11:15 Uhr, gültig bis zum 06.06.2016 um 12:00 Uhr, von Udo Karow, Vorhersageredaktion   Die Wetterlage :   Auch heute werden wir nicht zur Ruhe kommen. Über der Südhälfte Deutschlands liegt auch weiterhin die feuchtwarme Luftmasse. Im Norden und Osten liegt sehr warme feuchtere Luftmasse die instabil geschichtet ist. Dabei sind erneut heute Gewitter zu erwarten. Die Radiosondenaufstiege von heute Morgen zeigten neuerlich eine labile Luftmasse die noch einiges an niederschlagbaren Wassers in sich hat. Die Höhenströmung ist weiterhin recht schwach so das es auch heute wieder zu einer geringen Verlagerungsgeschwindigkeit kommt. Mancherorts können die Gewitter recht blitzintensiv sein. Vor allem über Bayern, Baden Württemberg, südliches Hessen, [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für heute Sonntag den 06.09.2015

Ja, genau so könnte man das Wetter heute beschreiben. Die einen haben Herbst, die anderen eher nicht. Von den Temperaturen her bewegen wir uns auf relativ normalem Niveau für September. Meistens werden 14 bis 18 Grad erreicht, da wo die Sonne etwas länger scheinen kann auch bis 20 Grad.Dichte Wolken gibt es heute Nachmittag noch im Osten des Landes. Vom Erzgebirge bis zum Oderbruch regnet es dabei auch zeitweise. Schauer sind vor allem auch von Sachsen bis zum Emsland und nach Westfalen hin möglich. Ebenso gibt es noch welche am Alpenrand. Wer Schnee sehen möchte, muss heute Vormittag in die Alpen. Oberhalb etwa 1800 bis 2000 m trifft man winterliches Wetter an mit Schneeschauern Sonnenschein haben wir auch im Programm, und da sind wir nun beim Herbst „light“. Vorzugsweise Richtung [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für heute Sonntag den 30.08.15

Vielfach wird der Himmel heute gering bewölkt oder teils auch wolkenlos sein und somit scheint verbreitet die Sonne. Einige Wolken gibt es bevorzugt von der Eifel bis zu den Küsten, vor allem im Nordsee- und Ostseeumfeld bilden sich zum Abend auch Schauer oder Gewitter. Die Gewitter vom Morgen, die sich im Münsterland und im Osnabrücker Land ausgetobt haben, lösen sich auf dem Weg nach Osten und Nordosten in harmlose Wolkenfelder und Schauer auf.Die Temperaturen steigen nochmals kräftig an, so werden verbreitet 28 bis 33 Grad erreicht, örtlich sind auch bis zu 35 Grad möglich. Angenehmer ist es rund um die Küsten und da wo Schauer unterwegs sind.

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für heute Sonntag den 23.08.2015

Einen guten Morgen aus der Unwetteralarm-Zentrale. Der heutige Tag beginnt für ganz Deutschland ohne Warnungen, bis auf ein paar Nebelfelder die sich in der Nähe von Flusstälern im Süden von Deutschland bilden können. Die Wetterlage bleibt bis zum Nachmittag stabil. Im Osten von Deutschland sind bis dahin vereinzelt Gewitter nicht ausgeschlossen. Wie erwähnt zieht ab dem Nachmittag von Frankreich schauerartig verstärkter Regen nach Deutschland hinein, der auch von Gewittern begleitet sein kann, dabei ist Starkregen bis 30 Liter pro Quadratmeter innerhalb von 6 Stunden, vereinzelt auch darüber, möglich.  Diese Regenfälle breiten sich in der Nacht zum Montag weiter nach Nordosten aus. Der morgige Montag wird eher Nass, windig und zum Teil auch wieder gewittrig, dazu geben wir im laufe des Tages noch eine Vorwarnung heraus. Euch allen einen schönen Sonntag. [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für heute Sonntag den 16.08.15

Hallo und guten Morgen aus der Unwetteralarm-Zentrale. Nach der Ebbe kommt die Flut ? Nun in einigen Landesteilen könnte es fast zutreffen.Über Deutschland liegt heute eine Luftmassengrenze die feuchtwarme Luft von feuchtkühler Luft trennt. Dabei bilden sich immer wieder Regengebiete aus die entlang der Luftmassengrenze Nord- bis nordostwärts ziehen. Im Bereich der Luftmassengrenze und östlich davon liegt erneut energiereiche instabile Warmluft. Die Luftmassengrenze könnte fast stationär werden was dementsprechend für einiges an Niederschlag sorgen könnte. Vor allem in einem Streifen vom östlichen Bayern bis hoch nach Niedersachsen nistet sich Dauerregen ein, dieser wird sehr wahrscheinlich bis weit in den Montag andauern.Innerhalb von 24 Stunden, gerechnet ab den Vormittagsstunden, können gebietsweise über 30 Liter pro Quadratmeter, in Stauregionen der Mittelgebirge auch über 50 l/qm fallen. Von einem extrem in das nächste [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für heute Sonntag den 09.08.2015

