Wettergefahren

Heute Dauerregen in der Mitte und im Westen. Unwettergefahr von Österreich bis Polen

Deutschland liegt heute auf der Ostflanke eines Höhentiefs mit Kern über Frankreich. Von diesem Höhentief ist eine Trogachse südwärts gerichtet. Das Höhentief wird eingefasst durch zwei Höhenrücken. Dabei zeigt sich eine südliche Höhenströmung über Deutschland und dem östlichen Mitteleuropa. Das Höhentief und der Trog stützen auf der Vorderseite ein Tiefdrucksystem das in einer günstigen Hebungslage liegt. Vergleicht man die Höhenwinde in knapp 6 km Höhe ( gelb ) und den 10 Meter Bodenwind ( weiss ) so kann man unschwer erkennen das eine vertikale Windscherung vorliegt bei der der Wind mit der Höhe an Geschwindigkeit zunimmt und teilweise recht deutlich die Richtung ändert. Dadurch wird sogenannte Scherungsvorticity bereitgestellt was zu einem zusätzlichen Hebungsantrieb führt und am Boden zu Druckabfall. An der Trogachse wird zudem Krümmungsvorticity bereitgestellt die hier ebenfalls Hebungswirksam [weiterlesen]

Kein Bild
Unwetter Archiv

Unwetterwarnung :Heute Nachmittag im Nordwesten Schwergewitter möglich

Vorwarnung vor Starkregenschauer / Gewitter Stufe “ ROT “ : Es können Schwergewitter mit heftigen Starkregen, schweren Sturmböen und grösserem Hagel auftreten. Die Stufe violett ist im Bereich des möglichen. Tornado nicht auszuschliessen. Vorwarnung vor Starkregenschauer / Gewitter Stufe “ ORANGE “ : Es können Gewitter auftreten mit Starkregen, Hagel und Sturmböen. Ausgegeben am 19.07.2017 um 12 Uhr, gültig bis zum 20.07.2017 um 10 Uhr, von Udo Karow – Vorhersageredaktion. Das Satellitenbild zeigt erste Gewitter über den Alpen, Belgien und der Nordsee. Dabei findet sich über Norddeutschland eine Warmfront und Deutschland findet sich somit im Warmsektor des Tiefs wieder. Aus südlicher Richtung wird sehr warme aber auch zunehmend feuchtere Luft zu uns gelenkt. Im Nordosten fliesst kühlere Luft ein und wird mit der Warmluft ostwärts abgelenkt. Die Analyse der Wetterdaten [weiterlesen]

Kein Bild
Wettergefahren

Heute sehr nass und stürmisch ! Donnerstag schwerer Sturm wahrscheinlich ! Warnlage 22.02.2017

Akutwarnung ! Stufe “ ROT “ wegen starkem Tauwetter und Dauerregen ! Überflutungsgefahr  Akutwarnung ! Stufe “ ORANGE “ wegen der Gefahr von ergiebigem Dauerregen ! Akutwarnung ! Stufe “ ORANGE “ wegen der Gefahr von Sturmböen ! Vorwarnung ! Stufe “ ROT “ schwere Sturmböen bis orkanartige Böen möglich ( NRW, Niedersachsen, Hessen, Thüringen, Sachsen Anhalt ) Vorwarnung ! Stufe “ ORANGE “ wegen der Gefahr von Sturmböen !   Die Wetterlage : Heute bestimmt das Sturmtief Stefan das Wetter über Deutschland. Dabei ziehen schleifend Tiefausläufer über Deutschland hinweg. Durch die Advektion feuchter Atlantikluft kommt es vor allem in den Weststaulagen der westlichen und nördlichen Mittelgebirge zu kräftigen, teils ergiebigen Regenfällen. Bereits heute treten über Deutschland aufgrund eines vorhandenen horizontalen Druckgradienten starke Winde auf. Durch einen deutlichen Temperaturunterschied zwischen [weiterlesen]

Kein Bild
Unwetter Archiv

Tief Axel bringt Schnee, Regen und Sturm nach Deutschland ! Schneesturm in den Mittelgebirgen ! 03.01.2017

