Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für heute Montag den 2.11.2015

Nach wie vor liegt ein ausgedehntes, kräftiges Hoch mit einem Luftdruck von über 1040 hPa im Zentrum über dem östlichen Europa. Weiterhin liegen wir im Einfluss von milder Luft mit teils kräftigen Inversionen , weshalb es in Hochlagen oft wärmer ist als sonstwo, hinzu kommen Föhneffekte. Im Laufe der nächsten Tage schwächt sich das Hoch langsam etwas ab. Um die Wochenmitte herum geraten der Westen und Nordwesten unter leichten Tiefdruckeinfluss. Dennoch bleibt es verbreitet die ganze Woche lang trocken.Heute sind zunächst im Norden und im Südwesten Nebel- und Hochnebelfelder unterwegs, die sich nur zögerlich zurückziehen oder auflösen, teils den ganzen Tag bleiben. Sonst starten wir und bleiben freundlich, aber nicht wolkenlos. Gebietsweise sind Felder von Schleierwolken unterwegs. Es bleibt unter möglichem Hochnebel und Nebel kühl mit 7 bis 10 Grad, [weiterlesen]

Unwetter Archiv

+++Kaltfront trifft in der Mitte Deutschlands auf schwül warme Luft+++

In der Mitte formiert sich an der feucht- warmen Luft im Moment eine neue Gewitterlinie, welche sich auch noch verstärkt. Es muss dabei mit erhöhter Blitzaktivität, Starkregen, starken Windböen, sowie großkörnigen Hagel gerechnet wird. Örtlich sind auch Überschwemmungen und Windbruch möglich. Die Gewitterlinie bewegt sich in Richtung Nordost. Bei Intensivierung und Änderung der Lage melden wir uns wieder. Euer Team von Unwetteralarm!