Kein Bild
Wettergefahren

16.07.2015 Vorwarnung Gewitter +++ Im Westen steigende Unwettergefahr +++ Hitzewarnung im Süden

Guten Tag liebe Leser !   Heute besteht vor allem von Rheinland Pfalz über Baden Württemberg , Bayern sowie das Saarland und Teile Hessens eine Warnung vor einer hohen #Wärmebelastung. Es wird heiß bei Temperaturen von über 30 Grad. Dabei nimmt auch die Luftfeuchte besonders im Südwesten und Westen zu so das auch das Schwüleempfinden steigt. Heute muss im Süden mit einzelnen Hitzegewittern gerechnet werden die jedoch nur #lokal auftreten werden. Dabei kann es zu Starkregen und Hagel kommen. Die möglichen Gewitter werden nicht jeden treffen. Im #Westen besteht dagegen vor allem am #Abend und in der #Nacht bis #Freitagmorgen Unwettergefahr. Dort können heftige #Gewittern von Frankreich und Benelux her hereinziehen. Hierbei sind schwere #Sturmböen, eventuell orkanartige Böen, heftiger #Starkregen und grösserer #Hagel möglich. Sogar ein #Tornado kann aufgrund vertikaler [weiterlesen]

Kein Bild
Wettergefahren

15.07.2015 Vorwarnung vor Gewitter im Westen und Süden des Landes

Am heutigen Mittwoch 15.07.2015 sind lokal #Gewitter zu erwarten. Im Süden können diese auch heftig ausfallen mit #Sturmböen und #Starkregen sowie kleinem #Hagel. In den anderen Gebieten wird Starkregen das Thema sein. Die Gewitter werden nach derzeitigem Stand in orografisch bedingten Gebieten am ehesten Auftreten. Das bedeutet vor allem in bergischen Gebieten wie die westlichen Mittelgebirge oder im Schwarzwald. Eine umfangreiche Schwergewitter- oder Unwetterlage ist nicht zu erwarten.

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Mehr Sonne, vor allem aber im Westen noch zeitweise nass mit kleiner Gewittergefahr

So langsam wird es auch in der Mitte Deutschlands freundlicher, wo es schon seit drei Tagen viele Wolken und verbreitet auch Regen oder Schauer gibt. Doch auch dort wird man trotz zeitweiligem Sonnenschein nicht trocken durch den Tag kommen. Vor allem zwischen dem Emsland und der Eifel sowie rüber in den Südostzipfel Niedersachsens und im Norden Hessens kann es nachmittags Schauer oder sogar einzelne Gewitter geben. Am Niederrhein regnet es nachmittags auch mal längere Zeit vor sich hin. Macht aber nix, denn das ist eine Warmfront, die sich dann in der kommenden Nacht weiter nach Norden bewegt und von Südwesten her zunehmend sommerlich warme bis heiße Luft im Schlepptau für den Donnerstag und Freitag hat. Am freundlichsten wird es heute wieder an der Ostsee sein und auch Richtung Alpen und [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Übersicht für Montag, 22.6. — im Westen viel Nass, im Norden Gewittergefahr

Mit Sommer hat das heutige Wetter gar nichts zu tun. Nahezu über dem ganzen Land hängen heute Nachmittag dichte Wolken, nur nordöstlich der Elbe, zur Ostseeküste hin und nach Nordfriesland scheint zumindest zeitweise die Sonne. Auch direkt am Alpenrand ist es ab und zu freundlich mit Sonnenschein und auch hier überwiegend trocken. Dazwischen aber hängen dichte Wolken und es regnet verbreitet länger andauernd. Vor allem von Westfalen bis zur Saar und Pfalz regnet es teilweise kräftig und hier können stellenweise 20 bis 30 Liter Regen pro Quadratmeter fallen. Zwischen dem Emsland, dem Münsterland und der Ostseeküste sind nachmittags dann auch einzelne Gewitter möglich und auch hier kann es in den Gewittern dann einiges an Regen geben, punktuell auch über 20 Liter pro Quadratmeter. In der kommenden Nacht verlagert sich der [weiterlesen]

Unwetter Archiv

+++ Gewitter im Westen Deutschlands aktiv +++

Aktuell befinden sich besonders über Nordrhein-Westfalen einige #Gewitter. Es kommt nicht nur #Starkregen runter, sondern lokal auch #Hagel. Des weiteren muss in Gewitternähe auch mit stürmischem #Wind gerechnet werden. Am Nachmittag können sich weitere Gewitter bilden. Eine #Unwettergefahr besteht jedoch im Moment nicht! Wir bleiben natürlich dran und melden uns zeitnah wieder. Euer Team von Unwetteralarm!

