Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht Donnerstag 21.01.16 (14:00 Uhr)

Ein Kältehoch baut sich genau über Mitteleuropa auf, anschaulich wird dies in unseren Messwerten der Luftdruckänderung. Gemeinsam mit einem abziehenden Tief über Osteuropa kommt nach wie vor kalte Luft polaren Ursprungs in weite Teile Deutschlands , allerdings auch teils sehr feuchte. So halten sich häufig Wolkenfelder, auch in Form von Nebel und Hochnebel; in anderen Regionen ist es aber auch sonnig.Am Freitagabend stellt sich die Wetterlage um, dann wird es mit einer Warmfront nasskalt mit Schnee, Glatteisregen und Regen. UNWETTER-VORWARNUNGEN sind aktiv Heute am Tage herrscht unter Hochdruckeinfluss meist trockenes Wetter. Lediglich in Südbayern kann es anfangs noch etwas schneien. Häufig gibt es hochnebelartige Bewölkung oder der Nebel hält sich bis in den Nachmittag. Gebietsweise scheint aber auch länger die Sonne. Im Westen steigen die Temperaturen verbreitet auf leicht über [weiterlesen]

Kein Bild
Unwetter Spezial

Unwettergefahr durch Glatteisregen am Freitag 22-01-16

Eine besonders gefährliche Glätteart entsteht, wenn Regen auf gefrorene Böden fällt und hier zu einer spiegelglatten Eisschicht gefriert. Man spricht in diesem Fall von Glatteis. Genau so eine Wettersituation zeichnet sich für den morgigen Freitagabend/Nacht ab. Eine Warmfront zieht von Westen bis nach Osten über Deutschland hinweg. Diese Warmfront bringt im Westen eben genau diesen gefährlichen Eisregen mit sich. Grundvoraussetzung für die Entstehung von Eisregen ist eine Kaltluftschicht am Boden. Wärmere Luft weht heran, kann die schwerere Kaltluft aber nicht verdrängen und schiebt sich über die Kaltluft, genau diese Situation ist am Freitag gegeben. Im weiteren Verlauf, kann man derzeit davon ausgehen, dass um so mehr die Niederschläge nach Osten ziehen um so mehr Schneefallwahrscheinlichkeit ist anfangs vorhanden. Unnötige Autofahrten sollten vermieden werden, da Straßen und Wege bei einsetzendem Niederschlag [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht Donnerstag 21-01-16 (7:00 Uhr)

Ein Kältehoch baut sich genau über Mitteleuropa auf, anschaulich wird dies in unseren Messwerten der Luftdruckänderung. Gemeinsam mit einem abziehenden Tief über Osteuropa kommt nach wie vor kalte Luft polaren Ursprungs in weite Teile Deutschlands , allerdings auch teils sehr feuchte. So halten sich häufig Wolkenfelder, auch in Form von Nebel und Hochnebel. Am Freitagabend stellt sich die Wetterlage um, dann wird es mit einer Warmfront nasskalt mit Schnee, Glatteisregen und Regen. Über die Gefahren und wo es überall glatt wird halten wir im Wetterkanal auf dem Laufenden, bitte unbedingt die Warnlage auf unwetteralarm.com verfolgen, wenn ihr zwischen Freitagabend und Samstagmittag unterwegs sein müsst. Der Frost wird dann tagsüber aus dem ganzen Land geräumt. Heute und morgen ist aber weiter verbreitet Dauerfrost tonangebend.Morgens fällt im äußersten Süden, in Ostbayern noch [weiterlesen]