Wetter-Warnlagebericht

Hoch Walrita sorgt für einen heißen Samstag- Hitzewarnungen aktiv

Das Hoch Walrita das seinen Schwerpunkt von der Nordsee langsam in den Osten verlagert bringt uns heute einen heißen Samstag mit örtlich bis zu 33 Grad. Die ersten Hitzewarnungen des Jahres sind aktiv. Am heutigen Samstag scheint die Sonne deutschlandweit fast ungestört, dabei sind keine Niederschläge zu erwarten.Mit Höchsttemperaturen zwischen 22 Grad auf den Nordseeinseln und bis 33 Grad entlang des Rheins wird es hochsommerlich warm. Auch die Nacht zum Sonntag wird sternenklar, die Temperaturen gehen dabei auf 18 bis 7 Grad zurück. In den Frühen Morgenstunden kann sich im äußersten Nordwesten ein kurzes Gewitter oder Schauer bilden. Am Sonntag steigt die Gewittergefahr an ! Die Strömung von Hoch Walrita dreht auf Südwest, somit wird die Luft schwüler.Im Verlauf des [weiterlesen]

Unwetter Archiv

+++ Erhöhte Unwettergefahr im Osten und Südosten+++++

Warnlage 27.07.2014 Deutschland liegt im Einflussbereich einer Tiefdruckrinne zwischen zwei hochreichenden Tiefs über Großbritannien und Südosteuropa. Dabei ist feuchtwarme Luft wetteraktiv. Dieses hatte schon in den Morgenstunden für Schauer und Gewitter gesorgt. Während es in den meisten Gebieten schwülwarm ist kann es im äußersten Osten auch schwülheiss werden. Heute ist fast landesweit mit Schauern und Gewittern zu rechnen. Dabei kristallisiert sich die Osthälfte quasi von der Ostseeküste bis nach Bayern heraus. Im Osten sind entlang einer sogenannten Konvergenz Schauer und Gewitter zu erwarten. Im Süden und hier insbesondere Bayern ist hervorzuheben da hier eine deutlich erhöhte Unwettergefahr besteht. Hier ist mit zum Teil langandauernden ergiebigen regen und starken Gewittern zu rechnen. Dabei kann es heftig regnen , hageln und zudem [weiterlesen]

Unwetter Archiv

Gewitter-Unwettergefahr am 06.07.14 Vorwarnung

Heute deutet sich für die Westhälfte des Landes eine interessante Wetterlage an. Ein Trog samt Randtief, Frontalzone und Kaltfront trifft heute auf schwülwarme bis heiße Luft über Deutschland. Die Vorhersageparameter zeigen dabei ein deutlich erhöhtes Unwetterpotential für die gesammte Westhälfte an. In der Osthälfte ist es bedeutend ruhiger. Hier nur einzelne Gewitter mit Starkregen möglich.Heute am späten Nachmittag im Südwesten erste Schauer und Gewitter mit zunehmenden Unwetterpotential durch heftigen Starkregen, Hagel z.T. größeren Hagel mit Korndurchmesser von 2 bis 4 cm. Sturmböen bis schwere Sturmböen. Es besteht eine geringe Gefahr für örtliche Tornados.Am Abend und in der Nacht ziehen kräftige Schauer und Gewitter auch in den Westen Deutschlands und breiten sich Ost und Nordost sowie Nordwärts aus. Dabei können sich [weiterlesen]