Eine Luftmassengrenze trennt heiße Luft im Süden, in der sich zeitweise Gewitter bilden, von kühlerer Meeresluft im Norden. Diese Luftmassengrenze merkt man sehr deutlich an den Temperaturen im Süden muss man auch heute noch dolle schwitzen im Gegensatz zum Norden und Nordwesten,dort sind die Temperaturen sehr moderat.Im Laufe des Nachmittags sind dann von den Bayrischen Alpen über Baden-Württemberg und zur Nacht hin auch nach Rheinland-Pfalz  Aktivitäten in Sachen Gewitter zu erwarten, lokal starker Regen, teils Hagel, viele Blitze.In der Nacht zum Montag lassen im Südwesten die Gewitter nur zögerlich nach, lokal halten sie bis in die zweite Nachthälfte an. Dabei kann es weiterhin vereinzelt zu Unwettern mit heftigem Starkregen kommen.

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für heute Sonntag, den 02.08.15

Ein Hochdruckgebiet mit Zentrum über Osteuropa beeinflusst Deutschland und sorgt für ruhiges Wetter. Dabei wird zunehmend warme Luft zu uns geführt.Im Südosten Bayerns sind die Wolken häufig dick; von Niederbayern über Oberbayern bis nach Südschwaben fällt lange Zeit leichter Regen, der nur langsam abzieht.Sonst scheint heute im ganzen Land die Sonne vom Himmel, der hier und da mal mit einem Wölkchen oder dünnen Schleierwolken dekoriert sein kann. Am Oberrhein und in der Lausitz wirds am wärmsten mit 30 bis örtlich 32 Grad, sonst warme 24 bis 28 Grad, an den Küsten weiter um 20 Grad.Unwetterwarnungen sind derzeit kein Thema, dies kann sich aber zum Dienstag ändern, eine Kaltfront könnte in weiten Teilen von Deutschland erneut heftige Gewitter auslösen, dazu aber am Montag mehr.

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für heute Sonntag, den 26.07.15

Hinter dem gestrigen Sturmtief beruhigt sich das Wetter am heutigen Sonntag. Ausnahme ist anfangs noch die Ostseeküste zwischen dem Darß und Rügen/Usedom, denn hier sind noch bis zum Mittag weiter Sturmböen um 80 km/h möglich. Heute Nachmittag gibt es dann recht viel Sonnenschein Richtung Sachsen und vor allem auch an der Nordseeküste. Besonders von Nordfriesland bis zur holsteinischen Ostseeküste wird es sonnig und trocken sein. Einzelne Schauer sind zwischen der Ems und dem Wendland unterwegs, ansonsten ist es für viele heute trocken. Der anfängliche Sonnenschein zwischen Westfalen und dem Alpenrand weicht aber nachmittags immer dichteren Wolken, die von Westen mit Annäherung eines neuen Tiefs aufziehen. Im Laufe des Nachmittags fängt es dann auch vom Niederrhein bis zur Saar und weiter in Richtung Schwarzwald an zu regnen, meist aber nur leicht. Die Höchstwerte [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für heute Sonntag,den 19.07.15

Erneut muss heute in Deutschland wieder mit Unwettern gerechnet werden, am heutigen Sonntag können aber größere Gebiete von den Unwettern betroffen sein. Vorweg: Ganz im Norden zur Nord- und Ostsee hin passiert nix in Sachen Unwetter oder Gewitter. Hier regnet es aus dichten Wolken längere Zeit, stellenweise auch kräftig. Ebenso vom Emsland bis zum Niederrhein nachmittags keine Unwettergefahr. Einzelne Gewitter sind vom südöstlichen Niedersachsen bis zur Eifel und bis zum Saarland möglich, aber dramatisches erwarten wir auch hier nicht. Anders sieht es in schwülheißer Luft im Osten und Süden Deutschlands aus. Hier bilden sich im Tagesverlauf teils heftige Gewitter und Unwetter. Besondere Gefahr gibt es vor allem im südlichen Brandenburg, in Sachsen, im südlichen Sachsen-Anhalt, in Thüringen und im Norden Bayerns. Gegen Abend sind auch die Gebiete südlich der Donau [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Am heutigen Sonntag im Norden eher Gammelwetter, im Süden recht nett und warm

Am heutigen Sonntag ist das Wetter in Deutschland zweigeteilt. Während von der Nordsee her dichte Wolken mit Regen ins Land ziehen, so bleibt es südlich des Mains meistens trocken und hier scheint auch noch recht häufig die Sonne. Dabei breiten sich die dichten Wolken nachmittags bis auf eine Linie zwischen der Mosel und der Lausitz aus. Es regnet dabei zwar auch mal längere Zeit zwischen dem Emsland, der Eifel und Brandenburg, meist aber nur leicht. Richtung Nordsee lockern die Wolken nachmittags wieder etwas auf. Freundlich bleibt es hingegen im Süden mit dichteren Wolkenfeldern und Sonnenschein im Wechsel. Den meisten Sonnenschein gibt es zwischen dem Allgäu und Niederbayern. In den Bayerischen Alpen kann es zum Abend aber einzelne Gewitter geben, doch ist das Risiko hierfür eher gering. Recht unterschiedlich sind auch [weiterlesen]