Unwetter Archiv

30.11.2015 Sturmwarnung und Dauerregenwarnung

Akutwarnung vor Sturm und Warnung vor Dauerregen, ausgegeben am 30.11.2015 um 10:45 Uhr gültig bis zum 01.12.2015 um 12:00 Uhr von Udo Karow, Vorhersageredaktion   Wetterlage : Das Sturmtief Nils zieht nun allmählich ab aber noch befinden wir uns in seinem Windfeld was sich im Süden aber auch noch an den Küsten und in den Hochlagen bemerkbar macht. Im Tagesverlauf lässt im Norden der Wind nach während der Wind im Westen wieder zulegt. Hier zieht die Warmfront eines weiteren Sturmtiefs herein das viel Niederschlag und Wind mit sich bringt. Warnlage : Heute noch Sturmböen teils schwere Sturmböen an den Küsten, nachlassend. Im Süden anfangs Sturmböen. In den Hochlagen allgemein Sturmböen lokal schwere Sturmböen. Auf dem Brocken Orkanböen möglich. Im Tagesverlauf [weiterlesen]

Unwetter Archiv

27.11.2015 Vorwarninformation von Glatteisregen, Schnee und Sturm

Vorwarninformation vor Sturmböen, Glatteisregen, Schneefall und erhöhter Glättegefahr ! ausgegeben am 27.11.2015 um 18:20 Uhr gültig bis 28.11.2015 um 12:00 Uhr von Udo Karow, Vorhersageredaktion   Wetterlage : Die Wetterlage stellt sich allmählich um. Heute sorgte ein Zwischenhochkeil für Wetterberuhigung. Im Laufe des späten Abends erfasst uns von Westen her ein neuer Tiefausläufer. Dadurch legt der Wind deutlich zu und im Nordwesten und äussersten Westen fällt Regen. In den Hochlagen der Eifel Glatteisregen oder Schnee. Die Front bewegt sich langsam ostwärts und sorgt ab Hessen dann für Schneefall in tieferen Lagen Schneeregen oder Glatteisregen. Die Schneefallgrenze steigt kurzzeitig an bevor sie nach der Front wieder deutlich absinkt. Warnlage : In der kommenden Nacht muss in höheren lagen oberhalb 400 Meter [weiterlesen]

Unwetter Archiv

20.11.2015 Unwetterwarnung Starkregen/Dauerregen !

Unwetterwarnung vor heftigen Starkregen / Dauerregen ausgegeben am 20.11.2015 um 10:20 Uhr gültig bis Samstag 21.11.2015 um 12:00 Uhr von Udo Karow, Vorhersageredaktion   Wetterlage : Über dem nordeuropäischen Raum bildet sich ein Langwellentrog aus dessen Achse sich auch über Deutschland südwärts ausdehnt. Dabei wird die Frontalzone nach Süden gedrückt wo sich eine Luftmassengrenze ausgebildet hat. Hier kommt es vor allem in Staulagen der Gebirge zu teils ergiebigen Regenfällen. Im Norden macht sich einfließende Höhenkaltluft bemerkbar die dort Schauer und Gewitter auslösen wird. Es fließt zunehmend kühlere Luft ein was von Norden her ein Absinken der Schneefallgrenze zur Folge hat. Jedoch wird es keinen Schnee im Flachland geben aber Graupel ist im Norden nicht auszuschließen. Warnsituation : Vor allem im [weiterlesen]

Unwetter Archiv

09.10.2015 Akutwarnung Dauerregen Stufe orange

Akutwarnung Dauerregen gültig bis 09.10.2015 um 18:00 Uhr ausgegeben am 09.10.2015 um 10:30 Uhr von Udo Karow   Wetterlage : Über Deutschland findet sich eine Luftmassengrenze die feuchtwarme Luft in Südwest- und Westeuropa von kühler Luft über Osteuropa trennt. Hier hat sich ein Dauerregenfeld entwickelt was kaum von der Stelle kommt. Warnlage : Zu den bereits gefallenen Regenmengen kann es in den 24 Stunden weitere 20 bis 40 Liter Regen auf den Quadratmeter geben. Dabei sind lokale Überschwemmungen möglich. Zudem ist auf den Strassen Aquaplaning möglich. Betroffen von der Warnung ist vor allem Süd-Niedersachsen da sich hier der Niederschlag am Sauerland staut.