Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für heute Montag den 19.10.2015

Deutschland liegt am Rand eines schwachen Hochs über Schottland noch immer unter dem ollen Kaltlufttropfen, der für dieses Dauergrau verantwortlich ist. Immerhin kehrt dieser uns nun allmählich den Rücken – feuchtkalt bleibt es trotzdem. Mitte der Woche setzt sich am Boden zwar Hochdruckeinfluss durch, jedoch kommen in der Höhe Tiefausläufer an mit Wolken und etwas Regen, aber zumindest etwas mehr Sonnenschein als zuletzt.Am Montag sind wieder viele dichte Wolken unterwegs. Gebietsweise fällt leichter Regen, Sprühregen oder Nieselregen, vor allem in der Nordhälfte, im Südosten Bayerns und anfangs noch im Westen teilweise. Am ehesten trocken bleibt es Richtung Südwesten sowie in Schleswig-Holstein nördlich von Hamburg. Nur ganz vereinzelt zeigt sich die Sonne mal, am ehesten in Hessen, Thüringen und im Südwesten. Das Wetter verhält sich weiterhin Ruhig in Deutschland. Mit Wettergefahren [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für heute Sonntag den 16.08.15

Hallo und guten Morgen aus der Unwetteralarm-Zentrale. Nach der Ebbe kommt die Flut ? Nun in einigen Landesteilen könnte es fast zutreffen.Über Deutschland liegt heute eine Luftmassengrenze die feuchtwarme Luft von feuchtkühler Luft trennt. Dabei bilden sich immer wieder Regengebiete aus die entlang der Luftmassengrenze Nord- bis nordostwärts ziehen. Im Bereich der Luftmassengrenze und östlich davon liegt erneut energiereiche instabile Warmluft. Die Luftmassengrenze könnte fast stationär werden was dementsprechend für einiges an Niederschlag sorgen könnte. Vor allem in einem Streifen vom östlichen Bayern bis hoch nach Niedersachsen nistet sich Dauerregen ein, dieser wird sehr wahrscheinlich bis weit in den Montag andauern.Innerhalb von 24 Stunden, gerechnet ab den Vormittagsstunden, können gebietsweise über 30 Liter pro Quadratmeter, in Stauregionen der Mittelgebirge auch über 50 l/qm fallen. Von einem extrem in das nächste [weiterlesen]

Kein Bild
Unwetter Archiv

+++ Weiterhin viele Gewitter über Deutschland aktiv +++

Die Gewitter in Brandenburg sind örtlich noch recht kräftig unterwegs. Aber auch über vielen anderen Bundesländern können sich neue Gewitter bilden. In Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Bayern sowie in Sachsen-Anhalt sind noch Gewitter aktiv. In Gewitternähe muss weiterhin mit teils heftigem Starkregen, Sturmböen und klein- bis großkörnigem Hagel gerechnet werden. Die Gewitter ziehen meist nur langsam voran und können daher auch weiterhin örtlich Überschwemmungen auslösen. Auch Bäume können weiterhin entwurzelt werden. Euer Team von Unwetteralarm!