Akutwarnung vor Starkschneefall, Sturmböen, Schneeverwehungen und Glätte für die Hochlagen der Mittelgebirge der Stufe “ ROT „ Akutwarnung Stufe ORANGE wegen der Möglichkeit stürmischer Böen, Schneefall und Verwehungen sowie Glätte ! Sturmböen möglich ! Vorwarnung vor Starkschneefall, stürmischen Böen, Verwehungen, Glätte und lokale Gewitter ! Ausgegeben am 03.01.2017 um 12:00 Uhr, gültig bis zum 04.01.2017 um 12:00 Uhr, von Udo Karow – Vorhersageredaktion.   Die Wetterlage : Heute gelangt Deutschland mehr und mehr in den Einflussbereich des Tiefs Axel, das mit seinem Kern zum Baltikum zieht. Dabei nimmt zum Hoch über Frankreich der Druckgegensatz deutlich zu was sich beim Wind bemerkbar machen wird. Tief Axel führt reichlich Niederschlag mit sich der in Lagen oberhalb 500 Meter als Schnee fällt. anfangs auch noch in tieferen Lagen. Im weiteren Verlauf gelangt mildere [weiterlesen]

Kein Bild
Unwetter Archiv

Heute in Verbindung von Tief Stephanie einzelne teils kräftige Gewitter möglich !

Vorwarnung vor einzelnen Gewittern der Stufen “ orange und rot „ Ausgegeben am 15.09.2016 um 11:15 Uhr, gültig bis zum 16.09.2016 um 12:00 Uhr von Udo Karow, Vorhersageredaktion !   Die Wetterlage : Heute übernimmt nach freundlichen Beginn Tief Stephanie die Regie beim Wetter. Das Tief liegt derzeit über der Biskaya und zieht langsam über Frankreich zur Nordsee. Dabei erfasst uns im tagesverlauf von Südwesten her sein schleifendes Frontensystem. Dieses kann man im Südwesten anhand der ersten Wolken erahnen. An der Front können sich kräftige Schauer und Gewitter entwickeln die aber nicht überall auftreten werden. Durch das Schleifen der Front wird ein wenig von der Dynamik fehlen und auch keine hohen Energiewerte werden gerechnet. Somit sind zwar auch unwetterartige Entwicklungen möglich jedoch nicht überall. Vor der Front wird es nochmals [weiterlesen]

Kein Bild
Unwetter Archiv

Am Donnerstag zunächst freundlich ! Später erste Gewitter im Südwesten ! Tief Stephanie bringt Abkühlung !

Das aktuelle Satellitenbild zeigt Tiefdruckgebiet Stephanie mit Kern über der Biskaya.Dabei wird Kaltluft bis weit über die iberische Halbinsel geführt während sehr warme Luft über die Nordostflanke nach Westen fliesst. Dabei findet sich Deutschland im Einflussbereich eines hochreichenden Hochdruckgebietes mit Kern über Skandinavien. Vor der Kaltfront von Tief Stephanie hat sich eine Konvergenz gebildet an der es aktuell zu teils heftigen Gewittern kommt. In der warmen Luftmasse hat sich auch ein Hitzegewitter über dem Schwarzwald ausgebildet. Deutschland war durch die Druckkostellation deutlich wärmer als Spanien. So wurde um 18 Uhr in Madrid eine Temperatur von 20 Grad gemessen während es am Niederrhein mehr als 30 Grad heiss war. Nun wird es morgen zunächst freundlich und sommerlich los gehen aber aus Südwesten nähert sich Tief Stephanie mit seiner Kaltfront. Dabei entwickeln [weiterlesen]

Kein Bild
Unwetter Archiv

Achtung ! Teils kräftige Gewitter über dem Schwarzwald aktiv ! 12.09.2016

Akutwarnung vor lokalen schweren Gewitter der Stufe “ ROT “ Ausgegeben am 12.09.2016 um 15:45 Uhr, gültig bis 16.09.2016 um 17:00 Uhr von Udo Karow, Vorhersageredaktion.   Aktuell haben sich über dem Schwarzwaldraum einzelne teils kräftige Gewitter gebildet. Diese ziehen nur sehr langsam oder sind stationär so das es zu hohen Regenmengen kommen kann. Zudem ist auch Hagel ein Thema. Es kann zu Überflutungen kommen. In den nächsten Stunden sind vor allem im Alpenumfeld einzelne weitere Gewitter nicht auszuschliessen.

