Wetter-Warnlagebericht

Am heutigen Mittwoch wechselhaftes Wetter aus Westen

Deutschland liegt derzeit zwischen zwei Hochs.  Hoch Xandy mit seinem Zentrum über Russland und einem weiteren Hoch über den Azoren. Wettergefahren werden heute nicht erwartet. Am Mittwochfrüh schneit es in Hochlagen des Schwarzwaldes und des Westallgäus ab etwa 800 bis 1000 m leicht, sodass es dort zu Glätte kommt. Ansonsten ist es häufig stark bewölkt, wobei lediglich in einigen Hochlagen leichter Frost auftritt. Nebel tritt vor allem in der Mitte stellenweise auf, zudem muss in einigen Mittelgebirgskammlagen mit Sichteinschränkungen durch aufliegende Wolken gerechnet werden. Ansonsten sind mit keinen Wettergefahren zu rechnen. Am Donnerstag ist es überwiegend stark bewölkt oder bedeckt. Stellenweise fallen ein paar Tropfen Regen oder Sprühregen, die meiste Zeit ist es aber trocken. Am Nachmittag kommt im Nordwesten [weiterlesen]

Wetter-Warnlagebericht

Hoch Ursel bringt uns den ersten sommerlichen Tag in Deutschland

Das Hoch Ursel verlagert sich mit seinem Zentrum nach Osteuropa, dabei strömt weiterhin warme Luft aus Südwest nach Deutschland. Heute wird örtlich die 30 Grad Marke geknackt. Warnlage Deutschland : Am heutigen Mittwoch dominiert noch Hochdruckeinfluss, dabei können örtlich Werte um die 30 Grad erreicht werden. Am morgigen Donnerstag gelangen wir erneut unter Tiefdruckeinfluss, somit können sich erneut unwetterartige Gewitter entwickeln. Heute bleibt es sehr wahrscheinlich ohne markante Wettergefahren bei verbreitet sommerlichen Temperaturen weit über 20 Grad, im Westen und Südwesten örtlich sogar nahe 30 Grad. Lediglich im äußersten Norden von Deutschland besteht am Nachmittag und Abend eine ganz geringe Wahrscheinlichkeit für vereinzelte Schauer oder Gewitter. Auch die Nacht zum Donnerstag bleibt ohne nennenswerte Wettergefahren, es ist vielfach klar. Am [weiterlesen]