Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für Freitag den 23.10.2015

Deutschland gerät mehr und mehr unter Hochdruckeinfluss. Das Hauptwindfeld des abziehenden Skandinavientiefs liegt ab Mitternacht hauptsächlich über der Ostsee. Bis Freitagmorgen wandert noch eine Kaltfront quer über das Land, welche man jedoch nur an den Temperaturen allein nicht wahrnimmt. Überwiegend wird weiterhin feuchte Meeresluft von Westen herangeführt, die vor allem in der Nordhälfte recht mild ist. Nebel und Hochnebel bleiben gebietsweise weiterhin Thema, wo die Sonne scheint wird es stellenweise aber sehr mild. Heute ist es in der Südhälfte dicht bewölkt und zunächst fällt vereinzelt noch etwas Sprühregen. Nachmittags können zögerlich ein paar Wolkenlücken entstehen, insgesamt bleibt es aber recht wolkig dort. Im übrigen Land nördlich des Mains ist es unterschiedlich: überwiegend dominieren dichte Wolken. Zwischen Niederrhein und Lausitz bzw generell in der Mitte zeigt sich häufiger die Sonne. Auch [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für heute Samstag den 17.10.2015

Guten Morgen liebe Leser an diesem Samstag. Es sei vorweg gesagt nennenswerte Wettergefahren wird es am heutigen Samstag nicht geben. Schauen wir auf die aktuelle Lage.Deutschland liegt zwischen einem Hoch über Schottland und einem Tief über dem Balkan. Dabei wird weiterhin feuchte und kühle Luft zu uns gelenkt. Zudem liegt das Höhentief, welches uns seit Tagen beschäftigt am Samstag genau über Deutschland und lenkt weiterhin Regengebiete von Ost nach West über Teile Deutschlands. Es wird erst zu Wochenbeginn südostwärts abziehen und sich langsam auflösen. Gleichzeitig setzt sich von den Britischen Inseln her leichter Hochdruckeinfluss durch. Die Luft bei uns wird aber nicht richtig ausgetauscht, so dass sie weiterhin recht feucht bleibt.Am Samstag regnet es aus meist dichten Wolken besonders in Norddeutschland längere Zeit. Aber auch sonst kann aus der dichten [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für heute Samstag den 10.10.2015

Guten Morgen aus der Unwetteralarm Redaktion. Nach dem wir gestern noch kurzfristig für Teile von Niedersachsen eine Dauerregenwarnung aktiviert haben,wird es die nächsten Tage wieder ruhiger am Himmel. Dennoch sollten wir uns damit abfinden, dass wir Oktober haben. Nebel in den Frühstunden und auch Frost wird in den nächsten Tagen ein Thema werden. Wie geht es also weiter mit dem Wetter ? Am Wochenende liegen wir im Einfluss eines kräftigen Hochdruckgebietes mit Zentrum über Skandinavien. Von Nordosten und Osten her gelangt eine insgesamt trockenere und kühlere Luftmasse nach Deutschland. Es wird zwar verbreitet sonnig, aber in den Nächten wird es auch sehr kalt, so dass die Frostgefahr deutlich ansteigt und vor allem in den Nacht zum Montag schon verbreitet in Deutschland Frost und Bodenfrost auftritt. Auch in der neuen Woche [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für heute Dienstag den 6.10.2015

Nach vielen langweiligen Tagen beim Wetter, kommt heute mal wieder ein bisschen Bewegung in die Atmosphäre. Vor allem im Südwesten können sich im laufe des Tages Gewitter entwickeln,diese werden nicht unwetterartig sein, aber dennoch ist eine Vorwarnung von Nöten. Das Frontensystem eines Tiefs bei den Britischen Inseln beeinflusst am Dienstag das Wetter in Deutschland. Dabei wird vorübergehend noch einmal warme, aber auch feuchte und im Westen und Südwesten mit Höhenkaltluft labile Luft heran gelenkt, in der einzelne Gewitter nicht ausgeschlossen sind. Am Mittwoch strömt wieder kühlere, aber weiterhin feuchte Luft ins Land.Am Dienstag regnet es zunächst zwischen dem Bayrischen Wald und der Nordsee, später von Sachsen bis zur Nordsee und nach Schleswig-Holstein immer wieder. Am Nachmittag lässt der Regen von Sachsen bis nach Sachsen-Anhalt immer mehr nach. Weiter nach Westen [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für heute Sonntag den 04.10.2015

Guten Morgen an diesen Sonntag morgen. Dem Hochdruckgebiet geht langsam aber sicher die Puste aus, dass Wetter wird in den nächsten Tagen wechselhafter werden.Am heutigen Sonntag wird der Ausläufer eines Tiefs über Süditalien auf den Süden und Südwesten unseres Landes übergreifen. Er führt feuchtere und damit wolkenreiche Luft heran. Im Norden des Landes bleibt dagegen zunächst noch schwacher Hochdruckeinfluss aktiv und sorgt weiterhin für einen Fortbestand der trockenen Witterung. Es wird heute Regen geben, vor allem zwischen Mosel, Main und Alpenrand. Wettergefahren sind aber auch weiterhin nicht zu erwarten. Wir wünschen euch einen guten Start in diesen Sonntag.

