Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Die Unwetter sind nach Norden abgezogen. Heute wechselhaft und kühler

Nachdem Thüringen und Sachsen Anhalt am gestrigen Freitag von heftigen Unwetter heimgesucht worden sind, geht es heute ruhiger am Himmel über Deutschland zu. Die Luftmassengrenze zieht weiter nach Polen, somit erreichen auch den Osten von Deutschland kühlere Luftmassen Warnlagebericht im Verlauf : Im Osten noch vereinzelt Schauer möglich, diese sind aber nicht mehr warnrelvant, im Tagesverlauf auch sonnige Abschnitte möglich. Wettergefahren sind heute nicht zu erwarten. Am Samstagvormittag ist es im Westen von Deutschland wechselnd wolkig, dort und zu den bayrischen Alpen hin gibt es mitunter etwas Regen. Im Osten noch vereinzelte Schauer. Später wird es freundlicher, die Wolken lockern zusehends auf. Lediglich an den Alpen kann es noch zeitweise regnen. Die Höchstwerte liegen zwischen 13 und 19 Grad. Der Wind weht meist schwach bis mäßig aus West bis Südwest. [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Hoher Luftdruck sorgt größtenteils für freundliches Wetter in Deutschland

Am heutigen Mittwoch ist es durch Hochdruckeinfluss größtenteils freundlich und warnfrei in Deutschland, nur im Nordosten gibt es zeitweise Regen und dichte Wolkenfelder. Warnlage Übersicht : Am Mittwochvormittag gibt es in der Mitte und dem Süden von Deutschland bei teilweise klarem Himmel vor allem in Bodennähe leichten Frost zwischen 0 und -3 Grad. In Mecklenburg Vorpommern halten sich dichte Wolken, sodass es frostfrei bleibt. Im weiteren Verlauf des Tages werden keine markante Wettererscheinungen erwartet, erst zum Donnerstag wird die Luft zunehmend labiler und feuchter, dann steigt die Gewittergefahr an. In der Südwesthälfte scheint meist die Sonne und es ist trocken. Im Nordosten dagegen zieht starke Bewölkung durch und von Schleswig-Holstein bis zur Oder regnet es gelegentlich etwas. In der Nacht zu Donnerstag bleibt es im Südwesten und Nordosten frostfrei. Dazwischen [weiterlesen]