Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

Hoch Vensa sorgt für ruhiges und freundliches Wetter über Deutschland

Der Luftdruck in Deutschland steigt wieder an, damit verbunden bildet sich ein eigenständiges Hochdruckgebiet mit dem Namen Vensa. Der heutige Sonntag wird verbreitet freundlich und warnfrei Warnlage im Verlauf : Am Sonntagfrüh kann es an den bayrischen Alpen und in Niederbayern noch letzte Schauer geben. Von den Alpen bis zum Bayerischen Wald bleibt es bis zum Nachmittag wechselnd oder stark bewölkt, sonst ist im Tagesverlauf mit größeren Aufheiterungen zu rechnen. Es bleibt meist trocken über Deutschland. Die Temperaturen liegen zwischen 17 Grad an der See sowie in Alpentälern und bis 23 Grad am Oberrhein. Am Montag ist es locker bewölkt oder sonnig und trocken. Nur in den Alpen besteht eine geringe Wahrscheinlichkeit für lokale Schauer und Gewitter. Es werden Höchstwerte zwischen 20 und 26, in Küstennähe und im Bergland um 18 [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter-Warnlagebericht

freundliches Wetter am Sonntag in Deutschland, dank Hoch Sonja

Hoch Sonja liegt mit dem seinem Kern über der Ostsee und bestimmt kurzzeitig das Wetter über ganz Deutschland. Freundliches und ruhiges Wetter mit verbreitet viel Sonne, doch der schein trügt. Schon am Montag bringen neue Tiefausläufer über Frankreich neues unbeständiges Wetter, dass zu erst den  Westen und Süden und am Dienstag auch den Norden uns Osten erreichen. Am Sonntagfrüh ist der Himmel über Deutschland klar oder nur gering bewölkt, ganz vereinzelt gibt es Dunst- und Nebelfelder. Lediglich am Erzgebirge halten sich lockere Wolkenfelder. Die Temperaturen am Morgen liegen zwischen +5 und -4 Grad. Tagsüber scheint meist die Sonne, vor allem in der Osthälfte von Deutschland und im Bergland bilden sich lockere Quellwolken. Die Höchstwerte liegen im Norden und Osten zwischen 12 und 16 Grad, an der See zum Teil etwas [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter News

In der Nacht zum Sonntag im Bergland von Baden Württemberg leichter Frost

Im Tagesverlauf zieht die Kaltfront von Sturmtief Quentin von Norden her über Baden Württemberg hinweg, hinter dieser Kaltfront strömt deutlich kälter Luft ins Ländle. Vor allem im schwäbischen Bergland und im Schwarzwald wird in der Nacht zum Sonntag leichter Frost bis -2 Grad erwartet, dadurch streckenweise Glätte durch überfrierende Nässe. Am Samstagmittag zeigt sich ganz im Süden von Baden Württemberg anfangs noch die Sonne. Im übrigen Baden und Württemberg ist es stark bewölkt bis bedeckt. Zunächst fällt im Norden zeitweise Regen warnrelvante Mengen werden aber nicht erwartet. Bis zum Abend erreicht der Regen dann auch die Bodenseeregion. In der Nacht zum Sonntag werden die Wolken im nördlichen Baden Württemberg weniger, in der Südhälfte regnet es anfangs noch leicht. In den höchsten Schwarzwaldlagen fällt etwas Schnee. Rasch zieht sich der Regen [weiterlesen]

Unwetter Archiv

Tief bei Island lenkt milde Luft nach Deutschland

Ein umfangreiches Tief bei Island lenkt mit südwestlicher Strömung relativ milde Luftmassen nach Deutschland. Nur im Süden und Südosten hält sich am Sonntag gebietsweise noch etwas kältere Luft. WIND/STURM: In der Nacht zum Sonntag an den Küsten zeitweise Böen bis 70 km/h (Stärke 8), an der Nordsee auch Sturmböen bis 80 km/h (Stärke 9) aus südwestlicher Richtung. Im angrenzenden Binnenland und im westlichen Bergland Böen bis 60 km/h (Stärke 7). Auf einzelnen exponierten Bergen (Brocken, Fichtelberg) schwere Sturmböen oder orkanartige Böen von 90 bis 110 km/h (Stärke 10 bis 11). GLÄTTE: In der Nacht zum Sonntag im Süden und Südosten gebietsweise Glätte durch Reif, Nebelfrostablagerungen oder gefrierende Nässe. NEBEL:In der Nacht zum Sonntag im Süden und in der Mitte gebietsweise Nebel mit Sichtweiten von zum Teil unter 150 m. Copyright [weiterlesen]

Unwetter Archiv

Sonntag:Im Norden heute teils stürmisch und regnerisch

Der Norden von Deutschland bekommt am 3.Advent kaum die Sonne zu sehen.Atlantische Tiefausläufer ziehen in rascher Folge über die Nordhälfte Deutschlands hinweg. Der Süden gelangt dagegen unter leichten Hochdruckeinfluss. NEBEL: Heute Vormittag gebietsweise noch dichter Nebel. In der Nacht zum Montag erneut verbreitet Nebel mit Sichtweiten unter 150 m. GLÄTTE/SCHNEEFALL: Heute Vormittag vor allem im Süden und im östlichen Bergland Glätte durch überfrierende Nässe oder Reif, teils auch durch geringfügigen Schneefall oder gefrierenden Regen. Später kaum noch Glättegefahr. In der Nacht zum Montag vor allem im Süden wieder Reifglätte, im höheren Bergland gefrierende Nässe. WIND: Heute im Norden, Westen und im Bergland gebietsweise Böen bis 60 km/h  aus südwestlicher Richtung. An der See, im schleswig-holsteinischen Binnenland und in exponierten Berglagen auch Sturmböen bis 85 km/h , auf dem Brocken bis [weiterlesen]