Kein Bild
Unwetter Archiv

Heute nach Regen aufkommende teils kräftige Gewitter, starke bis stürmische Böen, teils Sturmböen möglich ! 04.09.2016

Vorwarnung vor teils kräftigen Gewittern der Stufen “ Orange bis Rot “ ! Vorwarnung vor starken bis stürmischen Böen teils auch Sturmböen ( 60 bis 80 km/h ) Stufe “ Orange “ ! Ausgegeben am 04.09.2016 um 09:00 Uhr, gültig bis 05.09.2016 um 12:00 Uhr von Udo Karow, Vorhersageredaktion.   Die Wetterlage : Deutschland liegt aktuell im Warmsektor eines Tiefs mit Kern über der Nordsee. Im Tagesverlauf zieht eine Kaltfront ostwärts und in der dahinter einfliessenden Kaltluft frischt der Wind deutlich auf und es entwickeln sich rasch teils kräftige Schauer und Gewitter. In den kommenden Tagen sorgt ein neues Hoch im Zusammenspiel mit einem kräftigen Tief bei Island für spätsommerliches und ruhiges Wetter, wo es nochmals richtig warm werden kann. Warnlage : Heute muss zunächst mit schauerartig verstärkten Regenfällen gerechnet [weiterlesen]

Kein Bild
Unwetter Archiv

Heute erneut teils schwere Gewitter möglich ! Unwettergefahr ! 28.08.2016

Vorwarnung vor lokalen schweren Gewittern der Stufe “ ROT “ , “ VIOLETT “ nicht auszuschliessen ! Ausgegeben am 28.08.2016 um 11:15 Uhr, gültig bis zum 29.08.2016 um 12:00 Uhr von Udo karow, Vorhersageredaktion.   Die Wetterlage : Heute liegt Deutschland im Einflussbereich von Tief Kitty mit Kern über der Nordsee. Dabei werden weiterhin sehr warme bis heisse aber auch zunehmend feuchte Luftmassen zu uns geführt. Aus Westen nähert sich die Kaltfront des Tiefs und trifft auf die schwülheisse Luftmasse. Die Kaltfront überquert uns in der kommenden Nacht und es kommt zu einer deutlichen Abkühlung. Damit wird die heisse Wetterphase beendet. Jedoch nicht das schöne Wetter denn in der kommenden Woche macht sich ein neues Hochdruckgebiet breit. Zu heute wird vor der Kaltfront wahrscheinlich eine thermische Konvergenz ausgelösst an der [weiterlesen]

Kein Bild
Unwetter Archiv

Aktuell Gewitter mit Starkregen; Sturmböen in Schleswig Holstein

mäßiges Gewitter mit Starkregen; Sturmböen möglich 6 km westlich von Plön wurde um 05:40 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 76 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei sind Sturmböen möglich. Mit 8 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität gering. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Martensrade (05:40), Mucheln (05:40), Lammershagen (05:42), Selent (05:42), Fargau-Pratjau (05:44), Köhn (05:46), Bendfeld (05:48), Schwartbuck (05:48), Hohenfelde (05:50), Stakendorf (05:50) Schwerpunkt aktuell: 6 km westlich von Plön Mögliche Windböen: 80 km/h Zugrichtung: Nord-Nordost Zuggeschwindigkeit: 76 km/h   Achtung: Durch Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Bei Starkregen können in tiefer gelegenen Regionen und Senken vereinzelt Straßen überschwemmt werden und Keller volllaufen. Bei Gewitterböen können leichte und nicht gesicherte Gegenstände umherfliegen, kleinere Äste abbrechen und in Ausnahmefällen [weiterlesen]

Kein Bild
Unwetter Archiv

Akutwarnung und Vorwarnung vor lokalen schweren Gewittern ! Update 27.08.2016 um 18:10 Uhr

Warnung vor extremen Unwetter wegen einem schweren Gewitter mit Starkregen, schweren Sturmböen und Grosshagel ! Vorwarnung vor lokalen Gewittern, teils schweren Gewittern mit Unwetterpotential ! Ausgegeben am 27.08.2016 um 18:10 Uhr, gültig bis zum 28.08.2016 um 12:00 Uhr von Udo Karow, Vorhersageredaktion.   Die aktuelle Wetterlage : Das aktuelle Satellitenbild zeigt zahlreiche Zellentwicklungen von Frankreich über die Westhälfte Deutschlands bis Niedersachsen. Desweiteren brodelt es auch in den Alpen und auch über den Benelux. Ein äusserst grosses und heftiges Gewitter zieht von Grossbritannien in Richtung Nordsee. In der schwülheissen Luftmasse können sich auch in den nächsten Stunden weitere kräftige Schauer und Gewitter ausbilden die lokal auch Unwetterpotential haben. Dabei kann es dann erneut zu Grosshagel, schweren Sturmböen und heftigen Starkregen kommen. Innerhalb der gelben Makierung auf den Satellitenbild leigt heute und [weiterlesen]