Kein Bild
Wetter News

Am Dienstag vor allem in Norden von Bayern markanter Dauerregen

Das kleine Tief Utz sorgt auch in Bayern für kühles und wechselhaftes Wetter, vor allem in Nordbayern markanter Dauerregen mit 24 stündigen Regenmengen von 30 bis 50 Liter pro Quadratmeter. Fangen wir mit den guten Nachrichten an, denn der Süden von Bayern profitiert am Nachmittag von einem kurzen Zwischenhocheinfluss, dabei kommt es dann auch zu Sonnenschein und es bleibt trocken. Im Norden von Bayern, herrscht der Einfluss von Tief Utz. Bis heute Nachmittag kommen in Nordbayern noch einmal großflächig Mengen zwischen 5 und 15 Liter pro Quadratmeter zusammen, so dass sich innerhalb von 24 Stunden insgesamt 30 bis 50 Liter pro Quadratmeter, eine Dauerregenwarnung ist aktiv. Ebenfalls ist am Nachmittag, dies vor allem auf dem Fichtelberg mit stürmischen Böen bis max 70 kmh zu rechnen, im Flachland des westlichen Frankens [weiterlesen]

Kein Bild
Wetter News

Die Kaltfront von Tief Otto erreicht Bayern

Die Kaltfront von Tief Otto greift von Nordwesten her auf Bayern über und erreicht in der Nacht zum Sonntag die Alpen, dort stauen sich die Wolken und es setzt Dauerregen ein. Heute Nachmittag treten in freien Lagen von Bayern einzelne Böen um 50 km/h aus West auf. In den Kammlagen der östlichen bayrischen Mittelgebirgen und auf höheren Alpengipfeln sind stürmische Böen um 70 km/h dabei. Am Abend lässt der Wind im Flachland nach, auf den Bergen ändert sich an der Windsituation nicht viel. An den bayrischen Alpen setzt am Abend Dauerregen ein. In einem Zeitraum von knapp 60 Stunden kommen dabei bis zum Dienstag zwischen 50 und 70, in Staulagen zwischen den Allgäuer Alpen und dem Mangfallgebirge stellenweise bis 90 l/qm zusammen. Am Ostersonntag bleibt es an den bayrischen Alpen [weiterlesen]