Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht Rosenmontag 08-02-16 (21.00 Uhr)

Das Sturmtief RUZICA zieht in der kommenden Nacht nach Südskandinavien und löst sich in den kommenden beiden Tagen dort mehr oder weniger auf. Es bringt aber vor allem in der Nordhälfte in der Nacht noch teils schwere Sturmböen. Morgen folgt ein kleines Randtief SUSANNA, das von Belgien nach Norddeutschland und dann weiter zur Ostsee zieht und besonders im Westen und Süden dann erneut stellenweise schwere Sturmböen bringen kann. In der Nacht zu Dienstag hält die Sturmlage zunächst großenteils noch an, später flaut der Wind von Südwesten her ab. Vor allem im Norden und im Bergland ist bis zum Morgen mit Sturmböen zu rechnen. In Hochlagen der süddeutschen Mittelgebirge sowie der Alpen kann es in den Gipfellagen etwas Schnee geben. Sonst [weiterlesen]

Unwetter Archiv

Graupelgewitter in Uslar Südniedersachsen 08-02-16

Unser Unwettermelder Tobias Knebel hat uns folgende Bilder  aus Uslar gesendet, Uslar ist eine deutsche Kleinstadt und Mittelzentrum am südwestlichen Rand des Sollings im niedersächsischen Landkreis Northeim. Tobias schreibt dazu folgendes “ Ins Uslar ist gerade aus dem nichts ein kräftiges Gewitter durchgezogen.Es hat 5-6 mal wirklich sehr hell geblitzt und wurde mit einem sehr dumpfen Donnergrollen begleitet.Innerhalb dieser 10 Minuten hat es extrem doll gehagelt ( Graupel) und es hat schon fast unheimlich doll gestürmt. Dazu,anbei noch die Fotos.

Unwetter Archiv

++VORWARNUNG Sturmböen NRW Gültig ab 08-02-16 07:00 Uhr++

VORWARNUNG STURM/STURMBÖEN/SCHWERE STURMBÖEN gültig ab 8. Februar 2016  (07.00 Uhr) :Am heutigen Rosenmontag weht der Südwestwind im Mittel zunehmend stark bis stürmisch. Dabei kommt es verbreitet zu stürmischen Böen und Sturmböen (75 bis 85 km/h, örtlich treten auch schwere Sturmböen bis 100 km/h  auf. In Gipfellagen des Hochsauerlandes kann es ab dem Vormittag oberhalb von 800 m zu orkanartige Böen zwischen 105 und 120 km/h kommen.In der Nacht zum Dienstag wird der Südwestwind in der zweiten Nachthälfte allmählich schwächer. Es kommt dann noch in den Niederungen zu starken Windböen bis (bis 60 km/h). Im Bergland oberhalb von 400 m treten noch stürmische Böen bis Bft 8 (70 km/h) auf. Im höheren Bergland sind noch Sturmböen bis 85 km/h möglich. Bitte [weiterlesen]

Unwetter Spezial

Rosenmontag : stürmisch, aber kein schwerer Sturm

Die Wettermodelle hatten die letzten Tage zum Teil Horror Szenarien in Sachen Sturm in den Modellläufen. Nach derzeitiger Sicht sind diese Sturm/Orkan Voraussagen erst einmal vom Tisch. ABER ! es wird stürmisch werden und es ist  sehr wahrscheinlich dass die Rosenmontagszüge in Düsseldorf, Köln und auch in Mainz vereinzelt Sturmböen bis 80 kmh zu spüren bekommen, im Bergland sind auch schwere Sturmböen bis 100 kmh möglich.Bei solchen Ereignissen wie dem mutmaßlichen Sturm-Event am Rosenmontag ist es bis 1 Tag vorher schwierig zu sagen, wie heftig es ausfallen wird. Von stürmischen Böen über 70 km/h bis hin zu orkanartigen Böen über 100 km/h ist alles möglich, und das nicht nur auf Bergen oder freien Landflächen. Auch, ob es regnen wird und [weiterlesen]