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Warnlagebericht für heute Dienstag den 29.09 2015

Guten Morgen aus der Unwetteralarm Redaktion. Und täglich grüßt das Murmeltier ? Auch am heutigen Dienstag sind mit keinerlei Wettergefahren zu rechnen, außer im Schwarzwald in den Hochlagen sind auch heute Sturmböen möglich. Unser wetterbestimmendes und sehr kräftiges Hochdruckgebiet liegt mit seinem Zentrum über Südschweden. Nach Deutschland strömt dabei weiterhin eher kühle und teilweise feuchte Luft aus östlicher bis nordöstlicher Richtung ein. Bei Sonnenschein kann sich die Luft tagsüber noch recht gut erwärmen, nachts wird es unter klarem Himmel kalt mit örtlichem Bodenfrost. Im Süden Deutschlands sind die Luftdruckgegensätze etwas stärker ausgeprägt und sorgen vor allem in freien Hochlagen für frischen bis starken Ost- bis Nordostwind. Heute ziehen nach Auflösung einiger Nebel- und Hochnebelfelder neben viel Sonnenschein vor allem am Nachmittag wieder einige Quellwolken durch, es bleibt aber weiterhin trocken. [weiterlesen]

Wettergefahren

06.09.2015 Akutwarnung Sturm ! Vorwarnung Gewitter !

Akutwarnung Sturm und Vorwarnung Gewitter für den 06.09.2015 ausgegeben am 06.09.2015 um 10:00 Uhr Autor : Udo Karow – Vorhersageteam   Wetterlage : Ein Sturmtief zieht allmählich weiter in Richtung Polen und beeinflusst weiterhin die Osthälfte Deutschlands. Von #Westen her nimmt der Hochdruckeinfluss zu. Durch einen Höhentrog bleibt die nördliche Strömung erhalten und somit gelangt weiterhin kühle Luft zu uns. Warnlage : Aktuell kommt es vor allem an der #Ostsee, auf dem #Brocken und auf dem Fichtelberg zu Sturmböen um 80 km/h. In den nächsten Stunden treten vor allem an der Ostsee und in den #Hochlagen des #Harzes sowie #Erzgebirges weitere Sturmböen um 80 km/h auf. Auf dem Brocken und auf dem Feldberg sind auch schwere Sturmböen zwischen 90 und 100 km/h nicht auszuschließen. Das #Sturmfeld zieht im Tagesverlauf ostwärts [weiterlesen]

Kein Bild
Unwetter Archiv

Kleine, aber zum Teil heftige #Gewitter unterwegs !

Derzeit bilden sich speziell in der Osthälfte von Deutschland immer mehr kleine, aber durchaus gefährliche Gewitterzellen die extremen Starkregen, Sturmböen und auch Hagel mitbringen. Es zündet momentan in Bayern, Sachsen,Sachsen Anhalt und Thüringen. In Gewitternähe kann der Wind auch kurzzeitig Sturmstärke annehmen, auch ist mit überflutungen durch Starkregen zu rechnen. Wir halten euch weiterhin auf dem laufenden.

Kein Bild
Unwetter Archiv

+++ Weiterhin teils kräftige Gewitter (#UNWETTER!) aktiv +++

Die #Gewitter sind weiter nordöstlich vorangekommen und sorgen nun dort für teilweise heftigen Starkregen, Sturmböen und Hagel. In Unwetternähe kann es auch zu extrem heftigem #Starkregen, schweren Sturmböen (oder mehr) und größerem Hagel kommen! Die Gewitter bewegen sich weiterhin in nordöstliche Richtung! Auch weiterhin sind Unwetterwarnungen aktiv! Die #Unwettergefahr bleibt auch über Nacht bestehen. Sobald sich etwas an der Warnlage ändert, melden wir uns mit einem erneuten Update zurück! Euer Team von Unwetteralarm!

Unwetter Archiv

+++ Gewitter über Brandenburg zieht weiter nach Osten +++

Es muss weiterhin lokal mit kräftigem #Starkregen, aber auch mit #Hagel und #Sturmböen (oder mehr) gerechnet werden. Das #Gewitter ist nach wie vor sehr blitzaktiv und zieht in Richtung Osten voran. Vorsicht vor Blitzschlag. Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Lokal kann es auch zu Überflutungen kommen, ebenso können Gegenstände oder Äste durch die Luft gewirbelt werden. Vorsicht auch im Straßenverkehr – dort kann es kurzzeitig zu Sichtbehinderungen kommen. Am Nachmittag und am Abend können erneut kräftige Gewitter entstehen. Mehr dazu in unserer Vorwarnung unter: http://unwetteralarm.com/30-08-2015-wie-gehts-weiter-mit-den-gewittern/ Wir bleiben dran …