Kein Bild
Unwetter Archiv

+++ #Gewitter aus den Niederlanden erreichen den Westen Niedersachsens +++

In den Niederlanden sind derzeit einige #Gewitter unterwegs, die teilweise auch kräftig ausfallen. Die Gewitter ziehen weiter in nordöstliche Richtung. Wenn sie also den Kurs beibehalten, werden sie in den nächsten Minuten den Westen #Niedersachsen erreichen. Dann muss mit Sturmböen und #Starkregen in Gewitternähe gerechnet werden. Auch schwere Sturmböen sind denkbar. Kleiner Hagel ist ebenso möglich. Sollten sich die Gewitter weiter intensivieren oder Neubildungen auftreten, so melden wir uns umgehend mit einem Update zurück. Euer Team von Unwetteralarm!

Kein Bild
Unwetter Archiv

+++ Aus Westen nähern sich einzelne, kurze Gewitter +++

Aus Westen nähern sich einzelne, kurze #Gewitter, die sich örtlich und lokal eng begrenzt entladen werden. Sie können mit Graupel- oder Starkregenschauern einhergehen. Stürmische Böen oder #Sturmböen sind ebenfalls möglich, auch abseits von Gewittern. In Schauernähe muss heute generell mit teils stark auffrischendem Wind gerechnet werden. Sturmböen können heute also allgemein, bevorzugt aber in Schauer- oder Gewitternähe auftreten. Zudem besteht die Gefahr von #Blitzschlag! Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Haltet euch auch möglichst von Wäldern fern. Es besteht die Gefahr von Astbruch. Die Gewitter ziehen in östliche Richtung. Sollten sich Änderungen in der Intensität, Zugbahn oder im Warnbereich ergeben, so melden wir uns zeitnah mit einem Update zurück. Euer Team von Unwetteralarm!

Kein Bild
Unwetter Archiv

+++ #Wintergewitter ziehen von Westen auf – Warnung für NRW +++

Es nähert sich eine #Gewitterlinie von Westen, die in den nächsten Minuten auf Nordrhein-Westfalen treffen wird. Es sind teils kräftige Wintergewitter möglich. Besonders der Wind frischt in Gewitternähe noch einmal stark auf. Es sind schwere #Sturmböen bis 100 km/h möglich! Zudem muss mit heftigen Starkregenschauern und #Blitzschlag gerechnet werden. Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Vermeidet also, wenn möglich, den Aufenthalt im Freien in Gewitternähe! Haltet euch auch von Wäldern fern, da die Gefahr von Astbruch und umstürzenden Bäumen besteht! Auch können Graupelschauer in den Gewittern auftreten! Die Gewitter ziehen in östliche Richtung. In wie weit diese ostwärts vorankommen, kann derzeit nicht gesagt werden. Bei Bedarf melden wir uns aber unverzüglich mit einem Update zurück! Euer Team von Unwetteralarm!

Unwetter Archiv

+++ Frau Holle startet im Westen und Nordwesten wieder voll durch +++

Seit dem heutigen Morgen zieht eine Front mit #Schneefall vom Westen her über #Deutschland hinweg. Diese Front zieht weiter in Richtung Ost/Südost und erreicht somit immer mehr Regionen. Dort muss teilweise mit #Neuschneemengen von 5-10 cm in nur wenigen Stunden gerechnet werden. Ab dem Nachmittag kann es im Westen und Nordwesten jedoch wieder zu Schneeregen- oder Regenschauern kommen. Hier unsere Warnkarte mit der aktuellen Lage: Euer Team von Unwetteralarm!

Unwetter Archiv

+++Gewitter im Westen und Norden aktiv+++

Aktuell sind starke Gewitter (Graupel) vor allem in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein aktiv. Die Gewitter ziehen schnell Richtung Osten. Es ist mit starken Strumböen zu sowie kleinkörnigen Hagel zu rechnen.Wenn erforderlich aktualisieren wir die Warnung natürlich. Euer Team von Unwetteralarm.

Unwetter Archiv

+++ Gewitter aus dem Westen sind in Deutschland eingetroffen +++

Aktuell ziehen einzelne Gewitterzellen aus den Niederlanden nach Nordrhein-Westfalen rein. Dort muss wieder örtlich mit Starkregen und stürmischen Böen gerechnet werden. Auch kleinkörniger Hagel kann mit dabei sein. Unterwegs sind sie in östlicher Richtung. Zudem muss stellenweise mit kurzzeitigen Überflutungen gerechnet werden. Wir melden uns natürlich zeitnah wieder. Euer Team von Unwetteralarm!