Kein Bild
Wetter News

Die Kaltfront von Sturmtief Quentin erreicht am Mittag Bayern

Am Mittag erreicht die Kaltfront von Sturmtief Quentin auch Bayern, diese zieht vom nördlichen Bayern bis zu den Alpen hinweg. Hinter dieser Kaltfront wird es wieder deutlich kühler. In den Kammlagen der bayrischen Mittelgebirge muss  mit stürmischen Böen gerechnet werden. Am Samstagvormittag zeigt sich am bayrischen Alpenrand anfangs noch die Sonne, sonst ist der Himmel meist bedeckt. Von Hessen und Thüringen her zieht Regen nach Unter und Oberfranken, der gegen Mittag die Donauregion, nachmittags das Alpenvorland und zum Abend die Alpen erreicht. Im oberen Bayerischen Wald sind Schneeflocken dabei, in den Alpen liegt die Schneefallgrenze zunächst bei 1700 m. Die Temperaturen steigen in den östlichen Mittelgebirgen meist nicht über 6 Grad nur in der Bodenseeregion gibt es noch einmal 12 Grad bei Sonne. In der Nacht zum Sonntag fällt an [weiterlesen]

Unwetter Archiv

+++ Heute im Süden stürmisch (10.02.14) +++

Heute ist es im Süden stürmisch. In Baden-Württemberg und Bayern treten einzelne Sturmböen um 60 km/h (vereinzelt auch bis 80 km/h möglich) im Warnzeitraum auf. In den Alpen dagegen weht zeitweise Föhnsturm, wobei mit schweren Sturmböen, auf Gipfeln auch orkanartigen Böen oder Orkanböen zu rechnen ist. Auch die nächsten Tage werden nach jetzigem Stand eher mild und stürmisch. Näheres hierzu zeitnah bei uns auf Unwetteralarm Deutschland (c) Unwetteralarm Deutschland